logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

Schülerinnen und Schüler präsentieren Kunst zur EM in der BVB-Gründerkirche

Projekt von Mallinckrodt-Gymnasium und Oesterholz-Grundschule

Ein alter Fußball aus dem eine grüne Pflanze wächst, halbe Bälle mit Figuren im Inneren oder eine Drahtskulptur, an die Besucherinnen und Besucher eigene aufgeschriebene Gedanken anheften können. Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft haben Schülerinnen und Schüler der 6. bis 10. Klassen des Dortmunder Mallinckrodt-Gymnasiums und aus den dritten Klassen der Oesterholz-Grundschule eine Kunstausstellung erarbeitet.

Seit Dienstag (11. Juni) sind die von den Schülerinnen und Schülern erstellen Kunstobjekte in der BVB-Gründerkirche, Flurstraße 10 in Dortmund zu sehen. Zur Ausstellungseröffnung versammelten sich die Teilnehmenden mit ihren Kunstlehrerinnen und –Lehrern sowie den beiden Schulleitern Christoph Weishaupt (Mallinckrodt-Gymnasium) und Philipp Fröhlich (Oesterholz-Grundschule) zum Gruppenfoto in der BVB-Gründerkirche.

„Vereint im Herzen Europas“

Nachhaltigkeit, Fair-Play und die Menschen verbindende Kraft des Fußballs sind vor allem die Themen der Kunstwerke. Eine entsprechende Erläuterung haben die jungen Künstlerinnen und Künstler jeweils an ihren Arbeiten angebracht. Kunstlehrerin Nadine Isabell Kipka, die am Mallinckrodt-Gymnasium das Projekt zusammen mit ihrem Kollegen Marc Hengstebeck betreute, betont, dass alle Schülerinnen und Schüler aus eigenem Engagement teilgenommen hätten und es sich bei den ausgestellten Werken nicht um Klassenarbeiten handle. Ein Leitmotiv sei das Motto der EM „United by football – Vereint im Herzen Europas“ gewesen.
In der BVB-Gründerkirche sind die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler in die dort aufgebaute Dauerausstellung integriert und können in den kommenden Wochen jeweils vor und nach den Veranstaltungen in der Kirche und zu den Zeiten der „offenen Kirche“ besichtigt werden.

Weitere Informationen unter: www.bvb-gruenderkirche.de

Weitere Einträge

© Sabrina Voss / Erzbistum Paderborn

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Libori-Auftakt in der Marktkirche

Am Donnerstag, 25. Juli, findet um 19.30 Uhr die traditionelle Libori-Licht-Musik der Liborius-Gemeinde in der Paderborner Markt- und Jesuitenkirche statt
© Carla Wengeler
Bei der Spendenübergabe der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung (KAG) im Erzbistum Paderborn für den Spielplatz der Mutter-Kind-Klinik in Winterberg (von links): Dalia Puschmann (Müttergenesungswerk), Lucia Lagoda (Bundesvorsitzende KAG Müttergenesung), Sabine Lohmann (Diözesan-Vorsitzende KAG Paderborn), Verena Ising-Volmer (Geschäftsführerin KAG Müttergenesung im Erzbistum Paderborn), Karin Krohn (Klinikleiterin St. Ursula, Winterberg) und Ulrich Fliege-Sölken (Caritas Brilon).

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Ein echter Mehrwert

Einweihung des neuen Spielplatzes der Mutter-Kind-Klinik St. Ursula in Winterberg nach 37.000-Euro-Spende der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung (KAG) im Erzbistum Paderborn
© SMMP/Holger Hirsch-Mahnke
Freuen sich auf den zweiten Bergklosterlauf am 29. September (v.l.): Winfried Gerold, Mitglied im Vorstand der Laufabteilung im TuS-Velmede-Bestwig, Markus Hester vom Berufskolleg Bergkloster Bestwig, Martina Herting, Ulrich Bock, Hildegard Nieder und Schwester Laetitia Müller vom Bergkloster, Sonja Kemper von der Bildungsakademie für Therapieberufe und Manuela Regenbogen aus dem Vorstand der Laufabteilung im TuS.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Bergklosterlauf geht erneut an den Start

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr findet am 29. September 2024 der zweite Bergklosterlauf in Bestwig statt.
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit