logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
Peacebell von Michael Patrick Kelly© artstar-Verlag

Tickets für Friedensgebet mit Michael Patrick Kelly jetzt kostenfrei bestellbar

Bonifatiuswerk und Sänger rücken das Thema Frieden in den Mittelpunkt – #PeaceBell-Ausstellung in der Gaukirche vom 23. bis 31. Juli

Die Tickets für das Friedensgebet mit Michael Patrick Kelly in Paderborn sind von Freitag, 1. Juli, an kostenfrei beim Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken bestellbar. Der Sänger und Künstler, der seit vielen Jahren mit dem katholischen Hilfswerk zusammenarbeitet, wird am Mittwoch, 27. Juli, um 18.30 Uhr an dem internationalen Friedensgebet unter dem Leitwort „#PeaceOnEarth – Statements, Musik und Gebet für den Frieden“ in Kooperation mit dem Metropolitankapitel im Hohen Dom zu Paderborn teilnehmen.

Ticketbestellungen ausschließlich per E-Mail möglich

Aufgrund des begrenzten Kartenkontingents für den Dom kann nur ein Ticket pro Person bestellt werden. Die Eintrittskarten sind kostenfrei und nicht übertragbar. Wer bei dem internationalen Friedensgebet dabei sein möchte, richtet die Ticketbestellung unter der Angabe seines Namens (Vorname und Nachname) sowie der vollständigen Anschrift per E-Mail an peacebell@bonifatiuswerk.de. Die Ticketvergabe beginnt am 1. Juli um 0.00 Uhr. Vergeben werden die Eintrittskarten fortlaufend nach Anmeldeeingang. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Interessenten werden in der kommenden Woche per E-Mail darüber informiert, ob sie ein Ticket erhalten werden. Die Eintrittskarten werden anschließend vom Bonifatiuswerk per Post verschickt.

Friedensgebet wird auch im Internet übertragen

Diejenigen, die kein Ticket erhalten haben, können die Veranstaltung im Internet verfolgen. Das Friedensgebet wird von Domradio.de live im Web-TV übertragen. Es wird zudem auf einer LED-Leinwand vor dem Paderborner Dom zu sehen sein und ist auch nach der Veranstaltung über die Internetseite des Domradios unter diesem Link abrufbar: https://www.domradio.de/event/internationales-friedensgebet-zum-liborifest-2022-07-27

Frieden und Versöhnung stehen im Mittelpunkt

Angesichts des Krieges in der Ukraine und der Vielzahl kriegerischer Konflikte weltweit will das Bonifatiuswerk mit Sitz in Paderborn das Thema Frieden und Versöhnung während des Libori-Festes in besonderer Weise in den Mittelpunkt rücken. Ebenfalls mitwirken bei dem Friedensgebet werden die palästinensisch-israelische Friedensaktivistin Nabila Espanioly aus Nazaret, Trägerin des Aachener Friedenspreises, und der Apostolische Exarch für katholische Ukrainer des byzantinischen Ritus in Deutschland und Skandinavien, Bischof Dr. Bohdan Dzyurakh, sowie Studierende muslimischen, jüdischen und christlichen Glaubens. Das Friedensgebet, bei dem auch Michael Patrick Kellys 470 Kilogramm schwere #PeaceBell zum Einsatz kommt, wird musikalisch von einer Schola der Paderborner Dommusik unter der Leitung von Domkapellmeister Thomas Berning, Domorganist Tobias Aehlig und Saxophonist Uli Lettermann begleitet.

Weitere Informationen zum Friedensgebet gibt es auf der Internetseite www.bonifatiuswerk.de/peacebell.

Weitere Einträge

© SewCream / Shutterstock.com

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Freiwilligendienste nicht kaputtsparen

Träger von Freiwilligendiensten im Erzbistum Paderborn setzen sich bei Aktionstag für die Stärkung des Engagements junger Menschen ein

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Geistliche Gemeinschaften

Themenheft Theologie und Glaube zum Thema Geistliche Gemeinschaften erschienen
© KAB Olpe / Siegen
Die Kirchenbesuchenden waren begeistert von der Performance des Frauenchores Chervona Kalyna.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Frauenchor Chervona Kalyna zu Gast in Kirchhundem

Am Sonntag, 21. April 2024 sang der Frauenchor Chervona Kalyna in der Pfarrkirche St. Peter und Paul Kirchhundem
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit