logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
Ein beliebter Berufseinstieg nach dem Studium. Zwei Frauen und zwei Männer starten als Trainees in verschiedenen Bereichen der Jugendarbeit.© Dr. Claudia Nieser / Erzbistum Paderborn

Ein beliebter Berufseinstieg nach dem Studium

Zwei Frauen und zwei Männer starten als Trainees in verschiedenen Bereichen der Jugendarbeit

Zwei Frauen und zwei Männer starten in diesen Tagen ihren Dienst als Trainee in unterschiedlichen Bereichen der katholischen Jugendarbeit. Die vom Erzbistum Paderborn angebotene Berufseinführung dauert ein Jahr und schließt sich in der Regel an ein Studium an. Die Teilnehmenden arbeiten in dieser Zeit an einem festen Einsatzort, zum Beispiel in einem Dekanat oder einer Jugendfreizeitstätte. Zusätzlich profitieren sie von verschiedenen Unterstützungsangeboten des Erzbistums wie dem Berufseinführungsprogramm, Supervision und Anleitungsgesprächen. Startpunkt für die vier neuen Trainees war jetzt ein gemeinsamer Einführungstag im Paderborner Bildungs- und Tagungshaus Liborianum.

Das sind die neuen Trainees und ihre Einsatzorte:

  • Anja Gierling aus Delbrück ist bereits seit dem 1. Juli 2023 im Referat Jugend und Familie im Dekanat Büren-Delbrück tätig. Ihr Anleiter ist Felix Leifeld, Dekanatsreferent für Jugend und Familie im Dekanat Büren-Delbrück.
  • Michelle Neuschulte aus Wenden ist seit dem 01.10.2023 in der KOT (Kleine offene Tür) Jugendfreizeitstätte Wenden tätig. Ihr Anleiter ist Andreas Stein, Einrichtungsleiter der KOT Jugendfreizeitstätte Wenden.
  • Lukas Potthoff aus Sundern ist seit dem 01.10.2023 im Kinder- und Jugendzentrum Neheim tätig. Anleiterin ist Kerstin Arndt, Einrichtungsleiterin des Kinder- und Jugendzentrums Neheim.
  • Michael Friedrich aus Paderborn ist ab dem 01.10.2023 im Jugendhaus Hardehausen tätig. Anleiter ist Benedikt Hebbecker, Direktor des Jugendhauses Hardehausen

Anja Gierling, Michelle Neuschulte, Lukas Potthoff haben vor ihrem Einsatz das Studium der sozialen Arbeit mit dem Bachelor abgeschlossen. Michael Friedrich aus Paderborn ist bereits ausgebildeter Lehrer.

„Wir freuen uns, dass wir die vier Plätze in unserem Ausbildungsprogramm wieder besetzen konnten“, so Gertrudis Lappe, Ausbildungsleiterin aus der Abteilung Jugend / Junge Erwachsene im Erzbischöflichen Generalvikariat. „Wir bieten das Programm bereits seit vierzehn Jahren an und es ist für Studienabgänger zu einer beliebten Einstiegsmöglichkeit in den Beruf geworden. Und nicht zuletzt ist es auch ein wichtiges Instrument der Mitarbeitendengewinnung.“

Das Auswahlverfahren zur Vergabe der Traineeplätze findet ein halbes Jahr vor dem Start des Einsatzes statt. Die nächsten Bewerbungen sind also voraussichtlich ab Mitte März 2024 über die Online-Stellenbörse auf https://karriere.erzbistum-paderborn.de/ möglich. Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Bachelorstudium der Sozialen Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation, gruppenpädagogische Kenntnisse sowie Kenntnisse in der katholischen Jugendarbeit.

© Dr. Claudia Nieser / Erzbistum Paderborn
Die vier neuen Trainees in der katholischen Jugendarbeit des Erzbistums: (v.l.) Michael Friedrich, Michelle Neuschulte, Lukas Potthoff, Anja Gierling.
Ein Beitrag von:
© Besim Mazhiqi / Erzbistum Paderborn
Redakteurin

Dr. Claudia Nieser

Weitere Einträge

© Archiv-Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn
„Gerechte Gesundheit? – Priorisierung als (Krisen-)Instrument in der Medizin“ war Thema des 39. Ärztetages im Erzbistum Paderborn. Die Dokumentation der Beiträge ist jetzt erschienen. V.l.n.r.: Dr. Ulrich Polenz, Professor Dr. Giovanni Maio, Dr. Werner Sosna, Professorin Dr. Kerstin Schlögl-Flierl, Professor DDDr. Dr. h.c. Eckhard Nagel, Diözesanadministrator Dr. Michael Bredeck.

Pressemeldung „Gerechte Gesundheit? Priorisierung in der Medizin

Dokumentation zum Ärztetag 2023 im Erzbistum Paderborn erschienen / online und gedruckt erhältlich
© Erzbistum Paderborn

Pressemeldung 1000 gute Gründe kommen in die Schule

Aktion „Jedes Kind braucht einen Engel“: Initiative des Erzbistums Paderborn begleitet neue Grundschulkinder beim Schulstart
© Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn

Pressemeldung Auf Pastoral-Tour mit dem Hübbelbummler

„Tour de Siegerland“: Paderborner Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz lernt Dekanat Siegen kennen und schätzen
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit