logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
Body Stock / Shutterstock.com

Grenzenlos verbunden

Das Erzbistum Paderborn bietet Flut-Betroffenen eine Auszeit

Eine Auszeit nach den ersten Tagen und Wochen der Flutkatastrophe – das Geschehene verarbeiten, sich erholen, den Kindern und sich selbst Gelegenheit zum Durchatmen geben: Das ermöglicht das Erzbistum Paderborn mit kostenfreier Unterkunft in seinen Bildungs- und Jugendhäusern.

Für einige Tage können Kinder, Senioren und Familien, die gerade nicht in Aufräumarbeiten gebunden sind, aus ihrer misslichen Lage herauskommen. Die Bildungs- und Tagungshäuser sowie das Jugendhaus Hardehausen des Erzbistums Paderborn beteiligen sich entsprechend ihrer Kapazitäten zunächst im Zeitraum vom 1.8. bis zum 31.10.2021.

Mehr erfahren Sie hier in den Fragen & Antworten und in der Vorstellung der einzelnen Häuser. Die wichtigsten Infos finden Sie auch in unserem Flyer zur Aktion.

Fragen und Antworten

Wer kann das Angebot in Anspruch nehmen? Wie schwer muss ich vom Hochwasser betroffen sein? Gibt es eine Prüfung?

Eine Prüfung erfolgt über das persönliche Gespräch und das Abgleichen der PLZ des Wohnortes. Als Orientierung dient dabei eine Karte und Liste der Hochwasserregionen in Deutschland (siehe unten).

Es besteht z.B. auch die Möglichkeit, dass Großeltern, die vielleicht nicht vom Hochwasser betroffen sind, die Enkelkinder aus Hochwasserregionen begleiten, während die Eltern in Aufräumarbeiten involviert sind.

Von Überschwemmungen betroffenene Regionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im Juli 2021:

Nordrhein-Westfalen: betroffene Regionen und Orte

In Nordrhein-Westfalen sind laut dem Bundesamt für Bevölkerung und Katastrophenschutz in Bonn (BBK) folgende 23 Städte und Landkreise von den Überflutungen betroffen:

  • Städteregion Aachen
  • Oberbergischer Kreis
  • Rhein-Bergischer-Kreis
  • Rhein-Sieg-Kreis
  • Mettmann
  • Heinsberg
  • Düren
  • Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Wuppertal
  • Rhein-Erft-Kreis
  • Hagen
  • Mülheim an der Ruhr
  • Euskirchen
  • Essen
  • Köln
  • Leverkusen
  • Solingen
  • Märkischer Kreis
  • Oberhausen
  • Düsseldorf

Rheinland-Pfalz: betroffene Regionen und Orte

In Rheinland-Pfalz sind folgende Städte und Regionen von den Überschwemmungen betroffen:

  • Kreis Ahrweiler
  • die gesamte Region Eifel mit folgenden Kreisen:
    • Kreis Vulkaneifel
    • Kreis Bitburg-Prühm
    • Landkreis Trier-Saarburg
    • Kreis Bernkastel-Wittlich

Bayern: betroffene Regionen und Orte

  • Berchtesgadener Land
  • Hof
Sind Sie von den Unwetterschäden betroffen, ihr Wohngebiet ist jedoch in der Übersicht nicht angegeben? Sprechen Sie uns bitte an!

Ich bin nicht katholisch, kann ich auch teilnehmen?

Ja, sehr gern – dieses Angebot gilt für alle von der Flut Betroffenen unabhängig von Ihrer Konfession oder Nicht-Konfession.

Können auch kleine Kinder und Babys mitgebracht werden?

Ja, sehr gern. Es besteht z.B. auch die Möglichkeit, dass Großeltern, die vielleicht nicht vom Hochwasser betroffen sind, die Enkelkinder aus Hochwasserregionen begleiten, während die Eltern in Aufräumarbeiten involviert sind.

Können wir uns gemeinsam mit mehreren Familien anmelden?

Ja, rufen Sie einfach unter der Rufnummer 0800 0010714 an oder schreiben Sie eine E-Mail an grenzenlosverbunden@erzbistum-paderborn.de

Kann ich mir aussuchen, in welches Haus ich möchte?

Ja; eine Vorstellung der verschiedenen Häuser finden Sie auf dieser Seite. Einzige Einschränkung ist die Zahl der vorhandenen Plätze in dem jeweiligen Haus – siehe auch die Antwort zur nächsten Frage.

Wie viele Plätze stehen insgesamt zur Verfügung?

Pauschal kann hier keine Zahl genannt werden. Bei einer Anfrage werden die Kapazitäten in dem gewünschten Standort geprüft. Sollte es dazu kommen, dass keine freien Kapazitäten mehr verfügbar sind, wird nach freien Kapazitäten in den anderen Häusern geschaut.

Wie sehen Unterkunft und Verpflegung aus?

Die Verpflegung erfolgt in allen Häusern in Vollpension.

Gibt es ein Programmangebot?

Ein Programmangebot kann auf Wunsch der Gäste organisiert werden. Hier orientieren sich die Häuser an den Interessen und Bedürfnissen der Gäste

Gibt es ein Seelsorgeangebot?

Unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen bei Fragen und Redebedarf gern zur Verfügung.

Wie sehen die Corona-Regeln aus? Müssen wir getestet sein?

Die Pflicht zur Vorlage eines gültigen negativen PCR-, Schnell- oder Soforttests, der nicht älter als 48 Stunden ist, eines vollständigen Impfnachweises oder eines Genesungsnachweises richtet sich nach der aktuellen CoronaSchVo NRW und der aktuellen Inzidenzstufe in den kreisfreien Städten bzw. Kreisen der Häuser. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das entsprechende Haus.

Kontakt und Anmeldung

Telefon:

0800 0010714

E-Mail:

grenzenlosverbunden@erzbistum-paderborn.de

„Der uneigennützige Dienst an den Mitmenschen ist von Jesus Christus selbst her eine Grundlage des christlichen Glaubens und damit auch der katholischen Kirche. Daher wollen wir vom Erzbistum aus auch in dieser aktuellen Notlage grenzenlos in Nächstenliebe verbunden sein und den von der Flut-Katastrophe betroffenen Menschen bestmöglich Hilfe leisten.“

 

Msgr. Dr. Michael Bredeck,
Leiter des Bereichs Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat in Paderborn

Flutkatastrophe im Westen –
Themenspecial zu Solidarität und Hilfe

Wir berichten über die Folgen der Flutkatastrophe in unserem Erzbistum, aber auch über das große Engagement, mit dem viele hauptberufliche und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer derzeit im Einsatz sind. Dazu finden Sie hier zahlreiche Informationen.

„Verlässliche Strukturen gezielt nutzen“

Erzbistum Paderborn sagt weitere Unterstützung für Betroffene der Hochwasserkatastrophe zu

Den Betroffenen der verheerenden Hochwasserkatastrophe sagt das Erzbistum Paderborn weitere Unterstützung und Hilfe zu. Generalvikar Alfons Hardt hat am Mittwoch, 28. Juli 2021, in Paderborn eine zusätzliche Soforthilfe über weitere 100.000 Euro angekündigt. Das Geld soll wieder schnell und unbürokratisch zur Verfügung stehen.

Vorstellung der Häuser

Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius

Ein Ort zum „Einfach-mal-raus-kommen“: Direkt neben dem Urlaubsgebiet Winterberg liegt das Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius. Gäste finden hier einen Ruhepol und eine Oase. Sie haben die Möglichkeit, aufzuatmen, sich zurückzuziehen und zu sich zu kommen.

Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius
Bonifatiusweg 1 – 5
59955 Winterberg-Elkeringhausen

Liborianum

Zentral gelegen, im historischen Stadtkern von Paderborn und unweit des Paderborner Doms, erwartet Sie das Liborianum, ein Bildungs- und Tagungshaus in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn. Das Haus verfügt über 14 Einzelzimmer und 28 Doppelzimmer sowie vier Apartments mit Küchenzeile, die alle hochwertig und in freundlich modernem Ambiente gestaltet sind.

Liborianum Bildungs- und Tagungshaus des Erzbistums Paderborn
An den Kapuzinern 5-7
33098 Paderborn

Katholische Landvolkshochschule Hardehausen

„Die Tür steht offen, das Herz noch mehr“, so lautet das Motto der Landvolkshochschule Hardehausen. In der ehemaligen Zisterzienser-Abtei südlich des Eggegebirges dürfen sich alle zu Hause fühlen. Im Haus und in der grünen Umgebung finden Sie viele Möglichkeiten zu entspannen und Ihre Freizeit zu gestalten.

Katholische Landvolkshochschule Hardehausen
Abt-Overgaer-Str. 1
34414 Warburg

Jugendhaus Hardehausen

Mitten im Grünen und voll im Leben steht das Jugendhaus Hardehausen im malerischen Kreis Höxter (NRW). Die ehemalige Klosteranlage ist ein inspirierender Ort, um miteinander Zeit zu verbringen, Gott zu erleben und es sich gutgehen zu lassen.

Jugendhaus Hardehausen
Abt-Overgaer-Straße 1
34414 Warburg

Katholische Akademie Schwerte

Abgeschieden und dennoch einfach zu erreichen: Die Katholische Akademie Schwerte bringt auch in dieser Hinsicht scheinbare Gegensätze unter ein Dach. Umgeben von grüner Natur findet sich hier Freiraum für den produktiven Gedankenaustausch jenseits der Hektik des Alltags – und das nur wenige Minuten von wichtigen Verkehrsadern entfernt. Die Gästezimmer verbinden den Eindruck klösterlicher Einfachheit mit dem gehobenen Standard eines Hotelzimmers. Die komfortablen 31 Einzel- und 19 Doppelzimmer (drei von ihnen behindertengerecht) verfügen über eigenes Badezimmer, Telefon und WLAN. In Zusammenarbeit mit dem Restaurant-Betreiber wurde ein gastronomisches Konzept erarbeitet, welches den unterschiedlichen Vorlieben und Gewohnheiten der Gäste gerecht wird.

Katholische Akademie Schwerte
Bergerhofweg 24
58239 Schwerte

Kommende Dortmund

Mitten im Stadtteil Dortmund-Brackel, aber dennoch abseits des regen Treibens, liegt die Kommende Dortmund, das Sozialinstitut des Erzbistums Paderborn, hinter einer alten Bruchsteinmauer, idyllisch inmitten einer großen Parkanlage. Die Einrichtung verfügt über vier hochwertig eingerichtete Zimmer. Das Kommende-Restaurant bietet Ihnen ein Mittagessen als abwechslungsreiches Buffet und einen entspannten Nachmittagskaffee an. Die reichhaltige Auswahl sorgfältig zubereiteter, schmackhafter Speisen trägt zur Stärkung und zum guten Wohlbefinden bei.

Kommende Dortmund
Sozialinstitut des Erzbistums Paderborn
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit