Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Veranstaltungen
August 30
August
30

Sonntagsmusik mit Mozarts Messe in F-Dur, KV 192

30.08.2020 | Hoher Dom zu Paderborn | Konzerte

Um auch das Konzerterlebnis des klingenden Doms weiterhin zu ermöglichen, haben die Dommusiker um Domkapellmeister Thomas Berning für das 2. Halbjahr 2020 den Konzertkalender umgestellt und um einige spannende kleinformatige Veranstaltungen bereichert. Einige davon machen auch den Hohen Dom zu Paderborn zu einem der besonderen Spielorte im Paderborner Kultursommer 2020 und bereichern die Termine dort um eine weitere Programmfarbe.

Das Solistenquartett Ina Siedlaczek, Sarah Romberger, Nils Giebelhausen und Fabian Kuhnen hat schon mehrfach zusammen bei Pontifikalämtern im Hohen Dom gesungen. In einem Konzert von Wolfgang Amadeus Mozarts kleinen Kirchenmusikwerken am 30. August um 15.30 Uhr übernehmen sie sowohl die solistischen Partien als auch die Rolle des Chores. Begleitet werden sie von einem Streichquintett aus Studierenden der Hochschule für Musik Detmold. Die Leitung von der Orgel aus übernimmt Domkapellmeister Thomas Berning.

Mozarts kirchenmusikalisches Schaffen umfasst neben seinen großen Messen, Litaneien und seinem Requiem auch eine Vielzahl selten zu hörender kleiner Werke, geschrieben für den praktischen Gebrauch in der Liturgie der Peterskirche in Salzburg. Es sind wundervolle Schöpfungen, in denen Mozart auf kleinstem Raum seine melodische und kontrapunktische Meisterschaft einsetzt. Schon zu Mozarts Lebzeiten wurden diese Werke oft in kleinen, auch solistischen Besetzungen aufgeführt. Dieser Praxis folgend werden in diesem Konzert alle Werke von nur vier Solisten und einem Streichquintett musiziert. Sie entfalten auf diese Weise einen kammermusikalischen Reiz. Nachempfunden wird die Abfolge einer werktäglichen Messe an einem Marienfeiertag, die im ausgehenden 18. Jahrhundert an den Bischofssitzen, Höfen und in Klöstern manchmal mehrmals am Tag mit Figuralmusik gestaltet wurden. Im Zentrum steht die Messe in F-Dur, KV 192. Dazu erklingen das vierstimmige Offertorium „Sancta Maria, Mater Dei“ und „Sub tuum präsidium“ für 2 Soprane und Streicher. Bei den Kirchensonaten für Streicher und konzertierende Orgel saß Mozart oft selbst an der Orgel. Den Abschluss bildet Mozarts berühmtes „Ave verum corpus“, mit dem er kurz vor seinem Tod an noch einmal ein unsterbliches Kleinod schuf.

Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de