Kontakt Für Mitarbeitende Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation

Diakonenrat

Der Diakonenrat repräsentiert die Ständigen Diakone im Erzbistum Paderborn, berät den Erzbischof im Hinblick auf Fragen des Ständigen Diakonats und vertritt die spezifischen Anliegen des Ständigen Diakonats im Erzbistum Paderborn unter besonderer Berücksichtigung der Lebensverhältnisse der verheirateten Diakone und ihrer Familien.

Der Erzbischof ist Vorsitzender des Diakonenrates, dem der Diözesanbeauftragte für den Ständigen Diakonat, der Diözesansprecher der Ständigen Diakone, sieben von den Ständigen Diakonen gewählte Diakone und bis zu zwei vom Erzbischof berufene Diakone angehören.

Zusammensetzung Diakonenrat (Neuwahlen im Jahr 2020):

  • Pastor Andreas Kreutzmann, Diözesanbeauftragter Ständige Diakone
  • Diakon Thomas Huneke, PV Reckenberg, Diözesansprecher der Ständigen Diakone
  • Diakon Theo Breul, PV Elsen-Wewer, stellvertretender Diözesansprecher

Neben dem Diözesansprecher und seinem Vertreter gehören folgende gewählte Mitglieder dem Diakonenrat an:

  • Diakon Hubert Baumeister, PV Südlippe-Pyrmont
  • Diakon Hans-Joachim Bexkens, PV Winterberg
  • Diakon Rudolf Josef Düppe, PV Menden
  • Diakon Markus Jux, PV Steinheim
  • Diakon Dietmar Kluss, PV Hövelhof
  • Diakon Herbert Rautenstrauch, PV Arnsberg
  • Ständiger Gast im Diakonenrat:
  • Pastor Werner Beule, Spiritual
  • Stefan Nagels, Fortbildung pastorales Personal

 

Info: Was ist ein Diakon?

Das Wort Diakon leitet sich vom griechischen Wort „diakonos“ ab und bedeutet „Diener“, „Helfer“. Die Aufgaben des Diakons innerhalb der Kirche sind vielfältig: Diakone assistieren dem Priester bei der Feier der Eucharistie, verkünden dabei das Evangelium und dürfen predigen. Sie können das Sakrament der Taufe spenden, bei der kirchlichen Eheschließung assistieren, Beerdigungen leiten, Wortgottesdienste feiern und die Kommunion spenden. Die Feier der Eucharistie bleibt den Priestern vorbehalten, ebenso wie die Spendung des Sakramentes der Krankensalbung und des Bußsakramentes.

Ein Diakon bekleidet ein geistliches Amt, den sogenannten Diakonat. Für einen Diakon ist der „Dienst am Nächsten“ wesentlich, er ist vor allem dazu aufgerufen, zu den Armen und Kranken, den „Menschen am Rande“, zu gehen. Die von einem Bischof gespendete sakramentale Weihe zum Diakon ist eine Stufe des dreigliedrigen Weihesakramentes (Diakon – Priester – Bischof). Dadurch gehört der Diakon zur Gemeinschaft der Geistlichen, zum Klerus.

Mehr dazu auf der Homepage Diakone im Erzbistum Paderborn.

Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de