logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland
23. November 2022
Dortmund

Firmungen 2023 in Dortmund

Weihbischof Holtkotte wird die Firmfeiern in Dortmund leiten

Weihbischof Josef Holtkotte war am Mittwoch, 23. November, in Dortmund, um mit den Leitern der katholischen Pastoralverbünde sowie den Verantwortlichen aus der Firmvorbereitung über die im kommenden Jahr geplanten Firmfeiern zu sprechen. Dabei wurden die verschiedenen Konzepte der Firmvorbereitung in den Pastoralverbünden sowie übergreifende Angebote des Referats für Jugend und Familie der Katholischen Stadtkirche Dortmund präsentiert.

Die Vorbereitungen der Jugendlichen in Dortmund auf das Sakrament der Firmung beginnen im Laufe des kommenden Jahres. Dazu werden sie von ihren Gemeinden eingeladen. Die Firmfeiern mit Weihbischof Josef Holtkotte finden dann im September und Oktober 2023 statt. Geplant sind aktuell in Dortmund 20 Gottesdienste in denen junge Menschen gefirmt werden. In vielen Gemeinden finden die Firmfeiern nur alle zwei Jahre statt. Vor der Corona-Pandemie wurden 2019 in Dortmund 775 Jugendliche gefirmt.

Firmung

Das Sakrament der Firmung zählt wie das Sakrament der Taufe und das Sakrament der Eucharistie zu den sogenannten Initiationssakramenten, durch die junge Menschen in die Kirche eingegliedert werden. Doch während man durch die Taufe in die Gemeinschaft der Kirche hineingenommen wird, richtet sich der Blick beim Sakrament der Firmung eher nach außen: Wie lebe ich als mündiger, erwachsener Christ meinen Glauben in der Welt? Die herausragende Bedeutung der Firmung wird daran ersichtlich, dass sie grundsätzlich nur von einem Bischof und lediglich in Ausnahmefällen von einem beauftragten Priester gespendet werden darf.

Weitere Einträge

© fcjm-presse / Michael Bodin
Gemeinsam feierten im Mutterhaus der Franziskanerinnen die Beteiligten aus dem Altenheim St. Clara, der Franziskanerinnen Salzkotten, vom Lehrstuhl für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke und der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW den Abschluss des Forschungsprojektes zur Förderung von Gemeinschaft in Altenpflegeeinrichtungen.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Gemeinschaft in Altenpflegeeinrichtungen fördern

Feierlicher Abschluss eines Modellprojektes im Altenheim St. Clara
© Hans Blossey / luftbild-blossey.de

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland „Demenz Die Welt steht Kopf“

Themenabend im Geistlichen Zentrum Franziskus am Montag, 26. Februar
© Graf und Gräfin von Westphalen
Benedicta Freiin Spiegel von und zu Peckelsheim hat aktiv Widerstand gegen die Nazis geleistet.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Vortrag über mutige Widerständlerin aus dem Erzbistum Paderborn am 24. April

Benedicta von Spiegel wandte sich gegen die Nazis und gilt bis heute als Vorbild
 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit