logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

Delegation der Partnerstädte in der Libori-Oase

Zum Start in die Liboriwoche besuchten die Bürgermeister von Bolton, Le Mans und Przemysl mit ihren Begleitungen die Libori-Oase hinter der Gaukirche

Zum Start in die Liboriwoche besuchten die Bürgermeister von Bolton, Le Mans und Przemysl mit ihren Begleitungen die Libori-Oase hinter der Gaukirche. Der Bürgermeister aus Debrecen wurde vertreten durch seine Büroleitung. Die Gruppe wurde verstärkt von den Bürgermeistern und Ihren Delegationen aus den ukrainischen Städten Truskvets, Mostiska und Kamyanets Podilskiy sowie den Präsidenten der jeweiligen Freundeskreise. Auch die jeweiligen Konsuln aus Polen und der Ukraine waren mit dabei. Nachdem sie während der Graffiti-Stadtführung viele neue Eindrücke unserer Stadt gewinnen konnten, kam ihnen die Pause im Schatten der Gaukirche mit einem kleinen Imbiss sehr gelegen. Sie wurden herzlich von Bürgermeister Michael Dreier und dem Team der Libori-Oase willkommen geheißen. Im Anschluss nahm die Gruppe an den Feierlichkeiten im Hohen Dom teil.

Weitere Einträge

© Sabrina Voss / Erzbistum Paderborn

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Libori-Auftakt in der Marktkirche

Am Donnerstag, 25. Juli, findet um 19.30 Uhr die traditionelle Libori-Licht-Musik der Liborius-Gemeinde in der Paderborner Markt- und Jesuitenkirche statt
© Carla Wengeler
Bei der Spendenübergabe der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung (KAG) im Erzbistum Paderborn für den Spielplatz der Mutter-Kind-Klinik in Winterberg (von links): Dalia Puschmann (Müttergenesungswerk), Lucia Lagoda (Bundesvorsitzende KAG Müttergenesung), Sabine Lohmann (Diözesan-Vorsitzende KAG Paderborn), Verena Ising-Volmer (Geschäftsführerin KAG Müttergenesung im Erzbistum Paderborn), Karin Krohn (Klinikleiterin St. Ursula, Winterberg) und Ulrich Fliege-Sölken (Caritas Brilon).

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Ein echter Mehrwert

Einweihung des neuen Spielplatzes der Mutter-Kind-Klinik St. Ursula in Winterberg nach 37.000-Euro-Spende der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung (KAG) im Erzbistum Paderborn
© SMMP/Holger Hirsch-Mahnke
Freuen sich auf den zweiten Bergklosterlauf am 29. September (v.l.): Winfried Gerold, Mitglied im Vorstand der Laufabteilung im TuS-Velmede-Bestwig, Markus Hester vom Berufskolleg Bergkloster Bestwig, Martina Herting, Ulrich Bock, Hildegard Nieder und Schwester Laetitia Müller vom Bergkloster, Sonja Kemper von der Bildungsakademie für Therapieberufe und Manuela Regenbogen aus dem Vorstand der Laufabteilung im TuS.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Bergklosterlauf geht erneut an den Start

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr findet am 29. September 2024 der zweite Bergklosterlauf in Bestwig statt.
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit