logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
Besim Mazhiqi / Erzbistum Paderborn

Der Ständige Diakonat im Erzbistum Paderborn

Lange Zeit war das Amt des Ständigen Diakons in der Kirchengeschichte in Vergessenheit geraten. Durch das Zweite Vatikanische Konzil (1962 bis 1965) wurde es wieder eingeführt und damit stärker betont.

Was sind die Aufgaben eines Diakons?

Aus der Verbindung zu Jesus Christus begleitet der Diakon die Armen und Menschen am Rand der Gesellschaft. Er behält als Auge der Ortsgemeinde und im Sinne der „Werke der Barmherzigkeit“ die Notleidenden, Hungernden, Dürstenden, Fremden, Nackten, Kranken und Gefangenen im Blick (vgl. Mt 25, 31-46). Der Dienst der Diakone beschränkt sich aber nicht nur auf den sozial-karitativen Dienst: Ein Diakon übernimmt auch Aufgaben in Liturgie, Verkündigung und Glaubensweitergabe.

Weitere Informationen über die Voraussetzungen für den Dienst des Diakons, die theologische und praktische Ausbildung erfahren Sie auf der Homepage der Ständigen Diakone

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit