Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
19
Juni
2020
19.Juni.2020

Kein Kirchenführer und kein Bilderbuch

Ein geistliches Impulsbuch zur Jugendkirche Hardehausen

„Mit großer Freude übergebe ich euch diese Kirche als euren Ort der Gottesbegegnung.“

Predigt von Erzbischof Hans-Josef Becker zur Konsekration am 05. Februar 2017. Zu eben dieser Kirche im Jugendhaus Hardehausen gibt es jetzt ein geistliches Impulsbuch. Ein Buch, in dem man den Ansatz der Mystagogik spirituell erleben kann. Ein Interview mit den beiden Initiatoren Stephan Schröder – Direktor und Diözesanjugendpfarrer – und Marc Henke – Pädagoge im Jugendhaus.

Frage

Wieso braucht man für die Kirche einen Kirchenführer?

Stephan Schröder

Dieses Buch ist kein klassischer Kirchenführer in dem Sinne, wie man ihn vielleicht aus anderen Kirchen kennt. In diesem Buch wird die Grundhaltung der Kirchenkonzeption für die Jugendkirche in Hardehausen deutlich. Es werden nicht das Gebäude beschrieben, keine Kunstwerke und auch keine liturgischen Geräte in ihrer Funktion erklärt.

Vielmehr ist das Buch zur Jugendkirche auf Elementen aufgebaut, die sich an dem mystagogischen Konzept der Kirche orientieren. Es ist demnach eher ein geistliches Impulsbuch, das an neun Erzählorten dazu einlädt, sich dem Geheimnis Gottes zu nähern. Der Bau und die Gestaltung unserer Jugendkirche laden dazu ein, Gott Schritt für Schritt auf die Spur zu kommen und in seine Gegenwart einzutauchen.

Frage

Was ist das Besondere an diesem Buch?

Marc Henke

Uns war bei der Entwicklung dieses Buches wichtig, dass das Verständnis der Kirche darin abgebildet wird. Dieses Buch soll als Impulsgeber dienen. Es versucht, mich an das Geheimnis Gottes heranzuführen. Im Idealfall funktioniert das in einem Zusammenspiel der Kirche als Sakralraum und dem Buch als geistlichen Impulsgeber. Ich werde durch das, was der Ort mir gibt, die unterschiedlichen Erzählorte, die ich mir anschaue, zum Nachdenken angeregt.

Der Rundgang der Kirche, in dem die neun Stationen angeordnet sind, macht es mir möglich, mich dem Geheimnis Gottes immer mehr anzunähern, um es final durch die liturgische Achse direkt zu erleben und zu begreifen.

Stephan Schröder (rechts) und Marc Henke (links) präsentieren das neue Impulsbuch zur Kirche der Annährung im Jugendhaus Hardehausen.

Stephan Schröder (rechts) und Marc Henke (links) präsentieren das neue Impulsbuch zur Kirche der Annährung im Jugendhaus Hardehausen. Foto: Jugendhaus Hardehausen

Stephan Schröder (rechts) und Marc Henke (links) präsentieren das neue Impulsbuch zur Kirche der Annährung im Jugendhaus Hardehausen. Foto: Jugendhaus Hardehausen

Frage

Wie ist das Buch aufgebaut und wie benutze ich es?

Stephan Schröder

In dem Buch werden neun Stationen der Kirche auf jeweils zwei Doppelseiten aufgegriffen. Die erste Doppelseite beinhaltet einen geistlichen Impulstext von mir zu dem jeweiligen Erzählort. Dazu gibt es ein großes Gesamtbild der Station. Die zweite Doppelseite ist bewusst nicht als „Erklärbuch“ gestaltet. Sie ist aus vier Detailfotos und vier Textfeldern aufgebaut, wobei in jedem Feld immer ein kurzer Impulstext zum nebenstehenden Foto zu finden ist. Diese Impulstexte sind bewusst aus Texten, Impulsen und Liedern aus dem Alltag und Bibelstellen zusammengestellt. Es soll helfen, die Kirche mit ihren Erzählorten anders wahrzunehmen, sich inspirieren zu lassen und dem Geheimnis Gottes auf die Spur zu kommen.

Das geistliche Impulsbuch kann somit bei einem Kirchenbesuch zu einem geistlichen Begleiter werden. Bei den vielen spirituellen Stationsgängen, die wir für Gruppen anbieten, und bei vielen Begegnungen und Gesprächen in der Kirche erleben wir, dass viele Menschen von unserer Kirche sehr berührt sind und gerne Anregungen mit nach Hause nehmen möchten. Ich wünsche mir, dass unsere Kirche mit dem neuen geistlichen Impulsbuch neugierig macht, Gott zu entdecken.

Frage

Wie ist dieses Buch entstanden?

Marc Henke

Die Idee, ein Buch zu entwickeln, gibt es tatsächlich schon länger, seit 2017. Bei den spirituellen Kirchenrundgängen mit Gruppen kam häufig der Wunsch, etwas mitnehmen zu können. Mitnehmen in diesem Fall in analoger und gedruckter Form. Daraus entwickelte sich eben dieses Impulsbuch, das wie oben schon beschrieben, dazu einladen soll, nach einem Rundgang durch die Kirche den Gedanken der Annäherung an das Geheimnis Gottes mit nach Hause nehmen zu können.

Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de