logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

40.000 Euro für Brunnenbau und Suppenküche

Libori-Charity-Box-Aktion hilft Menschen auf Madagaskar und in Brasilien
© Besim Mazhiqi/Erzbistum Paderborn
Pressemeldung
22. Dezember 2021
Paderborn/Erzbistum

40.000 Euro für Brunnenbau und Suppenküche

Libori-Charity-Box-Aktion hilft Menschen auf Madagaskar und in Brasilien

Die Libori-Charity-Box-Aktion des Erzbistums Paderborn war auch in diesem Jahr erfolgreich: Über 28.000 Euro sind aus dem Verkauf der bunt bepackten Boxen und mehr als 11.000 Euro aus weiteren Spenden zusammengekommen. Mit der Gesamtsumme von rund 40.000 Euro werden ein Brunnenbauprojekt auf Madagaskar und eine Suppenküche für Obdachlose in Brasilien unterstützt. Monsignore Dr. Michael Bredeck dankt als neuer Vorsitzender des Vereins Mission im Erzbistum Paderborn e.V. allen Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung: „Wir sind sehr dankbar, dass wir mit der Aktion wieder eine solche Summe für den guten Zweck sammeln konnten. Die Menschen im Erzbistum haben erneut ein starkes Zeichen für weltkirchliche Solidarität gesetzt“, sagt Msgr. Dr. Bredeck, der seit April 2021 den Bereich Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat leitet.

Aus den Erlösen und Spenden der Charity-Box-Aktion fließen jeweils 20.000 Euro in zwei soziale Projekte:

Madagaskar zählt zu den ärmsten Ländern der Erde. Die Ordensgemeinschaft Notre Dame de la Salette engagiert sich hier für bessere Lebensbedingungen, seit 1994 auch in der Gemeinde Bermanonga, wo die Menschen fast das ganze Jahr an Wassermangel leiden. „Mit der Spende aus dem Erzbistum kann der Bau eines Brunnens unterstützt werden, was die Lebensbedingungen in Bermanonga verbessern wird“, freut sich Gregor Segin als zweiter Vorsitzender des Vereins Mission im Erzbistum Paderborn e.V.

Die Hafenstadt Vitória an der Ostküste Brasiliens ist von großen sozialen Ungleichheiten geprägt. Bei einer Einwohnerzahl von rund 370.000 sind geschätzt 2.000 Menschen in Vitória obdachlos. Das Erzbistum Vitória will ein Zeichen dagegen setzen und baut Räumlichkeiten als Suppenküche um, in der Obdachlose auch duschen können und Beratung finden – die Spenden aus dem Erzbistum Paderborn werden dabei helfen.

Hintergrund: Libori-Charity-Boxen-Aktion

Jedes Jahr zum Liborifest betreibt der Verein Mission im Erzbistum Paderborn e.V. den beliebten Missionsgarten am Konrad-Martin-Haus. Die Erlöse fließen in soziale Hilfsprojekte auf der ganzen Welt. Wegen der Corona-Pandemie konnte der Missionsgarten im zweiten Jahr in Folge nicht stattfinden. Um den Ausfall der Erlöse zu kompensieren, hat das Erzbistum Paderborn die erstmals im Jahr 2020 angebotenen, mit Libori-Accessoires befüllten Charity-Boxen auch 2021 wieder verkauft – diesmal in einer auf 1.000 Stück limitierten Auflage, die in wenigen Tagen vergriffen war. Bei der Bestellung der Boxen konnte die Rechnungssumme freiwillig um einen persönlichen Spendenbeitrag erhöht werden.

Ein Beitrag von:
Redakteurin Team Presse

Maria Aßhauer

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit