logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

FAQ zu Aufarbeitung und Anerkennung

Stellungnahme des Erzbistums Paderborn zu außergerichtlichen Vergleichsverhandlungen

Dem Erzbistum Paderborn sind Schreiben eines Rechtsanwalts zugegangen, in denen dieser auf außergerichtliche Vergleichsverhandlungen mit dem Erzbistum Paderborn in Fällen durch ihn vertretener Betroffener hinwirkt. Dazu nimmt das Erzbistum Paderborn wie folgt Stellung:

Das Erzbistum Paderborn lehnt außergerichtliche Verständigungen aus grundsätzlichen Erwägungen ab. Den Betroffenen steht es selbstverständlich frei, den Klageweg zu beschreiten.

Als Grund nennt das Erzbistum Paderborn, dass außergerichtliche Vergleichsverhandlungen das etablierte Anerkennungsverfahren delegitimieren und beschädigen würden. Bei außergerichtlichen Einigungen würde es letztlich auch an einer unabhängigen dritten Instanz fehlen, wie es im Verfahren der Unabhängigen Kommission für Anerkennungsleistungen sowie bei staatlichen Prozessen gegeben ist. Die (Erz-)Bischöfe kämen dadurch erneut in die Rolle derjenigen, die letztendlich von Fall zu Fall über die Art und die Höhe einer Zahlung entscheiden würden. Daher vertritt das Erzbistum Paderborn die Position, die Entscheidungsfindung weiterhin und auch zukünftig einer unabhängigen dritten Instanz zu überlassen.

Hier hat das Erzbistum Paderborn ein FAQ zu den verschiedenen Verfahren zusammengestellt.

Weitere Einträge

© Archiv-Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn
„Gerechte Gesundheit? – Priorisierung als (Krisen-)Instrument in der Medizin“ war Thema des 39. Ärztetages im Erzbistum Paderborn. Die Dokumentation der Beiträge ist jetzt erschienen. V.l.n.r.: Dr. Ulrich Polenz, Professor Dr. Giovanni Maio, Dr. Werner Sosna, Professorin Dr. Kerstin Schlögl-Flierl, Professor DDDr. Dr. h.c. Eckhard Nagel, Diözesanadministrator Dr. Michael Bredeck.

Pressemeldung „Gerechte Gesundheit? Priorisierung in der Medizin

Dokumentation zum Ärztetag 2023 im Erzbistum Paderborn erschienen / online und gedruckt erhältlich
© Erzbistum Paderborn

Pressemeldung 1000 gute Gründe kommen in die Schule

Aktion „Jedes Kind braucht einen Engel“: Initiative des Erzbistums Paderborn begleitet neue Grundschulkinder beim Schulstart
© Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn

Pressemeldung Auf Pastoral-Tour mit dem Hübbelbummler

„Tour de Siegerland“: Paderborner Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz lernt Dekanat Siegen kennen und schätzen
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit