logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
„Wesentlicher Beitrag zum Gelingen des kirchlichen Lebens“. Diözesanadministrator dankt Kirchensteuerrat für „verlässliche und umsichtige Arbeit“.© Benjamin Krysmann / Erzbistum Paderborn

„Wesentlicher Beitrag zum Gelingen des kirchlichen Lebens“

Diözesanadministrator dankt Kirchensteuerrat für „verlässliche und umsichtige Arbeit“

Bei der Jahresabschlusssitzung des Kirchensteuerrates im Paderborner Bildungs- und Tagungshaus Liborianum hat Diözesanadministrator Monsignore Dr. Michael Bredeck den Mitgliedern des diözesanen Finanzgremiums für die vertrauensvolle und umsichtige Zusammenarbeit im vergangenen Jahr gedankt. Dabei unterstrich der derzeitige Leiter des Erzbistums Paderborn das weitsichtige Handeln des Gremiums und sein starkes Interesse am Gelingen der Seelsorge und des kirchlichen Lebens beim Steuern und Lenken der Finanzgeschicke des katholischen Erzbistums.

„Als Mitglieder des Kirchensteuerrates danke ich Ihnen herzlich für Ihr großes Engagement in der Sorge um die Finanzen unserer Erzdiözese“, sagte Diözesanadministrator Dr. Bredeck. „Für Ihre verlässliche und umsichtige Arbeit sind wir Ihnen im Erzbistum Paderborn überaus dankbar.“ Das könne und dürfe er auch im Namen der Gläubigen im Erzbistum Paderborn so deutlich sagen. „Das möchte ich auch persönlich nochmals ausdrücklich unterstreichen: Ihr ehrenamtlicher Einsatz in einem der wichtigsten diözesanen Gremien ist ein wesentlicher Beitrag zum Gelingen des kirchlichen Lebens in unserem Erzbistum und alles andere als selbstverständlich“, betonte Monsignore Dr. Bredeck.

Unverhoffte Herausforderungen

Mit ihrer Expertise und dem notwendigen Sachverstand planten die Mitglieder des Gremiums den Haushalt und kontrollierten seine Einhaltung. Sie steuerten den Einsatz der verfügbaren Finanzmittel und beaufsichtigten die Verwendung der Kirchensteuergelder. „Dabei zeichnen Sie sich trotz mancher, gelegentlich auch unverhoffter Herausforderung immer wieder durch vorausschauendes Handeln aus“, lobte der Diözesanadministrator die engagierten Frauen und Männer, die aus den Kirchengemeinden, „sozusagen von der Basis aus“, mehrmals im Jahr zu den Kirchensteuerratssitzungen zusammenkommen.

„Sie sehen, urteilen und handeln zum Wohl unserer Glaubensgemeinschaft und vor allem für die Menschen, die durch die Angebote und Dienste der Kirche Gutes für ihr Leben erfahren. Das Ergebnis ist eine seit vielen Jahren durchgehende solide Finanzlage unseres Erzbistums, die trotz der zeitlichen Veränderungen immer wieder neu Vieles ermöglicht“, sagte Monsignore Dr. Bredeck.

Weichenstellung für neues Haushaltsjahr

„Wir sind Ihnen dankbar für Ihre kritisch konstruktive Begleitung der erzbischöflichen Verwaltung und für Ihre bereitwilligen und kreativen Impulse bei der finanziellen Schwerpunktsetzung insbesondere zur Unterstützung der Seelsorge“, betonte der derzeitige Leiter des Erzbistums Paderborn. „Die Aufgaben, die sich zukünftig stellen, werden voraussichtlich schwieriger. Darum sage ich Ihnen nicht nur ein großes Dankeschön für die geleistete Arbeit, sondern wünsche Ihnen für die kommenden Aufgaben des Kirchensteuerrates weiterhin viel Erfolg und eine glückliche Hand.“

Bei der Jahresabschlusssitzung beriet der Kirchensteuerrat im Ausblick auf das kommende Jahr verschiedene Themen. Mit entsprechenden Entscheidungen stellte das Gremium die Weichen für das neue Haushaltsjahr.

Ein Beitrag von:
© ThF-PB

Benjamin Krysmann

Weitere Einträge

© Anna-Sophie Meyer / Erzbistum Paderborn
In Salzkotten angekommen, griff Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz kurzerhand selbst zu Handschuhen und Pflasterhammer und half mit beim Steineverlegen.

Pressemeldung Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz packt mit an

72-Stunden-Aktion des BDKJ legt Grundstein für bessere Welt
© BDKJ-DV Paderborn
Die Kolpingjugend Salzkotten verschönert das Außengelände der Simonschule.

Pressemeldung 72 Stunden Aktion: Erzbischof überrascht Aktionsgruppe

Kinder und Jugendliche leben die 72 Stunden Aktion und möchten etwas langfristiges gestalten
© SewCream/Shutterstock.com

Pressemeldung Kirchen-Immobilien: „Thema in Gesellschaft und Politik angekommen“

Diözesanbaumeisterin begrüßt zunehmende Debatte über künftige Nutzung kirchlicher Gebäude
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit