logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Foto: ANGHI / Shutterstock.com

Ein Rezept für süße Martinsgänse

Weil er erst nicht Bischof werden wollte, versteckte sich Martin im Gänsestall. Doch das aufgebrachte Geschnatter der Gänse verriet ihn. Weil die Tiere quasi mitgeholfen haben, dass er doch noch Bischof von Tours wurde, gibt es viele Bräuche und Rezepte zu St. Martin, die etwas mit Gänsen zu tun haben. Dieses hier ist besonders lecker:

Zutaten:

250 g Quark

125 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Ei

1 Prise Salz

10 EL Öl

400 g Mehl

1 Pck. Backpulver

Zum Bestreichen:

1 Eigelb

1 EL Milch

Rosinen für die Augen

Rezept:

Quark, Zucker, Vanillezucker, Ei, Öl und Salz in den Mixtopf geben und 2 Minuten verrühren. Dann Mehl und Backpulver dazugeben und 4 Minuten mit den Knethaken darunterkneten. Auf bemehlter Fläche 0,5 cm dick ausrollen und ausstechen. Anschließend Milch mit Eigelb verquirlen, die Martinsgänse damit bestreichen und die Rosine daraufsetzen. Backofen auf 175 Grad vorheizen. Backzeit ca. 15 Minuten.

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit