logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Foto: Michael Bodin / Erzbistum Paderborn
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland
18. Juli 2022
Paderborn

Katholische Hochschulgemeinde Dortmund feiert letzten Gottesdienst in ihrer Kapelle

Prozession zum neuen Standort im Kreuzviertel

Als das Ewige Licht gelöscht und das Allerheiligste aus der Kapelle getragen wurde, war das am Sonntag für die Katholische Hochschulgemeinde Dortmund (KHG) ein sehr emotionaler Moment. Mit der Profanierung (Aufhebung der Weihe) der Kapelle endete nach 40 Jahren die Geschichte der KHG an der Ostenbergstraße in der Nähe der Technischen Universität. Weiter geht es nun am neuen Standort in der Gemeinde Heilig Kreuz im Kreuzviertel.

„Wir nehmen nicht nur Abschied von einem Gebäude, sondern auch von einem Glaubens- und Sehnsuchtsort“, beschrieb der Studierendenpfarrer Dr. Simon Schwamborn, die Stimmung in der KHG. In den vergangenen 40 Jahren hätten viele Studentinnen und Studenten in dieser Kapelle ihren Zugang zum Glauben gesucht und auch gefunden.

Neue Heimat im Kreuzviertel

Inzwischen sei das Gebäude jedoch schon länger nicht mehr gut geeignet. Es sei zu groß und außerdem stark renovierungsbedürftig. Daher freue er sich, dass die KHG im Kreuzviertel eine neue Heimat finde. „Lasst uns aufbrechen in eine neue Zukunft“, forderte er die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des letzten Gottesdienstes in der Kapelle auf. Künftig werde die Katholische Hochschulgemeinde in der Heilig-Kreuz-Gemeinde zu Gast sein und dort Gastfreundschaft erfahren. „Wir sind dann nicht mehr nur Gastgeber, sondern auch selber Gast“, erklärte Simon Schwamborn.

In einer Prozession machten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dem Gottesdienst auf den Weg zur Heilig-Kreuz-Kirche an der Kreuzstraße 61. Dorthin brachten sie die Hostien aus der Kapelle und eine am Ewigen Licht entzündete Laterne. Bei der Ankunft wurden sie von Mitgliedern der Heilig-Kreuz-Gemeinde freudig begrüßt. Mit dem Beginn des Wintersemesters werden nun hier das Programm und die Gottesdienste der KHG fortgesetzt.

Weitere Informationen: www.khg-dortmund.de

Weitere Einträge

© privat
Rund 30 Schwestern kamen in Dortmunder Franziskanerkloster zusammen und tauschten sich aus.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Tag mit indischen Ordensschwestern

In über 22 Konventen versehen etwas über einhundert Ordensschwestern aus Indien einen Dienst in Altenheimen und Krankenhäusern in unserem Erzbistum Paderborn.
© cpd
Die Diözesane Arbeitsgemeinschaft (DiAG) Behindertenhilfe und Psychiatrie setzt sich für die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes ein (von links): Ines Lammert (Abteilungsleiterin Caritasverband für das Erzbistum Paderborn), Diözesan-Caritasdirektor Ralf Nolte, Christina Habig (Geschäftsführerin DiAG), die DiAG-Vorstandsmitglieder Silke Sievert (Wohnstätte NOAH Lippstadt), Matthias Schmidt (Vorstand CWW Paderborn) und Heinz-Georg Eirund (Vorstand Caritas Brilon).

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Caritas kritisiert unrealistische Vorstellungen der Politik

155 Einrichtungen und Dienste der Behindertenhilfe und Psychiatrie der Caritas im Erzbistum Paderborn setzen sich für die Rechte von Menschen mit Behinderung ein
© Adam Rokosz OP
Am 5. Mai wird Pater Justinus in seiner Heimatgemeinde in Warstein Primiz feiern.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Justinus Grebowicz OP aus Warstein zum Priester geweiht

Am Samstag, 06. April 2024, feierten die Dominikaner gleich zwei Weihen mit ihrer Klostergemeinde St. Paulus (Berlin-Moabit). Rafael Maria Klose OP zum Diakon und Justinus Grebowicz OP zum Priester geweiht.
 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit