logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

Abschied von Herrn Apostolischen Protonotar Alfons Hardt aus seinem Amt als Generalvikar

Als Papst Franziskus das Rücktrittsgesuch von Erzbischof em. Hans-Josef Becker zum 1. Oktober 2022 annahm, erlosch entsprechend dem kirchlichen Recht zugleich das Amt des Generalvikars, das Prälat Alfons Hardt seit 2004 innehatte. Das Erzbistum Paderborn blickt dankbar auf seine Amtszeit als Generalvikar zurück. Als Domdechant bleibt er nun weiter dem Metropolitankapitel zu Paderborn erhalten.

Rückblick

Schauen Sie hier mit uns auf 18 bewegte Jahre, die Prälat Alfons Hardt in der Leitung der Diözese entscheidend mitprägte. Es sind Jahre, in denen das Erzbistum unter Beteiligung aller ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitenden einen Weg in die Zukunft suchte und fand – ein Weg, der mit dem Abschied des Erzbischofs und seines Generalvikars gleichwohl nicht zuende ist. Doch die Weichen sind gestellt.

Abschied

Am 11. November 2022 verabschiedete sich das Erzbistum Paderborn vom ehemaligen Generalvikar in einem Vespergottesdienst aus dem Hohen Dom.

Gute Wünsche

Hier haben Sie auch die Gelegenheit, Prälat Alfons Hardt persönliche Worte zu seiner Verabschiedung in einem Gästebuch zu hinterlassen. Nutzen Sie das Online-Formular, um Ihre Grüße und Wünsche einzutragen:

Verabschiedung als Generalvikar: Prälat Alfons Hardt sagt Tschüss

Das Ende von 18 Jahren als Generalvikar: Prälat Alfons Hardt wurde im Erzbistum Paderborn von seinem Amt als Generalvikar verabschiedet. Ein Tag voller Emotionen, Dank und Erinnerungen an schöne gemeinsame Jahre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Begegnungen und Wünsche zur Verabschiedung

Wir haben alte und aktuelle Weggefährten und Bekannte von Prälat Alfons Hardt gefragt, was sie mit ihm verbinden und was sie ihm für die Zukunft wünschen. Diese Erinnerungen und Begegnungen sind hier im Video zusammengestellt. Mit: Diakon Heinz-Rüdiger Lülff aus Menden, Msgr. Michael Hardt, Schwester Ancilla vom Michaelskloster Paderborn, Msgr. Georg Austen vom Bonifatiuswerk, der frühere Dompropst Dr. Wilhelm Hentze, Pfarrer Peter Gede und Martina Kahmen aus dem Generalvikariat Paderborn.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vespergottesdienst mit Verabschiedung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

18 Jahre im Amt des Generalvikars

Als Generalvikar des Erzbischofs von Paderborn unterstützte Prälat Alfons Hardt das Vorhaben von Erzbischof em. Hans-Josef Becker, das Erzbistum in eine gute Zukunft zu führen, voll und ganz. Es waren bewegte Jahre, die wir hier in einer Bildergalerie noch einmal aufleben lassen:

Vita

Der 1950 geborene Sauerländer Alfons Hardt studierte zunächst Rechtswissenschaften, bevor er sich der Theologie und Philosophie zuwandte. Er wurde 1981 von Erzbischof Johannes Joachim Degenhardt zum Priester geweiht. Erfahren Sie mehr über seinen Weg vom einfachen Vikar zum Generalvikar:

„Wachsen, und zwar qualitativ“

Im August 2020 sprachen Generalvikar Hardt und Msgr. Dr. Bredeck darüber, in welche Richtung sich das Erzbistum Paderborn und speziell seine Leitungsstruktur mit dem Erzbischöflichen Generalvikariat verändern muss. Ein Gesprächstermin über Vergangenheit und Zukunft der Kirche:

Interview

Nach fast 18 Jahren als Generalvikar blickt Prälat Alfons Hardt anlässlich seiner Verabschiedung am 11. November 2022 zurück – auf seinen Werdegang, sein Priestersein und seine Zeit als Alter Ego des Paderborner Erzbischofs. Was wünscht der frühere Generalvikar seiner Kirche? Auch darüber spricht er im Interview – und macht dabei Mut.

Der Generalvikar als Blogger

„Wer sind wir eigentlich?“ lautete der Titel des ersten Artikels im 2019 neu erscheinenden „Kulturwandel-Blog“. Generalvikar Alfons Hardt begann damit eine Reihe von Texten, in denen das, was das Zukunftsbild als Vision entworfen hatte, mehr und mehr an Konturen gewann. Hardt und weitere Autoren aus der Diözesanleitung wandten sich im Kulturwandel-Blog an alle ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitenden. Lesen Sie hier die Beiträge des Generalvikars nach:

© Sergey Nivens / Shutterstock.com
Wer sind wir eigentlich?
MEHR
© mozakim / Shutterstock.com
Wandel vorleben, nicht vorgeben!
MEHR
© maxbelchenko / Shutterstock.com
Das Zukunftsbild Frucht bringen lassen
MEHR
© A.Basler / Shutterstock.com
Sich auf Gott zubewegen
MEHR
© G-Stock Studio / Shutterstock.com
„Nicht zuständig“ ist keine Option
MEHR
© J.K2507 / Shutterstock.com
Zur Fastenzeit: Sich fest machen im Glauben
MEHR
© Pasuwan / Shutterstock.com
Neu Kurs aufnehmen
MEHR
© Besim Mazhiqi
Libori 2020: anders, aber besonders wertvoll
MEHR
© Amanda Carden / Shutterstock.com
Weihnachten 2020 – kein Problem!
MEHR
© Thomas Throenle/Erzbistum Paderborn
Fenster im Hohen Dom mit der Darstellung des heiligen Liborius zwischen den Kathedralen von Le Mans und Paderborn.
Eine Freundschaft als Hoffnungszeichen
MEHR
© NATNN / Shutterstock.com
Aus Gottes Gegenwart Kraft schöpfen
MEHR
© antoniohugo / Shutterstock.com
Dienst an unserer Gemeinschaft
Engagement im ehrenamtlichen Ordnungsdienst und beim Live-Streaming
MEHR
© Chayapak Jansavang / Shutterstock.com
Kirche ist lebendig!
MEHR
© KieferPix / Shutterstock.com
Gut zu sich sein – für den Nächsten!
MEHR
© PHOTOCREO Michal Bednarek / Shutterstock.com
Auf geht’s! Worauf sollen wir warten?
MEHR
© Lolostock / Shutterstock.com
Halt geben, statt zu diskriminieren
MEHR
© Martin Schroeder/Shotshop.com
Steine des Anstoßes oder mahnende Zeichen?
MEHR
© Guitarfoto / Shutterstock.com
Das „Wir“ gibt den Takt vor
MEHR
© Poh Smith / Shutterstock.com
Das Gute sehen
MEHR
© Besim Mazhiqi
Warum eigentlich Kirche?!
MEHR

„Ich möchte mich von Herzen bei Ihnen für die gemeinsamen Jahre bedanken“

Der scheidende Generalvikar Alfons Hardt wendete sich am 1. Oktober 2022 mit persönlichen Worten an alle Mitarbeitenden. Papst Franziskus hatte das Rücktrittsgesuch von Erzbischof em. Hans-Josef Becker angenommen und somit erlosch Hardts Amt als Generalvikar gemäß Kirchenrecht. Hier blickt er selbst auf die vergangenen Jahre zurück und verabschiedet sich mit Dank und guten Wünschen:

© Besim Mazhiqi
© Besim Mazhiqi
 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit