logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© Tobias Schulte/Erzbistum Paderborn

Superhelden tragen Cape

Im Advent ruft Weihbischof Matthias König, der im Erzbistum Paderborn Beauftragter für die Aufgaben der Weltmission ist, dazu auf, die Aktion Dreikönigssingen auch zu Beginn des Jahres 2023 zu unterstützen. Zahlreiche Kinder und Jugendliche engagieren sich jedes Jahr rund um den 6. Januar, den Dreikönigstag, bundesweit und somit auch im Erzbistum Paderborn solidarisch und vorbildlich für Kinder in Not:

„Von der grenzenlosen Liebe Gottes künden viele Menschen, die mir auf meinem Glaubensweg begegnen. Dazu zählen auch die Sternsingerinnen und Sternsinger, auf die ich mich in jeder Weihnachtszeit freue: Die heiligen drei Könige sind aus einem fernen Land aufgebrochen und dem Stern gefolgt, um den Messias zu finden. Jedes Jahr beteiligen sich in unserem Erzbistum rund 20.000 Mädchen und Jungen zum Dreikönigsfest an der Aktion Dreikönigssingen. Damit bringen sie uns den Segen der Weihnacht nach Hause. Und noch viel mehr: Sie zeigen oft bei Kälte und Schnee eine ungemeine Solidarität mit Kindern in aller Welt, die Not leiden. Nicht nur als Beauftragter für die Aufgaben der Weltmission, sondern als Christ und Mensch bin ich tief beeindruckt vom jährlichen  Einsatz der kleinen Königinnen und Könige, die mithelfen, für Kinder neue Perspektiven zu eröffnen.

Heldenhafter Einsatz

Die aktuelle Initiative ‚1000 gute Gründe‘ unseres Erzbistums bringt dieses Engagement mit einem Motiv visuell und verbal auf den Punkt: Neben den Umrissen der Comic-Helden Superman und Superwoman, beide mit wehendem Umhang, stehen drei Sternsinger mit königlichem Gewand, überschrieben mit den Worten ‚Superhelden tragen Cape‘ – genauso ist es. Und deshalb ermutige ich auch für die kommende Weihnachtszeit wieder dazu, den heldenhaften Einsatz der Sternsingerinnen und Sternsinger zu unterstützen.“

„Nicht nur als Beauftragter für die Aufgaben der Weltmission, sondern als Christ und Mensch bin ich tief beeindruckt vom jährlichen  Einsatz der kleinen Königinnen und Könige, die mithelfen, für Kinder neue Perspektiven zu eröffnen.“

Weihbischof Matthias König

Weitere Einträge

© Maria Aßhauer / Erzbistum Paderborn

Pressemeldung Als „guter Hausvater“ das Beste möglich gemacht

Dirk Wummel als Finanzdirektor und Diözesanökonom des Erzbistums Paderborn in den Ruhestand verabschiedet
© Archiv-Foto: Erzbistum Paderborn
Bischof Heinz Wilhelm Steckling OMI, emeritierter Bischof der Diözese Ciudad del Este in Paraguay, wurde vor 50 Jahren zum Priester geweiht. Der Ordensmann feiert sein goldenes Priesterweihejubiläum an seinem Weihetag, 20. Juli, in seiner Heimat- und Weihekirche, der Bruder-Konrad-Kirche in Spexard.

Pressemeldung Bischof Heinz Wilhelm Steckling OMI ist seit 50 Jahren Priester

Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz gratuliert emeritierten Bischof in Paraguay / Festgottesdienst im Heimat- und Weihekirche Gütersloh Spexard
© Besim Mazhiqi / Erzbistum Paderborn
Auch in diesem Jahr begeht das Erzbistum Paderborn das traditionelle Fest zu Ehren seines Schutzpatrons, dem heiligen Liborius. 2024 markiert dabei ein besonderes Jahr, in dem auf die Bistumsgründung vor 1225 Jahren zurückgeblickt wird.

Pressemeldung Libori-Leitwort: „So alt. So neu. So schön!“

1225 Jahre Bistumsgründung: Erzbistum Paderborn feiert besonderes Libori-Fest vom 27. Juli bis 4. August 2024
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit