Paderborn, 30. März 2015. Erzbischof Hans-Josef Becker feierte am Montag der Karwoche die Chrisammesse im Hohen Dom zu Paderborn. Der feierliche Gottesdienst war Teil des Frühjahrspriestertreffens, an dem rund 170 Priester aus dem ganzen Erzbistum Paderborn teilnahmen. In der Chrisammesse erneuerten die Priester ihr Weiheversprechen und wurden die Heiligen Öle geweiht.

Paderborn/Düsseldorf, 30. März 2015 (cpd) – Die Auswirkungen des demografischen Wandels betreffen zuerst die Menschen auf dem Land. Darauf macht die Caritas in Nordrhein-Westfalen mit ihrer Jahreskampagne 2015 „Stadt-Land-Zukunft“ aufmerksam. „Für die Versorgung im ländlichen Raum sind verlässliche, auskömmlich finanzierte Angebote erforderlich“, schreibt der Paderborner Diözesan-Caritasdirektor Josef Lüttig in der neuen Ausgabe der Zeitschrift „Caritas in NRW“ (2/2015).

Paderborn, 30. März 2015. Hunderte Luftballons, annähernd 200 Jugendliche und eine lautstarke Sambagruppe, angeführt von Ministranten mit Kreuz und Jesus-Ikone, bahnen sich ihren Weg durch das geschäftige Treiben in der Paderborner Einkaufsstraße. Zum Jugendtag im Erzbistum Paderborn, der unter der Leitfrage „Wofür schlägt mein Herz?!“ steht, erinnert am Vorabend des Palmsonntags die katholische Jugend farbenfroh und fröhlich an den Einzug Jesu in Jerusalem.

Paderborn, 28. März 2015. Dompropst Monsignore Joachim Göbel führte am Samstag zu Beginn des Kapitelsamtes im Hohen Dom zu Paderborn Pfarrer Dr. Gerhard Best (57), Dechant des Dekanates Hellweg und Pfarrer der Pfarrei Jesus Christus in Lippetal, und Propst Andreas Coersmeier (56), Stadtdechant des Dekanates Dortmund und Propst der Pfarrei St. Johannes Baptist in Dortmund, in ihr neues Amt als nichtresidierender Domkapitular ein.

Paderborn, 27. März 2015. Am 27. März 1945 wurde die Stadt Paderborn von 270 Bombern der britischen Luftwaffe Paderborn dem Erdboden gleichgemacht und in ein Flammenmeer verwandelt. Auch der Hohe Dom zu Paderborn wurde schwer beschädigt. Am heutigen Freitag jährte sich der Tag des Luftangriffs zum 70. Mal: Das Paderborner Metropolitankapitel und die Stadt Paderborn gedachten der Opfer in einem Gottesdienst im Dom, dem Dompropst Monsignore Joachim Göbel vorstand.

Weitere Artikel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9