logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

Katholische Erwachsenenbildung ist „Faire Einrichtung“

Standorte der KEFB im Erzbistum Paderborn mit Zertifikat für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) im Erzbistum Paderborn mit ihren Standorten an der Ruhr (Dortmund), Ostwestfalen (Bielefeld und Paderborn) sowie Südwestfalen (Arnsberg und Olpe) wurde am Dienstag, 24. August 2021, mit dem Zertifikat „Faire Einrichtung“ ausgezeichnet. Die Initiative „Faire Gemeinde“ belohnt damit das Engagement der KEFB im Erzbistum Paderborn für Nachhaltigkeit und globale Gerechtigkeit. Im Paderborner Bildungs- und Tagungshaus Liborianum nahmen der Leiter der Abteilung bilden + tagen im Erzbischöflichen Generalvikariat, Andreas Hölscher, sowie die Leiterinnen und Leiter der KEFB-Einrichtungen das Zertifikat „Faire Einrichtung“ von Susanne Föller und Christian Föller als Vertreter der Initiative „Faire Gemeinde“ entgegen.

Die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Erzbistum Paderborn hat sich als Einrichtung und insbesondere im Beschaffungskontext fairer und nachhaltiger aufgestellt. Das Zertifikat „Faire Einrichtung“ belohnt damit nicht nur die Bemühungen der KEFB, an ihren Standorten den eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, sondern auch ihr zentrales Anliegen, Bildung für nachhaltige Entwicklung als Querschnittsaufgabe und einen ganzheitlichen Bildungsansatz in den Einrichtungen zu verankern.

Konkret hat die KEFB ihre Beschaffungsstandards überarbeitet und das eigene Handeln nachhaltig und globalgerecht ausgerichtet. Dafür wurden mehr öko-faire Produkte eingeführt und die verwendeten Hygiene- und Reinigungsartikel sowie die Artikel des täglichen Büro- und Seminarbedarfs umgestellt. „Mit Ihrem Handeln haben Sie aktiv Verantwortung für die bedrohte Schöpfung übernommen und andere Menschen zu einem solchen Handeln animiert“, lobte Susanne Föller als Vertreterin der Initiative „Faire Gemeinde“ das Engagement. „Wir gratulieren Ihnen zu den verschiedenen Formen dieser nachhaltigen ‚Fair-Besserung‘“, so der Geschäftsführer des Diözesankomitees im Erzbistum Paderborn, Christian Föller.

Faire Gemeinde / Faire Einrichtung

Die Initiative „Faire Gemeinde“ ist ein Zusammenschluss kirchlicher Akteure im Erzbistum Paderborn, die ihr Engagement im Kontext globaler Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit kontinuierlich ausbauen. Sie bietet ein eigenes Zertifizierungssystem an und macht damit kirchliches Engagement im Kontext von Klimaschutz und Klimagerechtigkeit sowie von Eine-Welt-Arbeit sichtbar. Die Initiative „Faire Gemeinde“ richtet sich an Kirchengemeinden, Verbände, kirchliche Schulen, Konvente und Bildungseinrichtungen.

Bisher sind 75 Orte im Erzbistum Paderborn als „Faire Gemeinde / Einrichtung“ zertifiziert. Die Steuerungsgruppe der Initiative „Faire Gemeinde“ besteht aus Mitarbeitenden des Erzbischöflichen Generalvikariats Paderborn sowie aus Engagierten des Diözesankomitees und des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend im Erzbistum Paderborn.

Weitere Einträge

© Archiv-Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn
„Gerechte Gesundheit? – Priorisierung als (Krisen-)Instrument in der Medizin“ war Thema des 39. Ärztetages im Erzbistum Paderborn. Die Dokumentation der Beiträge ist jetzt erschienen. V.l.n.r.: Dr. Ulrich Polenz, Professor Dr. Giovanni Maio, Dr. Werner Sosna, Professorin Dr. Kerstin Schlögl-Flierl, Professor DDDr. Dr. h.c. Eckhard Nagel, Diözesanadministrator Dr. Michael Bredeck.

Pressemeldung „Gerechte Gesundheit? Priorisierung in der Medizin

Dokumentation zum Ärztetag 2023 im Erzbistum Paderborn erschienen / online und gedruckt erhältlich
© Erzbistum Paderborn

Pressemeldung 1000 gute Gründe kommen in die Schule

Aktion „Jedes Kind braucht einen Engel“: Initiative des Erzbistums Paderborn begleitet neue Grundschulkinder beim Schulstart
© Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn

Pressemeldung Auf Pastoral-Tour mit dem Hübbelbummler

„Tour de Siegerland“: Paderborner Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz lernt Dekanat Siegen kennen und schätzen
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit