Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Pressemeldung
8
Juni
2021
Paderborn

Kirche bleibt auch digital zugewandt

Generalvikar Alfons Hardt ernennt Frank Siemen zum ersten Diözesanbeauftragten für Digitalisierung

Diplom-Informatiker Frank Siemen (52) ist der erste Diözesanbeauftragte für Digitalisierung des Erzbistums Paderborn und damit verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie für die Erzdiözese. Generalvikar Alfons Hardt gratulierte dem Leiter des Bereichs Informationstechnologie und Datensicherheit im Erzbischöflichen Generalvikariat zur am 1. Juni 2021 erfolgten Ernennung. „Durch die Digitalisierungsstrategie wollen wir erreichen, dass die Kirche von Paderborn für ihre Mitglieder und Interessierte digital sichtbar ist. Die Menschen erwarten heute auch entlang ihrer gesamten Beziehung zur Kirche digitale Möglichkeiten der Organisation und Kommunikation, weil dies für moderne Dienstleister selbstverständlich ist“, erläuterte Generalvikar Alfons Hardt den innovativen Schritt zu einer Kirche, die auch durch ihre digitalen Angebote zugewandt bleibt.

Ein Beitrag von:

Thomas Throenle