logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Besim Mazhiqi/Erzbistum Paderborn

Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz gratuliert zur bestandenen Reifeprüfung

Bestnoten im Fach Katholische Religion werden mit neu gepflanzten Bäumen prämiert

Die Abiturprüfungen sind geschafft: Im Fach Katholische Religionslehre haben einige Abiturienten im Erzbistum Paderborn ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis erzielt. Ein Erfolg, den Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz mit einem „Geschenk der Nachhaltigkeit“ würdigen will. So wird für alle Jahrgangspreisträgerinnen und Jahrgangspreisträger jeweils ein Baum gepflanzt.

Die Bäume, die für die Abiturienten gespendet werden, besitzen dabei eine große Symbolkraft. So erklärt Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz im Grußschreiben an die Absolventen: „Der für Sie persönlich gespendete Baum soll einen kleinen Beitrag dazu leisten, im Sinn von Papst Franziskus die Verbundenheit mit „allem, was existiert“, zu erfahren, zu stärken und in Verantwortung und Fürsorge für alles Lebendige zu leben.“

Die Preisverleihung an den diesjährigen Abiturjahrgang trage überdies zur Mischwaldaufforstung der Stadt Paderborn bei. Ein wichtiges Anliegen, besonders für junge Menschen, weiß Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz: „Unter jungen Menschen gibt es eine besondere Sensibilität und ein aktives Engagement für die drängenden Fragen des Klimaschutzes und für die gesellschaftliche wie individuelle Verantwortung zum Erhalt der Biodiversität auf unserer Erde, christlich gesprochen zur Bewahrung der Schöpfung.“ Dieses Engagement wolle der Erzbischof „von Herzen“ unterstützen, heißt es in dem Grußschreiben weiter.

Das spätere Hinweisschild auf die Bäume wird die Aufschrift tragen: „Für den Abiturjahrgang 2024 im Fach Katholische Religionslehre“. Einzelne Personennamen werden nicht genannt. Das Pflanzen der jungen Setzlinge erfolgt voraussichtlich im Spätherbst dieses Jahres sowie im Frühjahr nächsten Jahres.

Auszeichnung seit 2012

Seit 2012 würdigt der Erzbischof von Paderborn jedes Jahr herausragende Prüfungsleistungen im Fach Katholische Religionslehre. Bis 2020 wurden Buchpreise vergeben. Mit dem Abiturjahrgang 2021 sind neben der Anpassung der Vergaberichtlinien auch der Umfang und die Art der Auszeichnung geändert worden.

Honoriert werden diejenigen Schülerinnen und Schüler, die das Fach Katholische Religionslehre in der Abiturprüfung als schriftliches Fach (in NRW zweites beziehungsweise drittes Abiturfach) oder mündlich (viertes Abiturfach) absolvieren und diese Prüfung mit 13, 14 oder 15 Punkten abschließen.

Ein Beitrag von:
Pressereferentin

Isabella Maria Struck

Weitere Einträge

© Archiv-Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn
„Gerechte Gesundheit? – Priorisierung als (Krisen-)Instrument in der Medizin“ war Thema des 39. Ärztetages im Erzbistum Paderborn. Die Dokumentation der Beiträge ist jetzt erschienen. V.l.n.r.: Dr. Ulrich Polenz, Professor Dr. Giovanni Maio, Dr. Werner Sosna, Professorin Dr. Kerstin Schlögl-Flierl, Professor DDDr. Dr. h.c. Eckhard Nagel, Diözesanadministrator Dr. Michael Bredeck.

Pressemeldung „Gerechte Gesundheit? Priorisierung in der Medizin

Dokumentation zum Ärztetag 2023 im Erzbistum Paderborn erschienen / online und gedruckt erhältlich
© Erzbistum Paderborn

Pressemeldung 1000 gute Gründe kommen in die Schule

Aktion „Jedes Kind braucht einen Engel“: Initiative des Erzbistums Paderborn begleitet neue Grundschulkinder beim Schulstart
© Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn

Pressemeldung Auf Pastoral-Tour mit dem Hübbelbummler

„Tour de Siegerland“: Paderborner Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz lernt Dekanat Siegen kennen und schätzen
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit