logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Soonthorn Wongsaita/Shutterstock.com
Pressemeldung
24. April 2023
Paderborn

Schöpfungsverantwortung ernst nehmen

Diözesanbaumeisterin Carmen Matery-Meding veranschaulicht zum Tag der erneuerbaren Energien das hohe CO2-Einsparpotenzial bei Gebäuden

Am 29. April 2023 findet bundesweit der Tag der erneuerbaren Energien rund um nachhaltige Energieversorgung und Klimaschutz statt – er wird seit 1996 jedes Jahr anlässlich des Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl (26. April 1986) veranstaltet. Vor dem Hintergrund des Aktionstages veranschaulicht Carmen Matery-Meding, Diözesanbaumeisterin im Erzbistum Paderborn, wie Gebäude mit ihrer baulichen Ausstattung CO2-Emissionen erheblich verringern können:

„Das Klima zu schützen, prägt als christlicher Auftrag auch unsere Bautätigkeit im Erzbistum Paderborn. Wir setzen auf energieeffizientes Bauen und erneuerbare Energien, um unseren Beitrag zur Energiewende zu leisten. Der Großteil unserer Arbeit betrifft den Umbau von Bestandsgebäuden. Diese auf alternative Energie umzurüsten, ist eine größere Herausforderung als bei vielen Neubauten. Deshalb suchen wir gemeinsam mit allen Beteiligten nach individuellen Lösungen. Ein wichtiger Baustein ist dabei unser Klimaschutzfonds, mit dem wir Kirchengemeinden und Einrichtungen unterstützen, zum Beispiel beim Einbau von Photovoltaikanlagen oder nachhaltigen Heizungen.

 

Gebäude können mit ihrer baulichen Ausstattung CO2-Emissionen erheblich verringern. Das zeigen exemplarisch zwei Projekte im Erzbistum Paderborn: Am Bildungsstandort Hardehausen ist seit 2022 eine neue Heizzentrale im Einsatz – mit Holzhackschnitzelanlage und Blockheizkraftwerk. Die Dachfläche der Heizanlage ist vollständig mit Photovoltaik ausgestattet. So reduzieren das Jugendhaus und die Landvolkshochschule in Hardehausen ihren CO2-Ausstoß um über 90 Prozent, 66 Prozent des Strombedarfes werden selbst erzeugt. Unser 2021 in Betrieb genommenes neues Verwaltungsgebäude in der Paderborner Heierstraße wird über eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe mit dem Grundwasser der Pader geheizt. Auch hier versorgt eine auf der gesamten Dachfläche installierte Photovoltaikanlage die Wärmepumpe und die restlichen Verbraucher im Gebäude mit Energie. Wir sind stolz, dass wir so ganz konkret ein Stück Schöpfungsverantwortung umsetzen konnten – diesen Weg werden wir weitergehen.“

 

Carmen Matery-Meding
Diözesanbaumeisterin im Erzbistum Paderborn

 

 

Weitere Einträge

© Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn

Pressemeldung Differenziertes Urteil möglich

Forschungsprojekt „Lorenz Kardinal Jaeger“ abgeschlossen - Kommission für kirchliche Zeitgeschichte im Erzbistum Paderborn dokumentiert Forschungsprojekt in fünf Büchern
© Stiftung Solidarität
Das Team des Vereins „Unser Hochstift rückt zusammen e.V.“ rund um den Ersten Vorsitzenden Winfried Nölkensmeier (M.) nahm den Preis in Bielefeld entgegen.

Pressemeldung „Institution der Solidarität im Herzen der Stadt“

Projekt „PaderMahlZeit“ gewinnt „Stern der Solidarität – Regine Hildebrandt-Preis“
© Woche für das Leben

Pressemeldung „Jede und jeder gehört in unsere Mitte“

Bundesweite „Woche für das Leben“: Paderborner Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz fordert Achtsamkeit für die Nöte von Menschen mit Beeinträchtigung
 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit