Schriftgröße
normal
größer
groß
Kontakt Für Mitarbeitende Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Katholisch werden

Katholisch werden

Es gibt mehrere Wege, wie man Teil der Gemeinschaft der Christen und Mitglied der katholischen Kirche werden kann. Welcher Weg für Sie der richtige ist, hängt davon ab, ob sie schon Mitglied einer Kirche sind oder waren oder ob Sie neu zur Gemeinschaft der Christen hinzukommen.

Es gibt drei verschiedene Wege, um katholisch zu werden:

Taufe: Alle Menschen, die noch keine Christen sind, werden durch den Empfang des Sakramentes der Taufe in die kirchliche Gemeinschaft eingegliedert. Dass auch Erwachsene getauft werden, ist heute nichts Außergewöhnliches mehr. In der Regel geht der Taufe eine etwa einjährige Vorbereitungszeit (Katechumenat) voraus. Diese ist dazu da, den christlichen Glauben kennen zu lernen. Auf diesem Weg werden Menschen, die Christ oder Christin werden wollen, begleitet.

Weitere Infos zum Sakrament der Taufe auf dieser Seite

Übertritt: Menschen, die zwar getauft sind, aber einer anderen Kirche oder kirchlichen Gemeinschaft angehören, können zur katholischen Kirche übertreten. Wenn diese Menschen bereits getauft sind, erfolgt keine neue Taufe, weil eine Taufe für das ganze Leben gilt. Einzige Ausnahme sind einige wenige Gemeinschaften, deren Taufe von der katholischen Kirche nicht anerkannt wird (z.B. Zeugen Jehovas, Mormonen). Wie der Weg zum Übertritt in die katholische Kirche dann erfolgt ist sehr unterschiedlich. In der Regel steht am Anfang ein Gespräch mit dem zuständigen Pfarrer, mit dem dann alles weitere besprochen werden kann. Die Aufnahme in die katholische Kirche wird vom zuständigen Pfarrer beim Bischof beantragt. Meist erfolgt sie dann im Rahmen eines Gottesdienstes.

Wiedereintritt: Jedem, der schon Mitglied der katholischen Kirche war, aber ausgetreten ist, steht die Tür für eine Rückkehr offen. Die Wiederaufnahme erfolgt nicht beim Amtsgericht, wo der Austritt erklärt wurde, sondern bei der katholischen Kirche. Wie die Wiederaufnahme ablaufen soll, kann am besten mit dem zuständigen Pfarrer besprochen werden. Dieser stellt auch beim zuständigen Bischof den Antrag auf Wiederaufnahme. Ob der Wunsch, wieder der Kirche anzugehören, im privaten Rahmen oder öffentlich in einem Gottesdienst erfolgt, kann mit dem Pfarrer besprochen werden.

Viele weitere Informationen gibt es auf der Internetseite „Katholisch werden“, einem Angebot der Katholischen Arbeitsstelle für missionarische Pastoral.

www.katholisch-werden.de

Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de