logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
Matej Kastelic / Shutterstock.com

Erwachsenen- und Familienbildung

Die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung – KEFB – ist die Einrichtung der Erwachsenenbildung im Erzbistum Paderborn und leistet einen Beitrag zur Zukunft der Kirche.

Sie initiiert, konzipiert und organisiert in Kooperation und gemeinsam mit ihren Partnern Angebote der Erwachsenen- und Familienbildung in Kirche und Gesellschaft. Die KEFB kooperiert mit kirchlichen wie auch mit nicht kirchlichen Partnern. Kernbereiche der Bildungsarbeit sind die Familienbildung, die berufliche Bildung, die religiös-theologische Bildung, die kulturelle Bildung und die Qualifizierung der ehrenamtlich Engagierten auf der Grundlage des Zukunftsbildes. Ehrenamtlich getragene Bildungsarbeit ist in der KEFB ausdrücklich erwünscht.

Mit ihren fünf regionalen Dienststellen erfüllt die KEFB ihren Auftrag einer flächendeckenden pastoralen Bildungsarbeit im Erzbistum Paderborn. Die hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KEFB-Standorte in Arnsberg, Bielefeld, Dortmund, Olpe und Paderborn gestalten eigene Bildungsangebote und unterstützen die Bildungswerke und Bildpunkte in den Dekanaten. Klicken Sie die unten stehenden Links des gewünschten Standortes an, und Sie erhalten genauere Informationen zu diesem Standort:

„bilden und tagen“ im Erzbistum Paderborn

Unter der Dachmarke „bilden und tagen“ bündelt das Erzbistum Paderborn das breite Leistungsspektrum der fünf Bildungshäuser und Akademien. Hier finden Sie Orte der Bildung und der Begegnung, die den idealen Rahmen für Veranstaltungen, Tagungen und Konferenzen bieten. Sie schaffen zugleich Raum für geistige und geistliche Auszeiten und ermöglichen es Menschen, ihren Alltag zu unterbrechen und Neues kennenzulernen.

Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Elkeringhausen

Ein Ort zum „Einfach-mal-raus-kommen“: Direkt neben dem Urlaubsgebiet Winterberg liegt das Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius. Gäste finden hier einen Ruhepol und eine Oase. Die Bildungsstätte versteht sich als Haus für Menschen, die Lebens- und Sinnorientierung suchen und Kraft schöpfen möchten für Leib und Seele. Die Natur lädt aber auch ein zum Aktivsein. Das Kursprogramm hat zum Beispiel die Schwerpunkte persönliche Entwicklung, Liebe und Partnerschaft, Krisenzeiten, Männerarbeit, Spiritualität.

Die Hegge – Christliches Bildungswerk

Das „Christliche Bildungswerk DIE HEGGE“ ist ein ökumenisch offenes Bildungshaus, das von der katholischen Frauenkommunität Hegge getragen wird. Die Hegge möchte zu mündigem Christsein und befähigen, Glaubensvertiefung ermöglichen sowie zur Mitverantwortung in Beruf und Öffentlichkeit ermutigen.

Katholische Akademie Schwerte

Der Anspruch der Katholischen Akademie Schwerte – Bildungs- und Tagungshaus – ist es, den Dialog von Kirche und Gesellschaft aktiv mitzugestalten und neue Zugänge zu den drängenden Daseinsfragen und Gestaltungsmöglichkeiten menschlichen Zusammenlebens zu eröffnen.

Katholische Landvolkshochschule Anton Heinen, Hardehausen

Die katholische Landvolksschule Hardehausen ist ein Ort des Lernens, der Begegnung und des Dialogs. Die vielfältigen Themenangebote richten sich an alle gesellschaftlichen Gruppen, denen die Gestaltung des ländlichen Raumes ein Anliegen ist. Insbesondere versteht sich die Landvolkshochschule als Anlaufstelle für landwirtschaftliche Unternehmerinnen und Unternehmer, ihre Familien, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Kurse und Veranstaltungen ermutigen Menschen unterschiedlicher Herkunft und verschiedenartigster Erfahrung zum Austausch. Kirchliches Leben auf dem Land soll gefördert werden.

Liborianum

Das Bildungs- und Gästehaus Liborianum Paderborn wird von Mai 2018 bis Sommer 2020 umgebaut.  Das Liborianum ist ein Ort der Begegnung, Besinnung und Bildung. Inhaltlich konzentriert sich das Haus auf Fort- und Weiterbildung Hauptamtlicher und Ehrenamtlicher.

St.-Klemens-Kommende, Dortmund

Als Schnittstelle zwischen Kirche und Welt will die Kommende Dortmund Menschen für das Gerechtigkeitsideal der Katholischen Soziallehre sensibilisieren. Sie will Signale setzen für die für die Gestaltung eines gerechten Miteinanders und fördert die Diskussion über ethische Grundsätze.

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit