Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Pressemeldung
23
Juni
2021
Paderborn

Erzbischof Becker stellt neu ernannten Weihbischof vor

Pfarrer Josef Holtkotte: „Ich komme gerne nach Paderborn zurück“

Erzbischof Hans-Josef Becker hat am Mittwoch, 23. Juni 2021, in einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz im Foyer des Erzbischöflichen Generalvikariats den von Papst Franziskus für das Erzbistum Paderborn neu ernannten Weihbischof vorgestellt: den 58-jährigen Pfarrer und derzeitigen Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland Josef Holtkotte. Angekündigt hatte sich die Nachricht zuvor um 12.00 Uhr mit dem gleichzeitigen Glockengeläut in Rom, Paderborn und Castrop-Rauxel, der Heimatgemeinde des neuen Weihbischofs im Erzbistum Paderborn.

Pfarrer Josef Holtkotte wird neuer Weihbischof im Erzbistum Paderborn. Papst Franziskus hat den 58-jährigen Priester und derzeitigen Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland zum Titularbischof von Simingi und neuen Weihbischof im Erzbistum Paderborn ernannt. Foto: Tobias Schulte / Erzbistum Paderborn
Pfarrer Josef Holtkotte wird neuer Weihbischof im Erzbistum Paderborn. Papst Franziskus hat den 58-jährigen Priester und derzeitigen Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland zum Titularbischof von Simingi und neuen Weihbischof im Erzbistum Paderborn ernannt. Foto: Tobias Schulte / Erzbistum Paderborn

In den Stationen seines priesterlichen Wirkens habe er Kirche aus unterschiedlichen Perspektiven heraus „immer als vielfältig“ erlebt. Auch heute nehme er viele engagierte Gläubige wahr, die sich für den Glauben und die Kirche einsetzten. „Mit meinen Erfahrungen, mit einem menschennahen und erdverbundenen Glauben möchte ich die Menschen weiter dazu ermutigen und ihnen für ihr Leben Hoffnung machen“, erklärte Pfarrer Holtkotte und beschrieb damit „feste Säulen“, an denen er sich gerne orientiere. „Ich möchte mit den Möglichkeiten, die ich habe, dazu beitragen, dass Menschen in dieser Welt gut leben können, sie ihre Würde haben und sie das alles aus dem Blickwinkel des Glaubens gestalten können.“

Aus Sicht von Erzbischof Becker sind das „gut erkennbare Charakterzüge“ vom neu ernannten Weihbischof. Wie er Pfarrer Holtkotte kenne, sei er im besten Sinne „generös“, dass er sich mit „Großmut den Aufgaben stellt, die nicht nur von uns selber zu verantworten, sondern vor die wir gestellt sind“, sagte Erzbischof Becker. „Dieser Großmut ist sicherlich ein Merkmal, das wir an dem neuen Weihbischof sicher noch häufig erkennen werden.“