logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

Schulleiter-Wechsel am Edith-Stein-Berufskolleg

Studiendirektor Thomas Epe ist Nachfolger von Oberstudiendirektor Wilfried Lappe

Seit vielen Jahren ist Oberstudiendirektor i. E. Wilfried Lappe das Gesicht des Edith-Stein-Berufskollegs in Paderborn: Er wirkte von 1993 zunächst als Stellvertretender Schulleiter und ab 2017 als Leiter des vom Erzbistum Paderborn getragenen Berufskollegs. Am 31. Januar 2021 endet seine Schulzeit und der 64-Jährige tritt in den Ruhestand ein. Nachfolger ist ab dem 1. Februar 2021 Studiendirektor i. E. Thomas Epe, der als Stellvertretender Schulleiter bereits 2017 die Nachfolge von Wilfried Lappe in dieser Funktion übernommen hatte. Dompropst Monsignore Joachim Göbel sagte als Bereichsleiter Schule und Hochschule im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn beiden Lehrkräften Dank für das große Engagement zum Wohl der Schulgemeinschaft des Edith-Stein-Berufskollegs.

Wechsel in der Schulleitung des vom Erzbistum Paderborn getragenen Edith-Stein-Berufskollegs: Der bisherige Schulleiter Oberstudiendirektor Wilfried Lappe geht in den Ruhestand, neuer Schulleiter ist Studiendirektor Thomas Epe (l.). Dompropst Monsignore Joachim Göbel (r.) gratuliert als Vertreter des Schulträgers. Foto: Thomas Throenle / Erzbistum Paderborn

Oberstudiendirektor i. E. Wilfried Lappe wurde 1956 in Paderborn geboren. Sein Abitur machte er am Reismann-Gymnasium Paderborn. An der Universität Paderborn absolvierte er ein Lehramtsstudium mit den Fächern Chemie und Mathematik. Das Referendariat führte ihn nach Essen, nach dem zweiten Staatsexamen arbeitete er an der städtischen Kollegschule Bielefeld. Zum Schuljahr 1993 / 1994 wechselte Lappe zum Edith-Stein-Berufskolleg und übernahm die Stellvertretende Schulleitung. Im Jahr 2017 wurde Oberstudiendirektor i. E. Wilfried Lappe Schulleiter des Edith-Stein-Berufskollegs.

Studiendirektor i. E. Thomas Epe ist 47 Jahre alt und wurde in Neheim-Hüsten (Sauerland) geboren. 2005 begann er seine Tätigkeit als Lehrer am Edith-Stein-Berufskolleg mit den Fächern Mathematik und Sport. Seit 2008 war er mit der EDV-gestützten Schulverwaltung betraut, seit 2011 wirkte Epe als Koordinator für die Schuladministration und war somit beispielsweise für die Erstellung des Stunden- und Vertretungsplans zuständig. 2017 wurde er Stellvertretender Schulleiter des Edith-Stein-Berufskollegs, am 1. Februar 2021 übernimmt Studiendirektor i. E. Thomas Epe die Leitung des vom Erzbistum Paderborn getragenen Berufskollegs.

Die Nachfolge von Studiendirektor i. E. Thomas Epe als Stellvertretender Schulleiter des Edith-Stein-Berufskollegs tritt am 1. Februar 2021 Studiendirektorin i. E. Jeanette Wippermann an. Die 46-Jährige wohnt in Salzkotten-Scharmede und ist seit 20 Jahren im Schuldienst des Erzbistums Paderborn. Seit dem Schuljahr 2003 / 2004 wirkt sie am Edith-Stein-Berufskolleg als Lehrkraft für Mathematik und Kunst.

Edith-Stein-Berufskolleg

Das Edith-Stein-Berufskolleg wird im aktuellen Schuljahr von 800 Schülerinnen und Schülern beziehungsweise Studierenden besucht, 60 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten hier. Das Erzbistum Paderborn übernahm 1976 vom Verband Katholischer Mädchensozialarbeit die Trägerschaft der damaligen Fachschulen des Meinwerk-Institutes. Die Schule wurde zur Edith-Stein-Schule umbenannt, sie wurde 1998 zum Berufskolleg.

Zum Ausbildungsangebot des Edith-Stein-Berufskollegs gehören die klassische und die praxisintegrierte Erzieherausbildung, die Fachschule für Heilpädagogik sowie die Fachschule für Heilerziehungspflege, die Fachoberschule, die Höhere Berufsfachschule, die Ausbildung zur Kinderpflegerin / zum Kinderpfleger sowie die Allgemeine Hochschulreife.

Weitere Einträge

© Maria Aßhauer / Erzbistum Paderborn

Pressemeldung Als „guter Hausvater“ das Beste möglich gemacht

Dirk Wummel als Finanzdirektor und Diözesanökonom des Erzbistums Paderborn in den Ruhestand verabschiedet
© Archiv-Foto: Erzbistum Paderborn
Bischof Heinz Wilhelm Steckling OMI, emeritierter Bischof der Diözese Ciudad del Este in Paraguay, wurde vor 50 Jahren zum Priester geweiht. Der Ordensmann feiert sein goldenes Priesterweihejubiläum an seinem Weihetag, 20. Juli, in seiner Heimat- und Weihekirche, der Bruder-Konrad-Kirche in Spexard.

Pressemeldung Bischof Heinz Wilhelm Steckling OMI ist seit 50 Jahren Priester

Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz gratuliert emeritierten Bischof in Paraguay / Festgottesdienst im Heimat- und Weihekirche Gütersloh Spexard
© Besim Mazhiqi / Erzbistum Paderborn
Auch in diesem Jahr begeht das Erzbistum Paderborn das traditionelle Fest zu Ehren seines Schutzpatrons, dem heiligen Liborius. 2024 markiert dabei ein besonderes Jahr, in dem auf die Bistumsgründung vor 1225 Jahren zurückgeblickt wird.

Pressemeldung Libori-Leitwort: „So alt. So neu. So schön!“

1225 Jahre Bistumsgründung: Erzbistum Paderborn feiert besonderes Libori-Fest vom 27. Juli bis 4. August 2024
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit