logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
Das komplette Werk von Josef Rikus in einem Buch. Erzbischöfliches Diözesanmuseum stellt neue Publikation zu Leben und Werk des Paderborner Künstlers vor.© Benjamin Krysmann / Erzbistum Paderborn

Das komplette Werk von Josef Rikus in einem Buch

Erzbischöfliches Diözesanmuseum stellt neue Publikation zu Leben und Werk des Paderborner Künstlers vor

Erstmals dokumentiert ein Buch das komplette Werk des Paderborner Bildhauers Josef Rikus. Heute, 28. Februar, ist die neue, groß angelegte und reich bebilderte Publikation zu Leben und Werk des bedeutenden Künstlers in Paderborn vom Erzbischöflichen Diözesanmuseum der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Das Stadtmuseum Paderborn und das Erzbischöfliche Diözesanmuseum präsentieren aktuell die Ausstellung „Du wirst staunen! Der Bildhauer Josef Rikus (1923-1989)“.

Es ist ein Glücksfall: Um eine seit langem bestehende Forschungslücke zu schließen, hatten sich die Familie des bekannten Bildhauers Josef Rikus (1923–1989) und das Erzbistum Paderborn zusammengetan. Es entstand das detailreiche Werkverzeichnis „Der Bildhauer Josef Rikus – Sein Lebenswerk“, herausgegeben vom Erzbischöflichen Diözesanmuseum Paderborn im Michael Imhof Verlag. Nun ist das Buch im Handel erhältlich.

„Wir können im Buch nicht nur bislang unveröffentlichte historische Dokumente zeigen, die das Schaffen von Josef Rikus von den 1950er bis 1980er Jahre eindrucksvoll dokumentieren“, freute sich Direktor Dr. Holger Kempkens bei der Buchvorstellung in den Räumlichkeiten des Erzbischöflichen Diözesanmuseums. „Auch die erst 2022 wiederentdeckten Modelle zu einem der Hauptwerke von Josef Rikus, die Kirche St. Johannes XXIII. in Köln, die heute als eine Ikone des Beton-Brutalismus gilt, können wir erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.“

„Die Kunst war sein Glaubensbekenntnis“

„Die Publikation zum Gesamtwerk von Josef Rikus ist uns ein besonderes Anliegen. Oft waren es christliche Themen, denen der zutiefst gläubige Künstler auf eindrückliche Weise Gestalt verlieh. Die Kunst war sein Glaubensbekenntnis“, sagte Prälat Thomas Dornseifer als Ständiger Vertreter des Diözesanadministrators für das Erzbistum Paderborn. „Für mich aber ist es der achtsame Umgang mit den naturgegebenen Werkstoffen Holz und Stein und der sich darin manifestierende Respekt vor der Schöpfung von Josef Rikus, der mich nachhaltig beeindruck hat und der für uns heutige aktueller denn je ist.“

Die ebenfalls bei der Buchpräsentation anwesende Nichte des Künstlers, Elisabeth Rikus-Dee, betonte: „Es erfüllt mich mit großer Genugtuung, dass wir als Familie gemeinsam mit dem Diözesanmuseum das Archiv und das facettenreiche Werk von Josef Rikus für die Nachwelt zugänglich machen konnten.“ Anwesend waren bei der Vorstellung des neuen Gesamtverzeichnisses zudem der Autor, Kunsthistoriker und Rikus-Kenner Hans-Ulrich Hillermann sowie der Verleger Dr. Michael Imhof.

Umfangreiche Hintergründe zum kompletten Werk

Der umfangreiche Band bietet einführende Aufsätze mit Hintergrundinformationen zu den figürlichen und abstrakten Arbeiten von Josef Rikus und ordnet sie in größere Zusammenhänge ein. Das neue Gesamtverzeichnis, das auch ein umfangreiches Ortsverzeichnis bietet, erscheint passend zum 100. Geburtstag von Josef Rikus: Er wurde am 28. Februar 1923 in Paderborn geboren. Die Publikation steht im Zusammenhang mit der aktuellen Doppel-Ausstellung „Du wirst staunen! Der Bildhauer Josef Rikus (1923-1989)“ im Stadtmuseum Paderborn und im Diözesanmuseum Paderborn vom 25. Februar bis 11. Juni 2023.

Die Familie des Bildhauers Josef Rikus bewahrt neben der reichen schriftlichen Dokumentation und einer Reihe von Modellen und Vorlagen auch das außergewöhnlich umfangreiche Bildarchiv des Künstlers. Anschaulich dokumentiert es die Arbeitsprozesse im Atelier und am Aufstellungsort der Kunstwerke, aber auch nie realisierte Entwürfe oder solche, die erst nach mehrmaliger Überarbeitung das Licht der Öffentlichkeit erblickten.

Das komplette Werk von Bildhauer Josef Rikus

Hans-Ulrich Hillermann, Der Bildhauer Josef Rikus. Sein Lebenswerk, 368 Seiten, 307 Farb- und 342 SW-Abbildungen, Michael Imhof Verlag, 2023, 49,95 Euro, ISBN: 978-3-7319-1243-9. Weitere Informationen: www.imhofverlag.de/buecher/der-bildhauer-josef-rikus/. Während der laufenden Rikus-Ausstellung ist der Band im Erzbischöflichen Diözesanmuseum zum Museumspreis für 39,90 Euro erhältlich.

Ein Beitrag von:
© ThF-PB

Benjamin Krysmann

Weitere Einträge

© Maria Aßhauer / Erzbistum Paderborn

Pressemeldung Als „guter Hausvater“ das Beste möglich gemacht

Dirk Wummel als Finanzdirektor und Diözesanökonom des Erzbistums Paderborn in den Ruhestand verabschiedet
© Archiv-Foto: Erzbistum Paderborn
Bischof Heinz Wilhelm Steckling OMI, emeritierter Bischof der Diözese Ciudad del Este in Paraguay, wurde vor 50 Jahren zum Priester geweiht. Der Ordensmann feiert sein goldenes Priesterweihejubiläum an seinem Weihetag, 20. Juli, in seiner Heimat- und Weihekirche, der Bruder-Konrad-Kirche in Spexard.

Pressemeldung Bischof Heinz Wilhelm Steckling OMI ist seit 50 Jahren Priester

Erzbischof Dr. Udo Markus Bentz gratuliert emeritierten Bischof in Paraguay / Festgottesdienst im Heimat- und Weihekirche Gütersloh Spexard
© Besim Mazhiqi / Erzbistum Paderborn
Auch in diesem Jahr begeht das Erzbistum Paderborn das traditionelle Fest zu Ehren seines Schutzpatrons, dem heiligen Liborius. 2024 markiert dabei ein besonderes Jahr, in dem auf die Bistumsgründung vor 1225 Jahren zurückgeblickt wird.

Pressemeldung Libori-Leitwort: „So alt. So neu. So schön!“

1225 Jahre Bistumsgründung: Erzbistum Paderborn feiert besonderes Libori-Fest vom 27. Juli bis 4. August 2024
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit