Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
Pressemeldung
27
April
2021
Werl

Wallfahren geht auch in der Krise

Wallfahrtsauftakt: Wallfahrtsteam lädt gerade in Corona-Krise mit besonderen Pilger-Angeboten nach Werl ein

Am 1. Mai 2021 beginnt mit dem Marienmonat Mai die Wallfahrtsaison. Werl ist mit dem dort verehrten Gnadenbild „Trösterin der Betrübten“ der größte der rund 50 Pilger- und Wallfahrtsorte im Erzbistum Paderborn. Zum Auftakt der Wallfahrtssaison laden Wallfahrtsleiter Dr. Gerhard Best und sein Team mit besonderen Pilger-Angeboten zum Kraft-Tanken in Werl ein:

Das Werler Wallfahrtsteam freut sich auch in diesem Jahr auf Besucherinnen und Besucher beim Gnadenbild der Trösterin der Betrübten. Foto: Marienwallfahrt Werl
Das Werler Wallfahrtsteam freut sich auch in diesem Jahr auf Besucherinnen und Besucher beim Gnadenbild der Trösterin der Betrübten. Foto: Marienwallfahrt Werl

„Die Türen der Wallfahrtsbasilika in Werl stehen zum Gebet und zum Besuch der ‚Trösterin der Betrübten‘ immer offen – gerade in Krisenzeiten. Denn seit 360 Jahren laden Menschen hier ab, was sie bedrückt. Zugleich finden sie Kraft, ihr persönliches Leben zu meistern und hoffungsvoller in die Zukunft der ‚großen Weltgeschichte‘ zu blicken – auch wenn die Wallfahrtszeit 2021 noch einmal ganz anders als gewohnt sein wird: mit Mundschutz, Abstand und Hygienekonzept. Als Einzelwallfahrerin und Einzelwallfahrer ist jede und jeder wie in jedem Jahr in Werl herzlich willkommen!“

 

Pastor Dr. Gerhard Best, Wallfahrtsleiter

„Atme in uns, Heiliger Geist!“ – die Wallfahrtssaison 2021 in Werl

„Atme in uns, Heiliger Geist!“ So lautet – wie in allen nordwestdeutschen Wallfahrtsorten – das diesjährige Leitwort der Marienwallfahrt Werl. Am 1. Mai 2021 wird sie durch den Bischof von Essen, Dr. Franz-Josef Overbeck, feierlich eröffnet. Da die aufgrund der Corona-Auflagen begrenzten Plätze in der Wallfahrtsbasilika für diesen Gottesdienst bereits vergeben sind, ist eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Weitere Informationen sind auf der Homepage www.wallfahrt-werl.de zu finden.