Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
24
Mai
2021
24.Mai.2021

Zeit zum Zuhören

Auf eine Kaffeelänge mit Doris Weber, Pfarrhelferin in der Militärseelsorge

Innerhalb unserer Reihe „Auf eine Kaffeelänge mit …“ treffen wir uns wöchentlich mit einer Person aus dem Erzbistum Paderborn. Einzige Bedingung der Zusammenkunft: Das Meeting endet, sobald der Kaffeebecher geleert ist. Diesmal hat uns Pfarrhelferin Doris Weber Einblicke in ihre Arbeit der Militärseelsorge gegeben. Ihr Dienstort ist die Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne in Augustdorf.

Pfarrhelferin Doris Weber im Andachgtsraum der Kaserne in Augustdorf. (Foto: Ronald Pfaff)
Pfarrhelferin Doris Weber im Andachgtsraum der Kaserne in Augustdorf. (Foto: Ronald Pfaff)

Das Abenteuer beginnt

Die Straße wird breiter. Mehrspurig führt der Weg auf ein großes Ampelsystem zu. Es herrscht heute wenig Verkehr. Eine weite, offene Sicht beschert somit eine beeindruckende Anfahrt. Sucht man einen Vergleich, könnte die Grenzstation vor dem Eurotunnel in Calais herhalten. Ein ausrangierter denkmalwürdiger Panzer deutet an, hier ist die „Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne“ in Augustdorf. Ein erster Check an der Gegensprechanlage. „Bitte rechts auf den kleinen Parkplatz fahren und zur Anmeldung kommen“ – danach springt die Ampel auf grün um und die Schranke öffnet sich. Freundliche Wachhabende tauschen den Personalausweis gegen den Besucherausweis. Der Besuch ist angemeldet und bei Gefahrenstufe „Alpha“ auch recht problemlos. Die exakte Beschreibung eines Soldaten führt geradezu auf das Haus der Militärseelsorge.

Stelle des Pfarrers momentan vakant

Doris Weber wartet an der Eingangstür. Sie ist quasi momentan die „Hausherrin“ der katholischen Hälfte der Militärseelsorge. Pfarrer Jörg Plümper wechselte 2019 zu den Gebirgsjägern nach Bad Reichenhall. Seitdem ist die Stelle des Geistlichen in Augustdorf vakant. Daher bietet sich in dessen Büro auch der Besprechungsbereich – ganz coronakonform – für das Treffen auf die Kaffeelänge an. „Momentan ist die Dienststelle in Fritzlar mit Militärpfarrer Robin Baier für uns zuständig“, erläutert Doris Weber, die als Pfarrhelferin die „gute Seele“ vor Ort ist. Zwei evangelische Militärpfarrer sind im gleichen Haus auf der anderen Flurseite tätig.

Entscheidung nie bereut

„Ich halte dem Pfarrer mit der Verwaltung den Rücken frei, so dass er der Seelsorge nachkommen kann“, erklärt sie bescheiden. Dabei vereint die gelernte Verwaltungsfachangestellte Aufgaben von Pfarrsekretärin, Küsterin, Organisatorin und immer wieder auch die der Zuhörerin. Es sei kein Tag wie der andere, möchte die gebürtige Olperin (Sauerland) mit keinem Job tauschen. Bei der Bundeswehr ist sie eher zufällig „gelandet“. Nach dem Abitur und Praktika im Ausland begann Doris Weber 2011 ihre Ausbildung und hat sich 2016 auf die Stelle als Pfarrhelferin beworben. Diese Entscheidung hat sie nie bereut.

Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne

Seit 1957 ist die Bundeswehr in Augustdorf präsent Die Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne zählt zu den umfangreichsten militärischen Einrichtungen in Deutschland und beherbergt insbesondere die Panzerbrigade 21 „Lipperland“. Zum Standort gehören außerdem das Bundeswehrdienstleistungszentrum und ein Truppenübungsplatz.

Ein Beitrag von:

Ronald Pfaff
Redakteur