logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Hans Blossey / luftbild-blossey.de

Podien zu den Sakramenten der katholischen Kirche

Taufe ist Thema bei der Startveranstaltung am 24. April mit Bürgermeister Ulrich Berger

Taufe, Firmung und Eucharistie sind die Grundsakramente der katholischen Kirche. Sie stehen im Mittelpunkt von drei Podiumsveranstaltungen im Geistlichen Zentrum Franziskus im Mutterhaus der Franziskanerinnen Salzkotten. Dabei wird es nicht nur um die Sakramente und ihre kirchliche Bedeutung gehen, sondern auch darum, was die Sakramente für die jeweiligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Podien bedeuten.

Die Veranstaltungsreihe startet am 24. April mit dem Thema „Taufe – Von unserer Würde und unserer Berufung“. Zu Gast ist an diesem Abend Salzkottens Bürgermeister Ulrich Berger. Außerdem werden von 19.30 bis 21.00 Uhr Inge Heinz, die Leiterin der Katholischen Kindertagesstätte St. Bonifatius Lippstadt, sowie Maria Benteler vom Hospizverein Büren, sich auf dem Podium beteiligen. „Es wird sicher spannend sein, mit unterschiedlichen Menschen über ihre Berufungen ins Gespräch zu kommen“, kündigt Pastoralassistentin Tanja Espinosa an.

Sakramente in den Vordergrund rücken

An allen drei Abenden können nach einem 15-minütigen Impuls des jeweils ersten Gastes die anderen beiden Gäste auf dem Podium ihre Statements dazu geben. Anschließend wird jemand aus dem Organisationsteam um Dekanatsreferent Robert Kesselmeier, Pfr. i.R. Peter Gede und Pastoralassistentin Tanja Espinosa das weitere Gespräch mit Fragen moderieren. Schließlich bringt Schwester Dr. M. Alexandra Völzke als „Anwältin des Publikums“ die Fragen und Anmerkungen der Besucherinnen und Besucher ein. „Wir laden besonders herzlich Familien und Firmlinge, aber auch alle Gemeindemitglieder, Haupt- und Ehrenamtliche ein“, sagt Schwester M. Alexandra. Die Veranstalter, das Geistliche Zentrum Franziskus und das Dekanat Büren-Delbrück, möchten die Sakramente und ihre Bedeutung mehr in den Fokus rücken, damit sie „wieder mehr im Leben der Menschen ihren Platz bekommen“.

Weitere Termine sind am 8. Mai zum Thema Firmung und am 12. Juni zur Eucharistie. Impulsgeber werden dann unter anderem am 8. Mai Mirko Wiedeking, Gefängnisseelsorger in der JVA Bielefeld, und am 12. Juni Pfarrer i.R. Peter Gede, Subsidiar im Pastoralverbund Delbrück-Hövelhof sein.

Der Zugang zum Mutterhaus der Franziskanerinnen erfolgt für diese Veranstaltungen über die hintere Klosterpforte am Habringhauser Weg. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Weitere Informationen: www.geistliches-zentrum-franziskus.de

Weitere Einträge

© Vladislav Gajic / Shutterstock.com

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland „Das Vertrauen in die Demokratie neu stärken“

ZdK-Präsidentin würdigt den Wert des Grundgesetzes
© cpd / Jonas
Die Paderborner Diözesan-Caritasdirektoren Esther van Bebber und Ralf Nolte rufen anlässlich des Jubiläums des Grundgesetzes gemeinsam mit der Caritas in NRW zum Einsatz für die Demokratie auf.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Caritas ruft zum Einsatz für die Demokratie auf

Anlässlich des 75. Jahrestags zur Verabschiedung des Grundgesetzes erneuert die Caritas in NRW ihr Bekenntnis zu Pluralität, Dialog und Toleranz
© Pajor Pawel / Shutterstock.com

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Weltsynode: „Für eine synodale Kirche“

Deutsche Bischofskonferenz veröffentlicht Dokument für den weltweiten synodalen Prozess in Rom
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit