logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

Neue Auszubildende an Bord bringen frischen Wind

Prälat Thomas Dornseifer heißt acht junge Mitarbeitende im Erzbischöflichen Generalvikariat willkommen
© Sabrina Voss/Erzbistum Paderborn
Pressemeldung
03. August 2022
Paderborn

Neue Auszubildende an Bord bringen frischen Wind

Prälat Thomas Dornseifer heißt acht junge Mitarbeitende im Erzbischöflichen Generalvikariat willkommen

Acht neue Auszubildende haben jetzt im Erzbischöflichen Generalvikariat, im Medienzentrum und im Bildungs- und Tagungshaus Liborianum in Paderborn ihren Berufsweg begonnen. Prälat Thomas Dornseifer begrüßte als stellvertretender Generalvikar die neuen Mitarbeitenden am Mittwoch, 3. August 2022, in Paderborn. Die fünf Frauen und drei Männer aus Paderborn, Borchen und Hövelhof lassen sich zu Verwaltungsangestellten, zum Fachinformatiker für Systemintegration, zu Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste sowie zur Hotelfachfrau und zum Koch ausbilden. „Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich in unserer Dienstgemeinschaft wohlfühlen“, sagte Prälat Thomas Dornseifer. Er zeigte sich überzeugt: „Junge Mitarbeitende bringen frischen Wind in eine Organisation.“

Prälat Dornseifer lud die jungen Frauen und Männer ein, „den Kolleginnen und Kollegen über die Schulter zu schauen, Fragen zu stellen und wissbegierig zu bleiben“. Er wünsche den neuen Auszubildenden, „dass Sie sich das fachliche Know-how erwerben, mit denen Sie Menschen später weiterhelfen können“, so der stellvertretende Generalvikar.

Jasmin Finkemeier aus Hövelhof, Luise Schubert aus Paderborn und Jannik Walter aus Borchen haben eine Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten im Erzbischöflichen Generalvikariat begonnen. Marcel Rose aus Paderborn wird an gleicher Stelle den Beruf des Fachinformatikers für Systemintegration erlernen. Im Bildungs- und Tagungshaus Liborianum starten Nele Sieweke und Justin Scheipers, beide aus Paderborn, ihre Ausbildungen zur Hotelfachfrau beziehungsweise zum Koch. Im Medienzentrum lassen sich die beiden Paderbornerinnen Rosalie Bunte und Amelie Kube zu Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste ausbilden.

Lernen und vernetzen

Sie sei „mit der Kirche aufgewachsen“, berichtet Luise Schubert, die auch die St. Michael-Schulen in Paderborn besucht hat. Deshalb habe es sich für sie quasi gefügt, dass sie jetzt im Erzbischöflichen Generalvikariat ihre Ausbildung macht. Hier erwartet sie, „viel zu lernen und gute Kontakte zu knüpfen“. Auch ihr neuer Azubi-Kollege Jannik Walter hatte in seinem bisherigen Leben „viele Berührungspunkte mit der Kirche“, zum Beispiel durch sein Engagement bei den Pfadfindern. Im Rahmen einer vorherigen Ausbildung im sozialen Bereich habe er das Erzbistum ebenfalls im schulischen Bereich erlebt. Der Borchener freut sich nun, als Verwaltungsfachangestellter vielfältige Einblicke in den kirchlichen Dienst zu gewinnen.

Gemeinsam mit Prälat Dornseifer hießen Frank Rosenberger, Leiter des Bereichs Personal und Verwaltung im Generalvikariat, sowie Tabea Gettert als Ausbildungsleitung, die neuen Mitarbeitenden willkommen: „Nutzen Sie die Zeit Ihrer Ausbildung, um das Gelernte mitzunehmen auf Ihrem weiteren persönlichen Weg“, sagte Rosenberger, der insbesondere betonte, dass ein Ausbildungsstart ohne aktuelle Maskenpflicht seit langer Zeit wieder etwas Besonderes sei.  Tabea Gettert ergänzte: „In Ihrer Altersgruppe ist der persönliche Kontakt enorm wichtig. Nutzen Sie deshalb die vielfältigen gemeinsamen Aktionen, die wir für unsere Auszubildenden anbieten. Nutzen Sie die Chance, sich zu vernetzen.“

Ein Beitrag von:
Redakteurin Team Presse

Maria Aßhauer

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit