logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Ivan Kacarov/Shutterstock.com

„Ein Ort, an dem Leben gelingen kann“

Katholische Kita St. Johannes Evangelist in Wilnsdorf-Gernsdorf als 350. Kita im Erzbistum Paderborn als „familienpastoraler Ort“ ausgezeichnet

Mit seinem Zertifikat „Katholische Kindertageseinrichtung als familienpastoraler Ort“ unterstützt das Erzbistum Paderborn seit 2014 katholische Kindertageseinrichtungen in ihrem Wirken als familienpastorale Orte. Als 350. Kita im Erzbistum wurde am Sonntag, 10. September 2023, das Familienzentrum Katholische Kita St. Johannes Evangelist in Wilnsdorf-Gernsdorf ausgezeichnet. Rahmen dafür war das Pfarrfest der Pfarrei St. Martinus Wilnsdorf: Pastor Michael Kammradt und Gemeindereferentin Daniela Bräutigam überreichten das Zertifikat an die Kita-Leiterin Sandra Kneppe. Weit über zwei Drittel der 500 Kitas in Trägerschaft der sieben katholischen Kita-gGmbHs sind inzwischen „ausgezeichnete“ familienpastorale Orte. Als solche sind diese Kitas wichtige Punkte eines familienpastoralen Netzwerks, das für Kinder und Eltern ein lebenspraktisches und aus dem christlichen Glauben geleitetes Angebot vorhält.

Dass ihre Kita ausgezeichnet wurde, freute auch die Kinder des Familienzentrums: In der Kirche trugen sie zwei Lieder vor. Pastor Kammradt sprach bei der Überreichung des Zertifikates und des dazugehörigen Türschilds für den Eingang der Kita seinen Dank an die Einrichtung aus. Beim Gottesdienst zum Pfarrfest hatten Netze im Zentrum gestanden. Eine Kindertageseinrichtung sei wie ein Knoten im Netz, machte der Geistliche deutlich. Die Kita sei ein wichtiger Knotenpunkt in der Gemeinde. „Für die Kinder, um eine gute Zeit zu haben, für Freundschaften, zum Lernen, um sich aufgehoben fühlen. Zusammen mit den Eltern, den pädagogischen Fachkräften, den Kindern und Daniela Bräutigam als Ansprechperson und Begleitung seitens der Kirchengemeinde ist die Einrichtung ein Ort, an dem Leben gelingen kann“, sagte Pastor Kammradt.

 

Kita-Leiterin Sandra Kneppe erinnerte an bisher gelungene Aktionen der Kita wie die Kulinarische Wanderung, die Väter- oder Sternwanderung oder das Mitgestalten der Dorf- und Pfarrfeste. Zugleich, so Kneppe, hätte das Team der Kindertageseinrichtung überlegt, wo in Gernsdorf ein Beitrag geleistet werden könne, was die Menschen vor Ort im Pastoralen Raum und im Sozial-Raum brauchen. So würden Vorbereitungen für einen Generationentreff laufen. Gemeinsam mit Rentnerinnen und Rentnern soll es einen Treff mit Bewegungsstunde geben.

„Mit dem Zertifikat ‚Katholische Kindertageseinrichtung als familienpastoraler Ort‘ möchte das Erzbistum Paderborn das Engagement und die Qualität der Arbeit der Kita wertschätzen und für Eltern, Akteure aus dem pastoralen Umfeld, Kooperationspartner aus Bildung, Beratung, etc. nach außen sichtbar machen“, erklärt Lioba Thiemann, in der Kompetenzeinheit Kindertageseinrichtungen im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn für die Pastoral in Kindertageseinrichtungen zuständig. Im Familienzentrum St. Johannes Evangelist in Gernsdorf gehe es immer um die Familien, die in die Kita kommen und im Umfeld der Kita leben: „Die Kita entwickelt ihre Angebote mit und im Hinblick auf diese Familien, sie nimmt deren Anliegen, Sorgen und Bedürfnisse wahr und berücksichtigt sie bei Ihrer täglichen Arbeit. So gestaltet das Kita-Team eine passgenaue Begleitung seiner Familien“, macht Lioba Thiemann deutlich.

 

Das Zertifikat für katholische Kindertageseinrichtungen

Das Erzbistum Paderborn würdigt mit seinem Zertifikat „Katholische Kindertageseinrichtung als familienpastoraler Ort“ die Arbeit der Kitas, die Tag für Tag Familien begleiten, mit Gott in Berührung bringen und das kirchliche und gesellschaftliche Leben mitgestalten. Familienpastorale Aktivitäten in den Bereichen Evangelisierung, Beratung, Politik, Bildung und Hilfe sowie die Vernetzung der Angebote für Familien im Pastoralen Raum gehören zum Selbstverständnis einer katholischen Kita im Erzbistum Paderborn. Die Zertifizierung unterstützt die Kita in ihrer Qualitätsentwicklung. Die Fragen im Berichtswesen zur Zertifizierung ermöglichen eine qualitative Bestandsaufnahme und systematische Reflexionen. Das Kita-Team gewinnt zahlreiche Erkenntnisse zu seiner familienpastoralen Arbeit und kann diese weiterentwickeln. Zu einer langfristigen Verankerung trägt die Möglichkeit der Rezertifizierung bei.

 

Für eine Zertifizierung stellt der jeweilige Träger bei der Zertifizierungsstelle einen formlosen Antrag. Das Kita-Team hat sechs Monate Zeit, das Berichtswesen zu bearbeiten. Bei der Rezertifizierung zeigen die Kitas dann mit der Aktualisierung des Berichtswesens, wie sie sich verändert haben. Sie entwickeln ein Projekt für ihre einrichtungsbezogenen Qualitätsziele. Unterstützt wird der Rezertifizierungsprozess mit einem begleiteten Teamtag.

 

Die Zertifizierung der Kitas im Erzbistum Paderborn ist ein Erfolgsmodell: 350 von 500 Kitas der sieben Trägergesellschaften sind zertifiziert, rund 300 Einrichtungen sind oder werden gerade rezertifiziert und über 100 Kitas sind bereits in der zweiten Rezertifizierung.

Weitere Einträge

© Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn
Der Kirchensteuerrat des Erzbistums Paderborn traf sich im Wallfahrtszentrum Werl und informierte sich über die vielfältigen Möglichkeiten für die Wallfahrerinnen und Wallfahrer, die durch Kirchensteuermittel finanziert werden.

Pressemeldung Wallfahrt in Werl erleben

Kirchensteuerrat des Erzbistums Paderborn besucht Wallfahrtszentrum in Werl / Doppelte Premiere für Paderborner Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz in Werl
© Anna-Sophie Meyer / Erzbistum Paderborn
In Salzkotten angekommen, griff Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz kurzerhand selbst zu Handschuhen und Pflasterhammer und half mit beim Steineverlegen.

Pressemeldung Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz packt mit an

72-Stunden-Aktion des BDKJ legt Grundstein für bessere Welt
© BDKJ-DV Paderborn
Die Kolpingjugend Salzkotten verschönert das Außengelände der Simonschule.

Pressemeldung 72 Stunden Aktion: Erzbischof überrascht Aktionsgruppe

Kinder und Jugendliche leben die 72 Stunden Aktion und möchten etwas langfristiges gestalten
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit