logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
© gowithstock / Shutterstock.com

104. Deutscher Katholikentag 2026 an Himmelfahrt in Würzburg

Der 104. Deutsche Katholikentag wird vom 13. bis zum 17. Mai 2026 in Würzburg stattfinden. Das hat der Hauptausschuss des ZdK jetzt beschlossen. Auf diesen Termin hatten sich die beteiligten Akteure - das ZdK, das Bistum und die Stadt Würzburg - zuvor verständigt

Die Präsidentin des ZdK, Dr. Irme Stetter-Karp, äußerte die Hoffnung, dass sich 2026 schon ein genaueres Bild von den Errungenschaften des Synodalen Wegs und dem Stellenwert der katholischen Zivilgesellschaft abzeichnen werde. „Der Katholikentag soll weiterhin ein Ort wichtiger Debatten zwischen Kirche, Politik und Gesellschaft sein, der Freude und Zuversicht ausstrahlt.“

Der gastgebende Bischof von Würzburg, Dr. Franz Jung, sieht den 104. Deutschen Katholikentag als Chance für das Bistum Würzburg, Menschen für den christlichen Glauben zu begeistern und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Sein Dank gilt dem ZdK und der Stadt Würzburg für die gemeinsame Abstimmung des Termins rund um Christi Himmelfahrt 2026. „Herzliche Einladung zum Fest der Gemeinschaft und des Glaubens, der Vielfalt und des Diskurses. Das Bistum Würzburg freut sich auf den Katholikentag in der Stadt des heiligen Kilian.“

Zu Gast im Frankenland

Oberbürgermeister Christian Schuchardt erwartet von diesem Fest der Begegnung und des Austausches im Geist des Evangeliums auch als Stadtgesellschaft wertvolle Impulse für ein friedliches und geschwisterliches Miteinander. „Würzburg heißt als weltoffene und gastfreundliche Frankenmetropole schon jetzt alle Gäste des 104. Katholikentages herzlich willkommen.“

Katholikentage werden vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken, das die Laiinnen und Laien in der Katholischen Kirche vertritt, veranstaltet. Das ZdK kooperiert dabei mit dem jeweiligen gastgebenden Bistum. In den fünf Tagen geht es um gesellschaftliche Fragen, Politik und Kirche. Der nächste Katholikentag findet vom 29. Mai bis zum 2. Juni 2024 in Erfurt statt, bevor es dann turnusgemäß zwei Jahre später 2026 nach Würzburg geht.

Weitere Einträge

© Sabrina Voss / Erzbistum Paderborn

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Libori-Auftakt in der Marktkirche

Am Donnerstag, 25. Juli, findet um 19.30 Uhr die traditionelle Libori-Licht-Musik der Liborius-Gemeinde in der Paderborner Markt- und Jesuitenkirche statt
© Carla Wengeler
Bei der Spendenübergabe der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung (KAG) im Erzbistum Paderborn für den Spielplatz der Mutter-Kind-Klinik in Winterberg (von links): Dalia Puschmann (Müttergenesungswerk), Lucia Lagoda (Bundesvorsitzende KAG Müttergenesung), Sabine Lohmann (Diözesan-Vorsitzende KAG Paderborn), Verena Ising-Volmer (Geschäftsführerin KAG Müttergenesung im Erzbistum Paderborn), Karin Krohn (Klinikleiterin St. Ursula, Winterberg) und Ulrich Fliege-Sölken (Caritas Brilon).

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Ein echter Mehrwert

Einweihung des neuen Spielplatzes der Mutter-Kind-Klinik St. Ursula in Winterberg nach 37.000-Euro-Spende der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung (KAG) im Erzbistum Paderborn
© SMMP/Holger Hirsch-Mahnke
Freuen sich auf den zweiten Bergklosterlauf am 29. September (v.l.): Winfried Gerold, Mitglied im Vorstand der Laufabteilung im TuS-Velmede-Bestwig, Markus Hester vom Berufskolleg Bergkloster Bestwig, Martina Herting, Ulrich Bock, Hildegard Nieder und Schwester Laetitia Müller vom Bergkloster, Sonja Kemper von der Bildungsakademie für Therapieberufe und Manuela Regenbogen aus dem Vorstand der Laufabteilung im TuS.

Kirchliche Nachrichten aus Paderborn und Deutschland Bergklosterlauf geht erneut an den Start

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr findet am 29. September 2024 der zweite Bergklosterlauf in Bestwig statt.
Kontakt
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit