Schriftgröße
normal
größer
groß
Kontakt Für Mitarbeitende Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
6
Dezember
2019

Seelsorge am Telefon, via Chat und E-Mail

Generalvikar Alfons Hardt traf sich am Freitag mit den hauptamtlichen katholischen Seelsorgern der insgesamt sechs TelefonSeelsorge-Einrichtungen im Erzbistum Paderborn. Die katholischen Führungskräfte der TelefonSeelsorge Bielefeld, Dortmund, Hagen, Hamm, Paderborn und Siegen erörterten mit dem Generalvikar des Paderborner Erzbischofs aktuelle Entwicklungen in der Arbeit der TelefonSeelsoge.

Rund 500 ehrenamtliche Mitarbeitende engagieren sich in der TelefonSeelsorge im Erzbistum Paderborn, übernehmen circa 12.000 Schichten. Sie stehen als Seelsorger anderen Menschen via Telefon, Chat und E-Mail zur Seite, rund 100.000 Kontakte finden so statt. Die TelefonSeelsorge mit ihren vielfältigen Angeboten wird gemeinsam von der katholischen und evangelischen Kirche getragen.

Hier finden Sie unsere vollständige Pressemeldung.

Generalvikar Alfons Hardt (vorne, 2.v.l.) traf sich mit den katholischen TelefonSeelsorgern im Erzbistum Paderborn. Er begrüßte die „Neuen“ (vorne, v.l.) Indra Wanke, Ulrich Geschwinder und Miriam von Brachel. Foto: pdp / Thomas Throenle

Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de