logocontainer-upper
Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower
Der festlich geschmückte Dom steht auch für viele gute Gründe gegen den Austritt aus der Kirche© Besim Mazhiqi / Erzbistum Paderborn

Gute Argumente für die Kirche?!

Ihnen fehlen gerade überzeugende Argumente für die Kirche? Wir stellen Ihnen einige vor!

Kirche ist mehr…

…als man denkt!

Die Kirche bietet geistliche Heimat und hält den Glauben an Gott lebendig. Sie verleiht dem Leben durch den Glauben Sinn und Orientierung. Außerdem schafft sie Gemeinschaft und engagiert sich in den Bereichen SozialesBildung und Kultur.

Die Kirche ist an vielen Orten, wo Menschen leben, und bringt daher immer auch jenen etwas, die nicht „in“ der Kirche sind.

© Dmitry Molchanov / Shutterstock.com
© Dmitry Molchanov / Shutterstock.com

Dafür steht die Kirche

Spiritualität und Sinn

Spiritualität und Glaube sind das Herzstück der Kirche. Seit 2000 Jahren beschäftigt sich die katholische Kirche mit Fragen nach Gott und dem Sinn des Lebens und kann mit ihrem reichen spirituellen Schatz Menschen eine Glaubensheimat bieten. Es ist der ureigenste Auftrag der Kirche, ein Brücke zwischen Gott und den Menschen zu bauen und eine starke Verbindung zwischen Himmel und Erde zu sein.

Gott im Blick

In Gottesdiensten finden unzählige Menschen einen Zugang zu Gott und treten so mit ihm in Kontakt. Die christliche Botschaft, dass Gott sich den Menschen zuwendet und sie bedingungslos liebt, bereichert und erfüllt das Leben vieler Gläubigen, die in der Kirche eine Heimat gefunden haben.

Neue Perspektive

Immer wieder lenkt die Kirche den Blick auf das, was über unsere alltägliche Wahrnehmung hinausgeht. Sie bringt Gott ins Spiel und lädt dazu ein, das Leben aus dem Glauben heraus zu gestalten. Der Glaube an Gott schenkt vielen Menschen Hoffnung, spendet Trost und gibt Kraft und Zuversicht.

Gemeinschaft und Solidarität

Die Kirche ist eine große Gemeinschaft mit einer langen und vielfältigen Tradition. Mit 21,6 Millionen Mitgliedern und 10.000 Pfarreien in Deutschland bildet sie ein dichtes Netz der Zusammengehörigkeit und Solidarität.

Vereinsleben

Die vielen katholischen Vereine, Verbände und Gruppen wirken gemeinschaftsstiftend und setzen sich nicht nur für Katholiken ein, sondern sind für alle Menschen da, unabhängig von ihrer Religion oder Herkunft.

Solidarität

Die Solidarität der Kirchengemeinschaft gilt den Menschen auf der ganzen Welt. So machen sich die Sternsinger rund um den Dreikönigstag bei Schnee und Kälte in königlichen Gewändern auf den Weg, um Gottes Segen zu den Menschen zu bringen und Geld für Kinder in Not zu sammeln. Rund 300.000 Mädchen und Jungen setzen sich so für Frieden und Gerechtigkeit für Kinder in der ganzen Welt ein. Sie erfahren dadurch Gemeinschaft miteinander und lernen Solidarität über die eignen Grenzen hinaus.

Gemeindeleben

Auch die Pfarrgemeinden vor Ort mit ihren Messdiener- und Jugendgruppen, ihren Senioren- und Frauenvereinen bieten vielen Gläubigen eine Heimat und lassen Sie Gemeinschaft und Solidarität erfahren.

Soziale und karitative Dienste

Mit ihren sozialen Diensten spielt die katholische Kirche in der deutschen Gesellschaft und weltweit eine große Rolle.  Sie begleitet Menschen in Not und bietet Hilfe an, wo sie gebraucht wird, z.B. durch Seelsorge in Krankenhäusern und Gefängnissen.

Caritas

Der katholische Wohlfahrtsverband Caritas wirkt in mehr als 25.000 Einrichtungen und Diensten in ganz Deutschland. Die Caritas betreibt Kitas, Pflegedienste, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Krankenhäuser, Pflegeheime, Wohnheime für Menschen mit Behinderung, Kinder- und Jugendheime, Obdachloseneinrichtungen, Schülerhorte, Frauenhäuser, Fachschulen für soziale Berufe, Familienzentren, Hospize und vieles mehr. Fast 700.000 Menschen arbeiten bei der Caritas. Sie werden von mehreren hunderttausend Ehrenamtlichen und Freiwilligen unterstützt.

Krankenhäuser

Der Katholische Krankenhausverband Deutschlands (kkvd) betreibt 283 Krankenhäuser mit 88.000 Betten und 54 Reha-Standorten, in denen jedes Jahr rund 3,5 Millionen Patientinnen und Patienten stationär versorgt werden. Für die deutsche Gesundheitsversorgung sind sie eine wesentliche Stütze. Christliche Grundwerte und die Nähe zu den Menschen bilden das Fundament ihrer Arbeit.

Auch durch viele andere soziale Dienste wirkt sich die katholische Kirche positiv auf die ganze Gesellschaft aus – auf Glaubende wie auf Nicht-Glaubende.

Bildung

Schulen, Kindergärten und Erwachsenenbildung in kirchlicher Trägerschaft prägen die deutsche Gesellschaft. Die katholische Kirche investiert in ganzheitliche Bildung und soziale Kompetenz.

Schulen

Rund 360.000 Schülerinnen und Schüler besuchen in Deutschland eine der 904 katholischen Schulen. Die von der katholischen Kirche getragenen Schulen bilden damit den größten Anteil unter den Schulen in freier Trägerschaft: Rund 3,7 Prozent aller Schülerinnen und Schüler in Deutschland besuchen eine Katholische Schule.

Kitas

Von den zahlreichen katholischen Kitas werden allein rund 500 Kindertagesstätten vom Erzbistum Paderborn getragen. Auch hier werden christliche Werte vermittelt und soziale Kompetenzen eingeübt, die der ganzen Gesellschaft zugutekommen.

Erwachsenenbildung

Die Katholische Kirche ist bundesweit der zweitgrößte Träger im Bereich der Erwachsenenbildung. Fast vier Millionen Menschen nehmen jährlich eine der vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten wahr. Bundesweit existieren ca. 400 Einrichtungen in katholischer Trägerschaft, an denen fast 2000 hauptamtliche und mehr als 20.000 nebenamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten. Die katholischen Erwachsenen-Bildungsstätten stellen ein breit gefächertes Angebot an Kursen bereit, in denen Lebenshilfe, Weiterbildung und Orientierung angeboten wird.

Kultur

Die katholische Kirche ist in Deutschland neben dem Staat und den Kommunen der größte Kulturträger. Sie versteht ihr kulturelles Engagement als Dienst am Menschen. Deshalb sind katholische Kulturangebote nicht kommerziell, partizipativ und werteorientiert.

Musik

Musik bildet die größte katholische Kultursparte. In mehr als 18.000 katholischen Chören und Musikensembles haben sich 340.000 Laienmusiker und -musikerinnen zusammengeschlossen. Der derzeitige Höchststand von 4.000 katholischen Kinder- und Jugendchören mit mehr als 80.000 Mitgliedern zeigt, dass das musikalische Angebot der Kirche für viele attraktiv ist.

Museen

Auch die 43 Museen der katholischen Kirche und mehr als 100 Museen mit konzeptioneller bzw. finanzieller Beteiligung weisen mit mehr als einer Million Besuchern pro Jahr eine ungebrochen hohe Nachfrage auf.

Architektur

In der Architektur, Denkmalpflege oder Förderung der Bildenden Kunst ist die katholische Kirche ebenfalls sehr engagiert und arbeitet Hand in Hand mit anderen Kulturträgern.

 
| |
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de
+49 (0)5251 125-0
Barrierefreiheit