logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
Premiere im Erzbischöflichen Priesterseminar. Zehn Theologen starten erstmals in kooperativen Vorbereitungskurs auf die Priesterweihe.© Besim Mazhiqi / Erzbistum Paderborn

Premiere im Erzbischöflichen Priesterseminar

Zehn Theologen starten erstmals in kooperativen Vorbereitungskurs auf die Priesterweihe

Im Rahmen des 2021 gestarteten gemeinsamen Pastoralkurses von 14 katholischen (Erz-)Bistümern im Norden, Osten und Westen Deutschlands findet jetzt erstmals dessen abschließender Teil in unmittelbarer Vorbereitung auf die Priesterweihe im Erzbischöflichen Priesterseminar in Paderborn statt. In dem sogenannten Presbyteratskurs starten am 17. April insgesamt zehn Priesterkandidaten aus 6 Bistümern, darunter 2 Paderborner Diakone.

Mit dem letzten Abschnitt der achtjährigen Ausbildung sollen die Theologen vertiefend und vor allem praktisch auf die Priesterweihe und den künftigen priesterlichen Dienst vorbereitet werden. Die Priesterweihen finden dann in den jeweiligen (Erz-)Bistümern statt, in Paderborn wie gewohnt am Vortag von Pfingsten, dem 27. Mai 2023. Paderborn ist neben Erfurt und Hamburg der dritte Ausbildungsstandort des jährlich stattfindenden Pastoralkurses.

„Der gemeinsame Pastoralkurs ist ein Gebot der gegenwärtigen kirchlichen Stunde, damit sich die Seminaristen auf ihrem Weg zur Priesterweihe in funktionierenden Lerngruppen zielgerichtet auf ihren künftigen Dienst vorbereiten können. Außerdem können sie als Mitbrüder in Gemeinschaft Kontakte über die Diözesangrenzen hinaus knüpfen und sich angesichts der gewaltigen Herausforderungen ihres Berufs gegenseitig bestärken“, meint Regens Dr. Michael Menke-Peitzmeyer, der Leiter des Paderborner Priesterseminars.

Gemeinsamer Pastoralkurs

Aufgrund der in den letzten Jahren stark zurückgegangenen Zahlen von Priesteramtskandidaten in fast allen deutschen Diözesen kam es auf der Grundlage von Überlegungen zu gemeinsamen Kriterien sowie zur Profilierung und Konzentration der Priesterausbildung 2020 zu einer Übereinkunft der 14 verantwortlichen (Erz-)Bischöfe, künftig einen gemeinsamen Pastoralkurs ihrer Diözesen zu etablieren. Er betrifft jene Ausbildungselemente, die innerhalb der seelsorglichen Berufe ausschließlich die Spezifika des diakonalen beziehungsweise priesterlichen Dienstes betreffen. Die berufsübergreifenden Einheiten der pastoralen Ausbildung zusammen mit zum Beispiel angehenden Gemeindeassistenten und Pastoralreferentinnen finden jeweils auf diözesaner bzw. regionaler Ebene statt.

Die Kooperation des gemeinsamen Pastoralkurses für die Kandidaten zur Diakonenweihe (Diakonatskurs) beziehungsweise Priesterweihe (Presbyteratskurs) besteht zwischen den 14 (Erz-)Diözesen Aachen, Berlin, Dresden-Meißen, Erfurt, Essen, Fulda, Görlitz, Hamburg, Hildesheim, Limburg, Magdeburg, Münster, Osnabrück und Paderborn. Die drei ausgewählten Ausbildungsstandorte Erfurt, Hamburg und Paderborn stehen für die verschiedenen kirchlichen und gesellschaftlichen Realitäten im überregionalen Kooperationsraum.

Ein Beitrag von:
© ThF-PB

Benjamin Krysmann

Weitere Einträge

© Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn
Der Kirchensteuerrat des Erzbistums Paderborn traf sich im Wallfahrtszentrum Werl und informierte sich über die vielfältigen Möglichkeiten für die Wallfahrerinnen und Wallfahrer, die durch Kirchensteuermittel finanziert werden.

Pressemeldung Wallfahrt in Werl erleben

Kirchensteuerrat des Erzbistums Paderborn besucht Wallfahrtszentrum in Werl / Doppelte Premiere für Paderborner Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz in Werl
© Anna-Sophie Meyer / Erzbistum Paderborn
In Salzkotten angekommen, griff Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz kurzerhand selbst zu Handschuhen und Pflasterhammer und half mit beim Steineverlegen.

Pressemeldung Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz packt mit an

72-Stunden-Aktion des BDKJ legt Grundstein für bessere Welt
© BDKJ-DV Paderborn
Die Kolpingjugend Salzkotten verschönert das Außengelände der Simonschule.

Pressemeldung 72 Stunden Aktion: Erzbischof überrascht Aktionsgruppe

Kinder und Jugendliche leben die 72 Stunden Aktion und möchten etwas langfristiges gestalten
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit