logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn

Zapfenstreich für den neuen Paderborner Erzbischof

Historische Schützenbruderschaften ehren Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz am 16. Juni 2024

Der 16. Juni 2024 wird für den neuen Paderborner Erzbischof garantiert ein ganz besonderer Sonntag, wenn über 1.000 Schützen und 200 Musiker um 18 Uhr auf dem Paderborner Domplatz vor dem Erzbischöflichen Generalvikariat zum Großen Zapfenstreich aufmarschieren. Mit diesem feierlichen Zeremoniell ehren der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) und der Paderborner Bürger-Schützenverein von 1831 e. V. Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz, der seit dem 10. März 2024 neuer Erzbischof des Erzbistums Paderborn ist. Die Schützen laden herzlich zur Teilnahme am Großen Zapfenstreich ein. Der aus der Pfalz stammende neue Paderborner Erzbischof freut sich auf die Schützen und zahlreiche Menschen, die mit dabei sind.

Die Liste der am Zapfenstreich teilnehmenden Bruderschaften, Vereine und Gilden ist lang, Schützen aus A wie Alfen, Altenbeken, Altenheerse bis zu W wie Westenholz, Wewer und Wiedenbrück sind dabei. Rund 1.200 Schützen reisen in ihren Uniformen aus der Bischofsstadt, dem Paderborner Umland und den 12 Bezirken des Diözesanverbandes Paderborn im BHDS an. Sie treffen sich an der Paderborner Schwimmoper und marschieren dann um 17.30 Uhr über Schützenweg, Hathumarstraße, Mühlenstraße, Heierstraße, Am Bogen zum Erzbischöflichen Generalvikariat. Um 18 Uhr stellen sich die Schützen dort zum feierlichen Großen Zapfenstreich auf.

Oberst Thomas Spieker und Hauptmann Hubert Salmen von den Paderborner Schützen sowie Diözesanbundesmeister Mario Kleinemeier werden den neuen Paderborner Erzbischof vor dem Erzbischöflichen Generalvikariat abholen und mit ihm die angetretenen Schützen abschreiten. Um 18.30 Uhr wird dann der feierliche Große Zapfenstreich von drei Musikkapellen: den 8. Buker Husaren, den Garde-Grenadieren Altenbeken und dem Spielmannszug der Heide-Kompanie des Paderborner Bürgerschützenvereins intoniert. Nach zwei Grußworten und einem Dankeswort von Erzbischof Dr. Bentz erfolgt um 19.15 Uhr der Abmarsch der Schützen.

Ein Beitrag von:
Team Presse

Thomas Throenle

Weitere Einträge

© Archiv-Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn
„Gerechte Gesundheit? – Priorisierung als (Krisen-)Instrument in der Medizin“ war Thema des 39. Ärztetages im Erzbistum Paderborn. Die Dokumentation der Beiträge ist jetzt erschienen. V.l.n.r.: Dr. Ulrich Polenz, Professor Dr. Giovanni Maio, Dr. Werner Sosna, Professorin Dr. Kerstin Schlögl-Flierl, Professor DDDr. Dr. h.c. Eckhard Nagel, Diözesanadministrator Dr. Michael Bredeck.

Pressemeldung „Gerechte Gesundheit? Priorisierung in der Medizin

Dokumentation zum Ärztetag 2023 im Erzbistum Paderborn erschienen / online und gedruckt erhältlich
© Erzbistum Paderborn

Pressemeldung 1000 gute Gründe kommen in die Schule

Aktion „Jedes Kind braucht einen Engel“: Initiative des Erzbistums Paderborn begleitet neue Grundschulkinder beim Schulstart
© Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn

Pressemeldung Auf Pastoral-Tour mit dem Hübbelbummler

„Tour de Siegerland“: Paderborner Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz lernt Dekanat Siegen kennen und schätzen
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit