Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Pressemeldung
16
November
2020
Paderborn

Erzbistum Paderborn macht sein Personal fit für Social Media

Online-Fortbildung vermittelt Know-How für Verkündigungsarbeit im Netz

Das Erzbistum Paderborn macht sein Personal fit für die sozialen Medien. Eine von Social-Media-Profis produzierte Online-Fortbildung vermittelt das richtige Know-How für die Verkündigungsarbeit im Netz. Gerade die Lockdown-Erfahrungen haben gezeigt, wo die Kirche noch dazulernen kann, um auch online verstärkt für die Menschen da zu sein und ihnen die Freude und Hoffnung durch den Glauben gekonnt vermitteln zu können.

Bereits seit diesem Sommer nehmen die ersten Seelsorgerinnen und Seelsorger aus allen Regionen des Erzbistums an der Online-Fortbildung „Masterclass Social Media“ für den Bereich Pastorales Personal teil. Über ein Jahr lang wird darin systematisch Know-How für eine erfolgreiche Social-Media-Kommunikation vermittelt. Die ersten positiven Erfahrungen liegen nun vor, so dass das Erzbistum Paderborn eine baldige Ausweitung dieser Fortbildungsmöglichkeit auch für Ehrenamtliche und weitere Zielgruppen anstrebt.

Dr. Rainer Hohmann und Henriette Weber sind überzeugt von der Fortbildung „Masterclass Social Media“. Foto: Thomas Throenle/ Erzbistum Paderborn

Trägerinnen und Träger einer Botschaft

Spätestens mit dem ersten Lockdown hätten sich viele Seelsorgerinnen und Seelsorger im Erzbistum Paderborn „an verschiedene digitale Formate herangetraut“, um den Kontakt zu den Menschen vor Ort zu halten, erinnert sich Domvikar Dr. Rainer Hohmann. Der Leiter der Personalentwicklung des Pastoralen Personals denkt dabei nicht nur an das Livestreaming von Gottesdiensten, sondern „vielmehr an die Bereitschaft vieler, sich in bestimmten Formaten selbst als Trägerinnen und Träger der christlichen Botschaft offen für alle Welt ins Netz zu stellen.“ Um dabei erfolgreich zu sein, helfe die Fortbildung „Masterclass Social Media“.

Die Teilnehmenden erhalten über zwölf Monate jede Woche ein gut verständliches Video-Tutorial mit wertvollen Arbeitsmaterialien. So lernen sie Schritt für Schritt und in ihrem eigenen Tempo, wie man den eigenen Social-Media-Auftritt optimiert oder sogar komplett neu aufbaut. Der Kurs ist eigens auf kirchliche Erfordernisse ausgerichtet. Domvikar Dr. Hohmann versteht das Angebot als Vertiefung der vorausgegangenen, selbständig gemachten Lernschritte seitens der pastoral Mitarbeitenden: „An diese digitalen Erfahrungen knüpft die ‚Masterclass‘ an und ermöglicht es, sich zu professionalisieren.“

Die „Mission Reichweite“ angehen

Konzipiert und angeleitet ist das Schulungsformat, das unter dem programmatischen Leitwort „Mission Reichweite“ steht, von Christoph Krachten. Der erfolgreiche Youtube-Experte arbeitete viele Jahre als TV-Journalist und Produzent, hat seit 2008 einen eigenen Youtube-Kanal und berät die Publizistische Kommission der Deutschen Bischofskonferenz. In der „Masterclass“ begleitet er die Teilnehmenden systematisch beim Auf- und Ausbau aller Social-Media-Grundlagen: von der Suchmaschinen-Optimierung über das Community-Management bis zum Reichweitenaufbau. Ebenso werden Fragen zur Formatentwicklung, zu Kanalstrategien und zu Anforderungen an Equipment, Schnitt, Kamera und Ton thematisiert.

Herzlich Willkommen in der „Masterclass Social Media“: Henriette Weber betreut als Referentin in der Personalentwicklung des Pastoralen Personals das Fortbildungsformat. Foto: Thomas Throenle /Erzbistum Paderborn
Herzlich Willkommen in der „Masterclass Social Media“: Henriette Weber betreut als Referentin in der Personalentwicklung des Pastoralen Personals das Fortbildungsformat. Foto: Thomas Throenle /Erzbistum Paderborn

Im Erzbistum Paderborn hat das viel Interesse geweckt: „Auf die erste Ausschreibung der Fortbildung haben sich sofort 27 Personen gemeldet“, berichtet Henriette Weber, die als Referentin in der Personalentwicklung des Pastoralen Personals gemeinsam mit Dr. Rainer Hohmann das Fortbildungsangebot betreut. Unter den sechs Priestern, drei Diakonen, vierzehn Gemeindereferentinnen und -referenten sowie vier Seelsorgern aus anderen Bereichen seien auch einige, die im Frühjahr noch keine Internetauftritte realisiert hätten, „die sich jetzt aber dafür rüsten möchten oder im Team mit anderen diese Aufgabe angehen wollen“, so Dr. Hohmann. In Kürze möchte das Erzbistum Paderborn bis zu hundert und mehr Zugänge zu der Fortbildung bereitstellen und ein ganzes Netz von neuen kirchlichen Social-Media-Gesichtern im Erzbistum Paderborn aufbauen.

Die Lust zu Online-Formaten ist da

Die Arbeit mit den sozialen Medien ist herausfordernd. Diese Erfahrung hätten fast alle nach den ersten Lektionen zurückgemeldet, fasst Domvikar Dr. Hohmann zusammen: „Viele Teilnehmer sagen: Jetzt verstehe ich meine bisherigen Misserfolge besser. Ich erkenne, warum das, was ich ausprobiert habe, noch nicht erfolgreich sein konnte.“ Die Rückmeldungen würden aber auch eines deutlich zeigen: „Die Lust zu Online-Formaten ist da“, so der Personalentwickler. Trotz aller Begeisterung bleibe es jedoch eine Herausforderung, die konkrete Umsetzung des Gelernten in eigene Projekte umzusetzen, was vielfach „on top“ zur eigentlichen Arbeit laufen müsse.

Nach den ersten Erfahrungen bleibt zudem der Wunsch nach Vernetzung: Teilweise seien Kompetenzen schon vorhanden, von denen andere profitieren könnten, erklärt Domvikar Dr. Hohmann. Auch ließen sich viele Projekte arbeitsteilig oft professioneller vorantreiben: die eine Person sei gut vor der Kamera, die nächste habe gute Ideen, eine dritte Person sei technisch versiert. „Gute Social-Media-Auftritte leben von gelungener Zusammenarbeit. Nicht jeder muss alles können“, ist er sich sicher. Unter anderem durch Video-Konferenzen soll diese Vernetzung nun gestartet werden.

Hintergrund

Die „Masterclass Social Media“ ist ein Angebot der MDG Medien-Dienstleistung GmbH, eine Unternehmensberatung der deutschen Kirche. Das Format ist entstanden in Kooperation mit mehreren deutschen Bistümern, darunter das Erzbistum Paderborn, und der united creators PMB GmbH.

Ein Beitrag von:

Maria Aßhauer
Redakteurin Team Presse
Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de