logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

„Wir füllen unsere Büchereien mit Leben“

Kurzfilm gibt Einblicke in Vielfalt, Profil und Selbstverständnis Kirchlicher Öffentlicher Büchereien
© wavebreakmedia/Shutterstock.com
Pressemeldung
24. November 2022
Paderborn

„Wir füllen unsere Büchereien mit Leben“

Kurzfilm gibt Einblicke in Vielfalt, Profil und Selbstverständnis Kirchlicher Öffentlicher Büchereien

„Wir sind die Kirchlichen Öffentlichen Büchereien – wir füllen unsere Büchereien mit Leben“ – unter diesem Motto präsentiert die Landesarbeitsgemeinschaft Kirchlicher Öffentlicher Büchereien (LAG KiÖB) in einem Kurzfilm die Vielfalt, das Profil und das Selbstverständnis Kirchlicher Büchereiarbeit in Nordrhein-Westfalen. An dem Projekt war auch die Büchereifachstelle des Erzbistums Paderborn beteiligt, die die 215 Katholischen Öffentlichen Büchereien in der Erzdiözese vertritt und präsentiert. Der Kurzfilm ist eine Initiative der kirchlichen Büchereifachstellen. Er wird unter anderem zum 75-jährigen Jubiläum des Verbands der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen (vbnw) präsentiert.

© Screenshot Kurzfilm/LAG KiÖB

Am Beispiel von drei Büchereien, die exemplarisch für alle Kirchlichen Öffentlichen Büchereien in NRW stehen, werden ihre vielfältigen Dienstleistungen und Aktivitäten sichtbar gemacht:

  • Die Bücherei St. Cyriakus in Krefeld-Hüls (Bistum Aachen) besucht regelmäßig Kindergruppen. Vorlesepaten tragen zum Teil an ungewöhnlichen Orten spannende Geschichten vor.
  • Die Bücherei St. Dionysius in Seppenrade (Bistum Münster) gilt als Beispiel für aufsuchende, soziale Büchereiarbeit. Die Büchereileiterin besucht regelmäßig das nahegelegene Seniorenheim und bringt Gesellschaftsspiele mit.
  • Die Evangelische Kinder- und Jugendbücherei in Attendorn (Landeskirche Westfalen) präsentiert sich nicht nur mit einem großen Medienangebot für diese Zielgruppen. Sie bietet auch Medien und Leseförderangebote für Kinder mit Migrationshintergrund an.

Des Weiteren ist die „Arbeitsgemeinschaft Kirchlicher Büchereien Lennestadt“ ein gutes Beispiel ökumenischer Zusammenarbeit. Gemeinsam führen die Mitarbeitenden einer evangelischen und zehn katholischer öffentlicher Büchereien jedes Jahr den Literarischen Herbst durch: Namhafte Autorinnen und Autoren lesen dann in den Lennestädter Schulen.

Außerdem bieten einige Büchereien neben dem üblichen Medienangebot auch digitale Medien über das e-Medienportal Libell-e an – ein Projekt des Borromäusvereins, dem Dachverband für katholische Büchereiarbeit. Nicht zuletzt beeindrucken die Zahlen der Bibfit-Aktionen – Bibliotheksführerschein für Vorschulkinder – mit über 24.000 teilnehmenden Kindern im Jahr: Kinder lernen hier die Bücherei in ihrer Nähe kennen und erleben beim Vorlesen die Freude an spannenden Geschichten.

Mit den vielfältigen Medien- und Leseförderangeboten wird Vertrauen in und Identifikation mit den Kirchlichen Öffentlichen Büchereien geschaffen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung und kulturellen Bildung.

Hintergründe, Zahlen und Fakten

Die insgesamt 1.157 Kirchlichen Öffentlichen Büchereien sind Orte der kulturellen Bildung und Begegnung. Mit ihrer großen Anzahl verdichten sie insbesondere im ländlichen Raum das Netz bibliothekarischer Angebote in Nordrhein-Westfalen. In ihrer Freizeit sorgen 11.950 Ehrenamtliche für ein vielfältiges und attraktives Medien- und Veranstaltungsangebot in den Büchereien.

Die Fachstellen der fünf katholischen (Erz-)Bistümer Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn sowie der zwei evangelischen Landeskirchen in Bielefeld und Düsseldorf unterstützen und vertreten die Belange der haupt-, ehren- und nebenamtlich geführten Kirchlichen Öffentlichen Büchereien. Sie setzen sich in unterschiedlichen Arbeitsbereichen sowie in der Arbeitsgemeinschaft der Kirchlichen Öffentlichen Büchereien des Verbands der Bibliotheken des Landes ein.

In den Kirchengemeinden und Pastoralen Räumen des Erzbistums Paderborn gibt es aktuell 215 Katholische Öffentliche Büchereien (KÖB), 1.672 ehrenamtliche Büchereimitarbeitende leisten dort über 118.000 Arbeitsstunden pro Jahr, 27.076 angemeldete Nutzer generieren 205.000 Besuche und 653.00 Entleihungen, 747.000 Medien stehen bereit (Statistik 2021). Hinter diesen beeindruckenden Zahlen steht ein vielfältiges Medien- und Veranstaltungsangebot, das von engagierten ehrenamtlichen Büchereimitarbeitenden für die Menschen vor Ort bereitgestellt und vermittelt wird.

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit