logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

Neue Form der bistumsübergreifenden Zusammenarbeit

Pfarrer Ulrich Liehr übernimmt die Gesamtleitung des pastoralen Raums Lippetal
© Besim Mazhiqi / Erzbistum Paderborn
Pressemeldung
20. Januar 2023
Herzfeld / Münster/ Paderborn

Neue Form der bistumsübergreifenden Zusammenarbeit

Pfarrer Ulrich Liehr übernimmt die Gesamtleitung des pastoralen Raums Lippetal

Pfarrer Ulrich Liehr übernimmt die Leitung des gesamten pastoralen Raums Lippetal. Der 42-Jährige, der die Pfarrei Jesus Christus Lippetal (Erzbistum Paderborn) leitet, wird künftig zusätzlich auf Dauer die Pfarrei St. Ida in Herzfeld und Lippborg (Bistum Münster) leiten. Seit dem Weggang von Pfarrer Jochen Kosmann ist er hier bereits Pfarrverwalter. Aufgrund des Priestermangels gibt es nur noch einen gemeinsamen Pfarrer.

Über die neue Regelung informierten Weihbischof Dr. Stefan Zekorn und Personalreferent Matthias Mamot seitens des Bistums Münster sowie Oliver Lücke, kommissarischer Leiter des Bereichs Pastorales Personal im Erzbistum Paderborn, am 19. Januar. Sie sprachen dazu mit Vertreterinnen und Vertretern der Seelsorgeteams und der Gremien des bistumsübergreifenden pastoralen Raums.

Der pastorale Raum Lippetal besteht seit 2012 und steht nicht im Zusammenhang mit dem aktuellen Prozess zur Entwicklung pastoraler Räume im Bistum Münster. Die beiden selbstständigen Pfarreien Jesus Christus in Lippetal und St. Ida in Herzfeld und Lippborg gehören zur Kommune Lippetal im Kreis Soest und verbinden die beiden Diözesen Münster und Paderborn.

Neue Leitungsformen – Bistumsübergreifende Gestaltung

„Die Kirche setzt heute schon auf vielfältige neue Leitungsformen und wird das in Zukunft sicher noch weiter ausbauen“, sagte Mamot. In diesen Zusammenhang passe die bistumsübergreifende Gestaltung des pastoralen Raums Lippetal. „Ein Vorteil ist, dass die Menschen hier seit Jahren eng zusammenarbeiten“, betonte Mamot. Die inzwischen mehr als zehnjährige dauerhafte Kooperation der beiden Pfarreien hat sich in den vergangenen Jahren weiter verstärkt: Seit 2016 tagen die Pfarreiräte gemeinsam, im vergangenen Jahr wurden zudem die beiden Gremien durch Gemeindeteams ersetzt, aus denen Vertreterinnen und Vertreter einen gemeinsamen Pastoralrat bilden.

Das Seelsorgeteam des pastoralen Raums besteht aus zwei Priestern, drei Pastoralreferentinnen und -referenten, einem Diakon, einem weiteren Seelsorger sowie zwei Priestern und einem Diakon im Ruhestand. Es kann auf weitere Unterstützung hoffen: Professor Dr. Adrian Wypadlo, Priester des Erzbistums Paderborn, wird sich in der Nachbarschaft von Lippetal niederlassen. Er wird regelmäßig in dem pastoralen Raum Gottesdienste feiern.

„Ich gehe mit Freude an die Aufgabe“

Ulrich Liehr, der seit 2018 Pfarrer von Jesus Christus in Lippetal ist und zuvor als persönlicher Referent des emeritierten Erzbischofs Hans-Josef Becker tätig war, freut sich auf die erweiterte Aufgabe, begegnet ihr aber auch mit Respekt: „Seitdem ich in Lippetal bin, waren wir immer zwei Pfarrer und konnten die Aufgaben gut verteilen.“ Die neue Aufgabe bringe deshalb auch Herausforderungen mit sich. „Aber ich lebe gerne hier in Lippetal und kenne auch das nördliche Lippetalden Teil des Bistums Münster schon durch meine Tätigkeit und unseren pastoralen Raum. Deswegen gehe ich mit Freude an die Aufgabe, auch im Bewusstsein, dass ich das Ganze nicht alleineschultern muss, sondern ein tolles Team von Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen habe, dasgemeinsam mit mir ins gleiche Rad greifen kann“, so Liehr.

Der Tag der Pfarreinführung wird noch im Pastoralrat abgestimmt.

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit