logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
IgorAleks / Shutterstock.com

Weihnachtliche Projekte im Erzbistum

Im zweiten Corona-Jahr wird Weihnachten erneut anders, als wir es kennen. Trotz allem engagieren sich viele Menschen, ob ehrenamtlich oder hauptberuflich, und stellen gemeinsam viele Projekte auf die Beine, die die Weihnachtszeit für alle verschönern.

Werre-Weser: Besondere Angebote im Advent

Im Pastoralen Raum Werre-Weser finden zahlreiche kleine Projekte in der Advents- und Weihnachtszeit statt. Laden Sie sich für mehr Informationen gerne die nachstehende PDF herunter, um keinen Termin zu verpassen.

Soest: Päckchenpacken für Bedürftige

In Ostinghausen und Bad Sassendorf können Sie kleine, haltbare Lebensmittelgeschenke vor den Altar legen und Bedürftigen so eine Freude an Weihnachten bereiten.

Ovenhausen: Ein kraftvoll leuchtendes Zeichen

„Endlich wieder WIR“

Ein kraftvoll leuchtendes und weithin sichtbares Zeichen setzt die Kirchengemeinde Sankt Maria pünktlich zu Beginn der Adventszeit in der Dorfmitte. Jeden Abend wird die Pfarrkirche in der Zeit von 17 Uhr bis Mitternacht mit einer professionellen Außenbeleuchtung illuminiert. Möglich wurde dieses Vorhaben, das allabendlich bis Mitte Januar 2022 geplant ist, durch Fördermittel des Erzbistums Paderborn aus dem Programm „Endlich wieder WIR“.
„Wir wollen als gestaltende Kirchengemeinde im Dorf präsent und sichtbar sein“, so die Kirchengemeinde. „Zugleich versprechen wir uns von diesem Projekt einen erfolgreichen Start für die neu gewählten Gemeindegremien, indem wir Glauben und Kirche im Advent und zur Weihnachtszeit bewusst in den Mittelpunkt stellen“.

Vorweihnachtliche Gestaltung der Dorfmitte

Verstärkt wird die vorweihnachtliche Stimmung in der Dorfmitte durch den traditionell an der Kirche aufgestellten Tannenbaum, den Adventskranz, die vier gemalten Adventskerzen im Altarraum unserer Pfarrkirche und die vom heimischen Künstler Wolfgang Göllner gestaltete Krippengruppe am Bouleplatz. Die Kirchengemeinde Ovenhausen wünscht ihnen allen eine besinnliche Adventszeit.

Hemer: Krippenweg

Die St.-Vitus-Gemeinde in Hemer lädt auch dieses Jahr Klein und Groß in den Park von Haus Hemer ein: Hier ist wieder der Krippenweg aufgebaut, der an jedem Adventssonntag in der Zeit von 14 bis 16 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet ist.

Auf dem Weg zur Krippe wird an jedem Adventssonntag eine weitere der vier Hütten präsentiert, die darstellen, wer sich damals in der ersten Weihnachtsnach alles auf den Weg gemacht hat. So geht es am ersten Advent um das Thema „Sterne“, am zweiten um die „Könige“, am dritten um die „Hirten“ und am vierten Advent – natürlich – um die „Krippe“ als Ziel des Wegs. Ab dem vierten Advent und über Weihnachten können alle Hütten besichtigt werden.

Besucherinnen und Besucher können sich eine Vorlesegeschichte für zuhause mitnehmen, die selbstgebastelte Dekoration der Kindergärten, Grund- und Förderschulen links und rechts des Weges bewundern und eigene wetterfeste Advents-Basteleien für die Bäume und Sträucher mitbringen.

Während der Öffnungszeiten an den Adventssonntagen bieten außerdem verschiedene Vereine und Gruppen der Gemeine St. Vitus Kuchen bzw. Waffeln und Getränke an.

Schmallenberg: Outdoor-Krippe

Eine der größten Krippenlandschaften im Sauerland kann vom 19.12.2021 bis zum 02.02.2022 in Schmallenberg – Oberkirchen bewundert werden: Hier baut die Familie Schauerte seit über 20 Jahren ihre rund 60 Quadratmeter große Outdoor-Krippe auf. Unter dem Vordach der familiengeführten Zimmerei ist die Krippe im genannten Zeitraum frei und kostenlos zugänglich. Vor Ort kann für einen guten Zweck gespendet werden.

Anfahrt und Kontakt

Familie Schauerte

Zur Lüttmecke 4

57392 Schmallenberg – Oberkirchen

info@zimmerei-schauerte.de

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit