logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Sabrina Voss / Erzbistum Paderborn
Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland
11. Februar 2022
Paderborn

Theologische Inhalte werden breiter zugänglich

Renommierte Fachzeitschrift veröffentlicht Beiträge online und kostenfrei

Mit Beginn des Jahres 2022 wird „Theologie und Glaube“, die Fachzeitschrift der Theologischen Fakultät Paderborn, neben der Print-Ausgabe auch online im Open-Access-Format veröffentlicht. Alle Hefte sind damit künftig kostenfrei auf der Webseite des Aschendorff Verlags verfügbar. Das erste Heft des 112. Jahrgangs ist nun erschienen und kann über den folgenden Link gelesen werden:
https://www.aschendorff-buchverlag.de/res/user/vam/media/978-3-402-16432-7.pdf

Die Ausgabe 1/2022 enthält neben verschiedenen Beiträgen einen Kommentar anlässlich des 90. Geburtstages des Religionsphilosophen Charles Taylor (Dipl. theol. Manuel Klashörster, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte der Philosophie, Theologische Fakultät Paderborn) und einen Kurzbeitrag zur Führung von Personalakten von Klerikern und Kirchenbeamtinnen und – beamten (Prof. Dr. Rüdiger Althaus, Lehrstuhlinhaber für Kirchenrecht an der Theologischen Fakultät Paderborn).

Schnellere digitale Verfügbarkeit

Mit der Veröffentlichung als Open-Access-Zeitschrift erhofft sich die Schriftleitung eine schnellere Verbreitung der Inhalte. „Wir sehen, dass der Trend auch in der wissenschaftlichen Recherche immer mehr in den digitalen Bereich geht. Dass Beiträge direkt online verfügbar sind, ist ein wichtiger Schritt, vor allem, wenn es um aktuelle Themen geht“, betont Prof. Dr. Michael Konkel, Sprecher der Schriftleitung. Neu ist außerdem die Rubrik „Kurzbeiträge und Kommentare“, in der über aktuell relevante Themen in Kirche und Theologie informiert wird. So erschienen bereits Kommentare zum Thema Homosexualität (Prof. Dr. Michael Konkel, Lehrstuhlinhaber für Altes Testament an der Theologischen Fakultät Paderborn, Heft 1/2021), zur Diskussion der Priesterausbildung (Dr. Uwe Scharfenecker, Diözese Rottenburg-Stuttgart u.a., Heft 2/2021) oder zum neuen kirchlichen Strafrecht (Prof. Dr. Rüdiger Althaus, Lehrstuhlinhaber für Kirchenrecht an der Theologischen Fakultät Paderborn, Heft 2/2021).

„Theologie und Glaube“ bietet Einblicke in spezifische Themen der verschiedenen theologischen Disziplinen und der Religionsphilosophie. Außerdem gibt die Zeitschrift Impulse für die Arbeit im kirchlichen Bereich, für die theologische Ausbildung, aber auch für den persönlichen Glauben. Neben der Vielfalt der Themen ist es ein Anliegen der Schriftleitung, die behandelten Themen für jeden und jede verständlich zu machen: „Bei der Unterschiedlichkeit der theologischen Disziplinen ist eine einheitliche Sprache wichtig, um die Beiträge allen interessierten Leserinnen und Lesern erschließbar zu machen“, so Redakteurin Svenja Wesemann. Denn die Zeitschrift richtet sich nicht nur an spezielle akademische Gruppen, sondern insgesamt an ein theologisch und wissenschaftlich interessiertes Publikum. Spezifische Themenhefte wechseln sich regelmäßig mit „offenen“ Heften ab, in denen die unterschiedlichsten Themen behandelt werden können.

Nächstes Themenheft beschäftigt sich mit Habermas

Das nächste Themenheft erscheint unter der Verantwortung von Prof. Dr. Dr. Bernd Irlenborn, Lehrstuhlinhaber für Geschichte der Philosophie und Theologische Propädeutik an der Theologischen Fakultät Paderborn, und beschäftigt sich mit einem der weltweit meistrezipierten Philosophen der Gegenwart: Jürgen Habermas. Beiträgerinnen und Beiträger aus verschiedenen Disziplinen reagieren darin auf seine zuletzt erschienene Monografie und seinen Standpunkt zum Status des christlichen Glaubens in der säkularen Gesellschaft. Im weiteren Verlauf des Jahrgangs ist ein Heft mit einer Diskussion zum Thema „Wozu noch Theologie?“ geplant.

Weitere Einträge

© fcjm-presse / Michael Bodin
Gemeinsam feierten im Mutterhaus der Franziskanerinnen die Beteiligten aus dem Altenheim St. Clara, der Franziskanerinnen Salzkotten, vom Lehrstuhl für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke und der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW den Abschluss des Forschungsprojektes zur Förderung von Gemeinschaft in Altenpflegeeinrichtungen.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Gemeinschaft in Altenpflegeeinrichtungen fördern

Feierlicher Abschluss eines Modellprojektes im Altenheim St. Clara
© Hans Blossey / luftbild-blossey.de

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland „Demenz Die Welt steht Kopf“

Themenabend im Geistlichen Zentrum Franziskus am Montag, 26. Februar
© Graf und Gräfin von Westphalen
Benedicta Freiin Spiegel von und zu Peckelsheim hat aktiv Widerstand gegen die Nazis geleistet.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Vortrag über mutige Widerständlerin aus dem Erzbistum Paderborn am 24. April

Benedicta von Spiegel wandte sich gegen die Nazis und gilt bis heute als Vorbild
 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit