logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Lighthunter / Shutterstock.com
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland
17. Dezember 2021
Paderborn/Dortmund

Von „Exodus“ kann keine Rede sein

Katholische Altenhilfe im Erzbistum Paderborn zur Impflicht in der Pflege

Angesichts der ab 15. März 2022 geltenden einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Pflegekräfte rechnen die Träger der katholischen Altenhilfe im Erzbistum Paderborn nicht mit einem „Exodus“ von Beschäftigten in ihren Altenheimen und Sozialstationen. Entsprechende Meldungen und auch Zahlen kursieren zurzeit in den Medien. „Solche Zahlen sind nicht seriös und basieren nur auf Vermutungen“, erklärt Tobias Berghoff, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Dienste und Einrichtungen der katholischen Altenhilfe im Erzbistum Paderborn, die rund 230 Altenheime und Tagespflegen sowie 110 Sozialstationen mit insgesamt über 13.000 Beschäftigten vertritt. Auch den katholischen Trägern lägen keine gesicherten Daten über den Impfstatus ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor, dennoch: „Die Impfquote ist sehr hoch, in vielen Einrichtungen liegt sie bei über 95 Prozent“, erklärt Berghoff, der zugleich als Vorstand im Caritasverband Dortmund tätig ist.

So gering der Anteil der Beschäftigten, die sich auf keinen Fall impfen lassen wollen, auch sei, so gravierend könne sich dies gerade in kleineren Diensten auswirken, etwa in Sozialstationen, wo Ausfälle schlecht zu kompensieren seien. Tatsächlich versuchten gerade bundesweit Pflegekräfte, die sich ausdrücklich als ungeimpft bezeichnen, auf digitalen Plattformen ihre Dienste auf dem privaten Markt der häuslichen Pflege anzubieten. Berghoff: „So etwas ist für mich nicht nachvollziehbar. Wer die eigene Freiheit höher bewertet als das Leben und die Gesundheit der ihm anvertrauten Menschen, muss sich fragen, ob er für diesen Beruf geeignet ist.“

Bedauerlich sei es, dass die gegenwärtigen Diskussionen das Image des Pflegeberufes beschädigten. „Ganz ehrlich, wir haben diesen tollen Beruf doch aus anderen Motiven gewählt und sollten jetzt nicht anfangen, diesen vom Impfstatus abhängig zu machen“, betont Berghoff, der selbst gelernte Pflegefachkraft ist. „Es ist dringend notwendig diesen wundervollen Beruf ins richtige Licht zu rücken. Diskussionen der eigenen Berufsgruppe, die sich an der Impfpflicht zerreiben und gar mit Ausstieg drohen, helfen da wirklich nicht weiter.“

Dennoch hofft Tobias Berghoff, dass das Beispiel der überwältigenden Mehrheit der geimpften Pflegekräfte viele noch Zögernde überzeugen wird. „Wir werden nicht alle erreichen und auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlieren, aber zu einem Zusammenbruch der Pflege wird dies auf keinen Fall führen.“

Weitere Artikel zum Thema Caritas

© Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e.V.
Pressemeldung | 12. Februar 2024

„Es tut gut, zusammen entschlossen ein Zeichen zu setzen“

Diözesan-Caritasdirektorin Esther van Bebber: Klare Haltung für solidarische Gesellschaft muss zur DNA in Caritas und Kirche gehören
Paderborner Haus der Familie © cpd / Jonas
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland | 07. Februar 2024

Wenn 6000 Euro Nachzahlung fällig sind

Das „Paderborner Haus der Familie“ berät und unterstützt Familien im Kreis Paderborn, die sich in schwierigen Lebenslagen befinden
Staffelstabübergabe © Caritas Dortmund
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland | 12. Januar 2024

„Gemeinsam sind wir stärker“

Die Caritas Dortmund gratuliert dem Deutschen Roten Kreuz zum neuen Vorsitz und zur Sprechendenposition, der Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege für 2024.
Erzbischof Bentz und Caritas-Direktorin Esther van Bebber © cpd / Jonas
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland | 09. Dezember 2023

Diözesancaritasverband begrüßt Ernennung von Erzbischof Bentz

Die Diözesan-Caritasdirektoren Esther van Bebber und Ralf Nolte wollen konstruktiv daran mitarbeiten, das Erzbistum diakonisch zu gestalten
Der designierte Erzbischof Paderborns, Dr. Udo Markus Bentz. © Erzbistum Paderborn / Besim Mazhiqi
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland | 09. Dezember 2023

Caritas Dortmund gratuliert dem neuen Erzbischof

Die Caritas Dortmund gratuliert Dr. Udo Markus Bentz sehr herzlich und wünscht ihm Gottes Segen für die großen Aufgaben, die auf ihn warten.
Caritas-Diskurs Ethik zum Assistierten Suizid © cpd / Jonas
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland | 08. Dezember 2023

Was dürfen, was sollen, was können wir tun?

Das Thema „Suizidassistenz“ stand im Mittelpunkt des 15. Paderborner Caritas-Diskurs Ethik
Krankenhaus Korridor © beerkoff / Shutterstock.com
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland | 01. Dezember 2023

Katholische Krankenhäuser im Erzbistum Paderborn fordern Gleichbehandlung

Wettbewerbsverzerrung durch Kommunen ist laut einem Gutachten verfassungswidrig
© Jacob Lund / Shutterstock.com
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland | 01. Dezember 2023

Menschen mit Behinderung haben ein Recht auf Arbeit

Caritasverband für das Erzbistum Paderborn setzt sich anlässlich des Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung für eine bessere Teilhabe am Arbeitsleben ein
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland | 30. November 2023

Menschen nach einem Krankenhausaufenthalt unterstützen

Das Projekt „Gemeinsam Weitergehen!“ des Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn wird nun auch in Hagen eingeführt. Gestartet wurde bereits in Arnsberg, Höxter, Paderborn und Witten.
EineMillionSterne-Aktion der Caritas © winyuu / Shutterstock.com
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland | 20. November 2023

Eine Million Sterne

Bundesweite Solidaritätsaktion findet auch in Brilon, Castrop-Rauxel, Hagen, Minden, Siegen und Witten statt

Weitere Einträge

© Hans Blossey / luftbild-blossey.de

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland „Demenz Die Welt steht Kopf“

Themenabend im Geistlichen Zentrum Franziskus am Montag, 26. Februar
© Graf und Gräfin von Westphalen
Benedicta Freiin Spiegel von und zu Peckelsheim hat aktiv Widerstand gegen die Nazis geleistet.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Vortrag über mutige Widerständlerin aus dem Erzbistum Paderborn am 24. April

Benedicta von Spiegel wandte sich gegen die Nazis und gilt bis heute als Vorbild
© Gymnasium St. Xaver
Sie freuten sich über die erneute Zertifizierung als MINT-EC-Schule: Schulleiter Antonio Burgos (rechts) zusammen mit den MINT-Verantwortlichen Benedikt Speer und Helena Lüttig.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Gymnasium St. Xaver erneut Mint-EC-Schule

Schule für weitere sechs Jahre Teil des nationalen Excellence-Netzwerks
 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit