logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

Literarische Kraftquellen

Buch-Tipps zum Thema Kraftquellen
Unser Glaube
23. Februar 2021

Literarische Kraftquellen

Buch-Tipps zum Thema Kraftquellen

Buch-Tipps zum Thema Kraftquellen

Zu unseren monatlichen Themen-Specials gibt es nun regelmäßig Buch-Empfehlungen zu dem jeweiligen Special-Thema . Für unser Februar-Themenspecial “Kraftquellen” haben uns Michael Müller, Leiter des Teams Medienverleih im IRuM Paderborn, und Stefan Kopsch von der Bonifatius Buchhandlung in Paderborn Bücher zum Thema herausgesucht.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

Geh hinein in deine Kraft: 50 Film-Momente fürs Leben - Pierre Stutz

Der Theologe Pierre Stutz ist überzeugt, dass in jedem Menschen eine unerschöpfliche Kraftquelle zu finden ist. „Und das nicht nur in leichten, lustvollen Lebenserfahrungen, sondern auch im mühsamen Durchschreiten von Durststrecken und Verunsicherungen“. Er arbeitet als spiritueller Begleiter und ermutigt die Menschen achtsam in die eigene Kraft hineinzugehen, „weil dadurch eine göttliche Kraft noch mehr in uns aufscheinen kann“.

Pierre Stutz entfaltet, anhand von 50 Kinofilmgeschichten, Episoden, die aufzeigen, wie Menschen zu ihren Kraftquellen gefunden haben. Spannend und authentisch wird erzählt, wie diese Geschichten anrühren, ermutigen und stärken, auch denen, die die genannten Filme nicht kennen. Die Kapitelüberschriften wie „Bleib bei dir“, „Wachse am Widerstand“ oder „Sag Ja zu deinem Weg“ deuten die Dimensionen an. Dazu gehören Filme wie „Boyhood“ (Richard Linklater), „Dekalog“ (Krzystof Kieslowski), „Das Mädchen Wadjda“ (Haifaa Al Mansour), „The Kid“ (Charlie Chaplin), „Nokan“ (Yojiro Takita), „Ida“ (Pawel Pawlikowski) oder „Vincent will Meer“ (Ralf Huettner).

Das gut lesbare Buch berührt mich nicht nur in der Erinnerung an die Filme; besondere Texte, Gedichte und „Kraftübungen für den Alltag“ vertiefen die Auseinandersetzung mit den Themen und sind Stütze im täglichen Leben.

Freiburg: Herder, 2015.

Ausleih-Informationen:

IRuM Dortmund:
GB/10/88

IRuM Paderborn:
Sek 2 Stut

Zusätzlich sind einige der erwähnten Filme in den Beständen entleihbar.

Zuflucht und Stärke: Mit der Bibel neue Kraftquellen entdecken - Peter Abel

Dem Buch zugrunde liegt die alttestamentarische Erzählung von Tobit, eines barmherzigen Wohltäters, der auch im Exil trotz Verbot an Glauben und Bräuchen seiner Väter festhält. Als er in eine existentielle Notlage gerät, wird dieser Glaube allerdings auf eine harte Probe gestellt.

Peter Abel nimmt eine sehr gründliche, gut nachvollziehbare Deutung der Geschichte vor, die sowohl theologische als auch psychologische Fragestellungen berücksichtigt. Für ihn wird die vielschichtige Tobit-Erzählung zu einer Beispielgeschichte, wie sich mit Zuversicht, Mut und Stärke den Widrigkeiten des Lebens begegnen lässt. Diese Befähigung bezeichnen wir heute als Resilienz. Für Peter Abel kann eine solche sehr wohl aus dem Glauben heraus erwachsen, der wohlgemerkt wenig mit einem wohlfeilen Zweckoptimismus gemein hat. Echter Trost wird vielmehr dem zuteil, der zuvor auch tiefen Zweifel und berechtigte Klage zuzulassen vermag.

Peter Abel versteht es nicht nur, Faszination für den tiefgründigen und wendungsreichen biblischen Text zu wecken, sondern daraus auch ganz konkrete Hilfestellungen für den Umgang mit krisenhaften Situationen abzuleiten. Ein an den Leser gerichteter Katalog behutsamer Fragen lädt zur eingehenden (Selbst-)Reflektion ein und lässt die Lektüre so zu einer bereichernden und nachhaltigen Erfahrung werden.

Camino Verlag, gebunden, 160 Seiten, 16,95 Euro

 

Mehr aus dem Themenspecial "Kraftquellen":

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit