Die österliche Dimension des Lebens bezeugen

Erzbischof Hans-Josef Becker predigt am Ostersonntag über die „Zumutung“ der Osterbotschaft

Paderborn, 21. April 2019. Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker feierte das Hochfest Ostern am Ostersonntag mit zahlreichen Gläubigen in einem festlichen Pontifikalamt im Hohen Dom zu Paderborn. „Ostern kann man glauben, aber nicht zeigen. Doch man kann Ostern leben. Wie können wir Ostern so bezeugen, dass unser Leben von Gott her auch für die anderen sichtbar und deutlich wird?“, fragte der Paderborner Erzbischof in seiner Predigt.

„Aus dem scheinbaren Ende schafft Gott die Wende“

Erzbischof Hans-Josef Becker feiert die Osternacht im Hohen Dom

Paderborn, 20. April 2019. „Wo das Machbare an seine Grenzen stößt, erinnert diese Nacht an die Möglichkeit der Unmöglichkeit. Wo uns nur Kleinmut übrig zu bleiben scheint, verkündet die Osternacht: Gott hat uns Freude und Zukunft eröffnet“, sagte Erzbischof Hans-Josef Becker in seiner Predigt bei der Feier der Osternacht im Hohen Dom. Zur Eröffnung der Feier, zu der zahlreiche Gläubige am Abend des Karsamstags in den Hohen Dom gekommen waren, hatte Erzbischof Becker vor dem Paradiesportal des Doms die Osterkerze entzündet.

"Viele Menschen guten Willens geben dem Glauben ein Gesicht"

Oster-Interview mit Erzbischof Hans-Josef Becker

Das Thema Missbrauch, der Vertrauensverlust, die Reaktionen auf den Brief zum Jahreswechsel: Das erste Quartal dieses Jahres war voller Herausforderungen. "Hätte ich insbesondere im Hinblick auf Ostern keine tragende Zuversicht, wäre ich wohl kein Christ", sagt Erzbischof Hans-Josef Becker - nicht nur mit Blick auf das Hochfest der Christen, sondern auch auf die Themen, die ihn und die Menschen im Erzbistum aktuell bewegen. Denn: "Viele Menschen guten Willens geben dem Glauben ein Gesicht." Im Oster-Interview bezieht Erzbischof Becker ausführlich Position.

Paderborn, 18. April 2019. Wer mit dem jährlichen Feiertag „Karfreitag“ aufgewachsen ist, wird die Zumutung, die in diesem Tag steckt, vermutlich oft gar nicht mehr wahrnehmen. Und doch ist diese Zumutung da: Karfreitag ist ein Feiertag, der eine Hinrichtung zum Inhalt hat. Denn an diesem Tag gedenken Christen des Leidens und des Todes Jesu Christi.

Weitere Artikel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11