Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Veranstaltungen
September 24
September
18

Theorien der Gerechtigkeit

18.09.2021 - 19.09.2021 | Katholische Akademie Schwerte | Seminare und Fortbildungen

Amartya Sen und Martha Nussbaum: Was ist gerecht?

Akademie setzt Seminarreihe zur politischen Philosophie fort

Am 18.-19. September 2021 stehen zwei prominente Zeitgenoss*innen im Mittelpunkt. Der Nobelpreisträger Amartya Sen (*1933), dem 2020 auch der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen wurde, und die sehr eng mit ihm zusammenarbeitende Chicagoer Philosophin Martha Nussbaum (*1947), entwickelten mit ihrem »Fähigkeitenansatz« (Capabilities Approach) eine viel beachtete Gerechtigkeitstheorie.

Sie steht auf dem Boden des politischen Liberalismus und wendet sich doch gegen die von Rawls wieder stark gemachte Vertragstheorie. Insbesondere gegen eine an einheitlichen Maßstäben gemessene Verteilung von Grundgütern richtet sich das Anliegen, die Verwandlung der Güter in Lebenschancen in den Mittelpunkt zu rücken, die von der individuellen Befähigung der Menschen abhängig ist. Damit sind nicht nur eigene Fähigkeiten, sondern auch gesellschaftliche und politische Bedingungen eines guten Lebens gemeint. Sen wirkte maßgeblich mit an der Entwicklung bedeutender ökonomischer Indizes, wie etwa dem Welt-Entwicklungs-Index. Nussbaum wendet den Fähigkeitenansatz auf spezielle Fragestellungen, wie etwa die Frauenrechte oder die Berücksichtigung von Menschen mit Behinderungen, an.

Referent der Reihe ist der Philosoph Prof. Dr. Michael Bösch, Paderborn.

Die Veranstaltung findet unter den Auflagen des zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Hygienekonzepts der Akademie statt.

Anmeldung:

Weitere Informationen:

Katholische Akademie Schwerte
Bergerhofweg 24
58239 Schwerte
02304-477-153
siepmann@akademie-schwerte.de
www.akademie-schwerte.de