Schriftgröße
normal
größer
groß
Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Pressemeldungen
9
April
2020
Paderborn

Die Gegenwart des Herrn wirkt sich aus

Erzbischof Becker predigt am Gründonnerstag zur zentralen Bedeutung der Eucharistie

„Kommunion mit Christus drängt danach, sich in der Kommunion untereinander und in Verantwortung für das Schicksal der Schöpfung auszuwirken.“ Das sagte der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker in der Messe vom Letzten Abendmahl, die er am Abend des Gründonnerstags in der Krypta des Paderborner Domes feierte. Bei dem aufgrund der Corona-Pandemie nicht-öffentlichen Gottesdienst war nur das Paderborner Metropolitankapitel zugegen, doch konnten Gläubige die Eröffnung des österlichen Triduums via Live-Stream mitfeiern. Auf den in der Gründonnerstagsliturgie traditionellen Ritus der Fußwaschung wurde verzichtet.

Zitate aus der Predigt von Erzbischof Becker

  • „Der Auftrag Jesu ‚Tut dies zu meinem Gedächtnis‘ ist keine Aufforderung zu einem mechanischen Wiederholen bestimmter liturgischer Handlungen, sondern die Aufforderung an unseren Glauben, im Vollziehen der Eucharistie die wirkliche Begegnung mit Jesus Christus zu wagen.“
  • „Die Feier der Eucharistie ist der Ort der Gegenwart Christi im Glauben des Einzelnen und der Ort der Sendung zu Mitmensch und Welt.“
  • „Der Altar ist die Mitte. Von ihm werden wir ausgesandt an unseren Platz in der Welt. Das ist unsere Berufung, sei es im Beruf, in der Ehe, in der Familie oder in der Freizeit. Zum Altar müssen wir immer wieder zurückkehren, weil dort die Quelle unserer Kraft und der Boden, das Fundament für unseren Dienst am Nächsten ist.“
Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de