logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Ansgar Hoffmann
Unsere Nachrichten
07. Juli 2023
Paderborn

Den Blick geschärft

Museumsleiter ziehen positive Bilanz zur Doppelausstellung „DU WIRST STAUNEN!“

Der Paderborner Bildhauer Josef Rikus wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Ihm zu Ehren veranstalteten das Erzbischöfliche Diözesanmuseum und das Stadtmuseum Paderborn von Ende Februar bis Anfang Juni die Doppelausstellung „DU WIRST STAUNEN!“ Jetzt zogen Holger Kempkens, Direktor des Diözesanmuseums, und Markus Runte, Leiter des Stadtmuseums, ein positives Fazit. „Wir sind mit dem Zuspruch der Besucherinnen und Besucher sehr zufrieden!“ sagen beide übereinstimmend. Das bedeutet in Zahlen ausgedrückt rund 11.000 Besuche und etwa 70 Führungen in beiden Museen zusammen.

Auch die Podiumsdiskussion, die Workshops und Vorträge waren gut besucht. „Wie sehr das Publikum von der Vielseitigkeit des Künstlers Josef Rikus beeindruckt war, zeigte sich vor allem in persönlichen Gesprächen“, resümiert Holger Kempkens. „Der Umgang mit Objekten des Künstlers im öffentlichen Raum in den letzten Jahren wird bis heute kontrovers diskutiert“, betont Markus Runte.

 

Die beiden Museumsleiter sind sich sicher, dass die Doppelausstellung den Blick für die Werke des Künstlers Rikus geschärft hat. Denn unabhängig vom geänderten Zeitgeschmack ist zu konstatieren, dass Rikus durch seine unterschiedlichen Arbeiten sowohl den öffentlichen Raum als auch zahlreiche Kirchenräume geprägt und so viele markante Akzente gesetzt hat. Seine abstrakten Freiplastiken, figürlichen Arbeiten und Mahnmale sowie seine Altarraumausstattungen gehören zum Kunst- und Kulturgut der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert. Diese Leistung zu würdigen und wert zu schätzen, erhoffen sich die Ausstellungsmacher als nachhaltiges Ergebnis der Sonderschau. Sie möge auch gewirkt haben als Appell für einen sensiblen Umgang der Verantwortlichen mit den Werken von Josef Rikus. „Das wäre wünschenswert und sicher ein Gewinn für die Zukunft!“ sagen Kempkens und Runte unisono.

 

Die anlässlich der Ausstellung publizierten Bücher sind weiterhin erhältlich: Im Diözesanmuseum wird das umfangreiche Werkverzeichnis „Der Bildhauer Josef Rikus. Sein Lebenswerk“ angeboten, das Hans-Ulrich Hillermann in mehrjähriger Forschungsarbeit erstellt hat. Der bebilderte Ausstellungskatalog „Du wirst staunen!“, herausgegeben von Markus Runte, führt die Sonderausstellung im Stadtmuseum nochmals eindrucksvoll vor Augen.

 

 

Weitere Einträge

Unsere Nachrichten Diakon Bernhard Liekmeier verstorben

Das Erzbistum Paderborn trauert um Diakon Bernhard Liekmeier. Er starb am Dienstag, dem 9. April 2024.
© Sarah Kaiser / BDKJ DV Paderborn
Der BDKJ Diözesanverband Paderborn freut sich auf den Start der 72-Stunden-Aktion 2024. (v.l.n.r Diözesanvorstand Lena Topp, Diözesanvorstand Jan Hilkenbach, Diözesanseelsorgerin Helena Schmidt und Projektreferentin für die 72-Stunden-Aktion Rebecca Rediger)

Unsere Nachrichten 72-Stunden-Aktion: rund 4.000 Teilnehmende machen sich bereit

Vom 18. bis zum 21. April 2024 findet zum dritten Mal die bundesweite 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Jugendverbände statt. Tausende Gruppen setzen dann ein soziales Projekt in ihrer Nähe um.
© shutterstock.com

Unsere Nachrichten Kann Prävention wirken?

Forschung zur systematischen Prävention sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche in Nordrhein-Westfalen – Ihre Meinung ist gefragt!
 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit