Schriftgröße
normal
größer
groß
Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
27
März
2020
27.März.2020

Wenden lädt zur virtuellen „Offenen Tür“

Virtuelle "offene Tür" der Jugendfreizeitstätte Wenden. (Repro: Ronald Pfaff)
Virtuelle "offene Tür" der Jugendfreizeitstätte Wenden. (Repro: Ronald Pfaff)

Briefe schreiben und Bilder malen für Ältere

Einen engen Kontakt zu den Besuchern kann auch Claudia Mieszala, Jugendhaus St. Aegidius in Rheda-Wiederbrück, bestätigen. Aufgrund der Schutzmaßnamen gegen die Verbreitung des Corona-Virus müsse man hart bleiben, auch wenn immer wieder Stammbesucher auf Einlass hoffen. „Bei Gesprächsbedarf sind die Mitarbeiter des Jugendzentrums aber weiter erreichbar, um Probleme oder Liebeskummer in gewohnter Vertrautheit zu besprechen“, so Mieszala.

Besonders ans Herz geht die Aktion „Briefe schreiben und Bilder malen“ für Senioren. „Wir pflegen seit Jahren einen guten Kontakt zum Altenheim, begleiten die Bewohnerinnen und Bewohner zum Wochenmarkt oder zum Kirchgang. Viele von ihnen sind nun traurig und weinen, weil sie keinen Besuch mehr bekommen dürfen“, erklärt Claudia Mieszala. Nun können Kinder, Jugendliche oder auch ganze Familie Bilder für die Älteren malen oder auch Briefe schreiben. Wer Lust hat kann seine Werke dann ans Jugendhaus mailen, im Briefkasten einwerfen oder direkt ans Altenheim schicken.

Im Übrigen gibt es aus dem Jugendhaus St. Pius in Wiedenbrück einen digitalen Hip-Hopp-Lehrgang via Instagramm.

Katholische Jugendfreizeitstätten

33 Jugendfreizeitstätten gibt es derzeit in Trägerschaft von katholischen Kirchengemeinden, Vereinen oder Jugendverbänden. „Der Kern unserer Philosophie ist natürlich ohne jegliche Zugangsbarrieren wie Mitgliedschaft oder Zugangsvoraussetzungen Kindern und Jugendlichen einen Raum zu bieten, den sie für sich gestalten können und in dem sie ohne Konsum- oder Leistungsdruck ihre Freizeit verbringen können“, bringt Matthias Lütkebohle, Referat Jugendfreizeitstätten im Erzbischöflichen Generalvikariat, die Leitidee auf den Punkt.

“Offene Türen” im Erzbistum Paderborn

Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de