Kontakt Presse & Medien Für Mitarbeitende Karriere & Jobs
Kontakt
Gestaltungselement Navigation
24
Juli
2020
24.Juli.2020

Rubens-Schau mit Festakt im Hohen Dom eröffnet

Würdigung des flämischen Barockmeisters und Betonung des europäischen Geists der Ausstellung

Mit einem bewegenden Festakt hat der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker am Freitagabend, 24. Juli, die große kunst- und kulturhistorische Ausstellung „Peter Paul Rubens und der Barock im Norden“ (Erzbischöfliches Diözesanmuseum, bis 25. Oktober) im Hohen Dom zu Paderborn eröffnet. Unter den geladenen Gästen aus dem In- und Ausland waren auch Vertreter des Königreichs Belgien und der Regierung Flanderns. Wegen der Corona-Pandemie nahm an der Eröffnungsfeier nur ein eingeschränkter Personenkreis teil. Die Feierstunde fand am Vorabend zum großen Fest des Paderborner Bistumspatrons St. Liborius statt. Die Eröffnung der Rubens-Ausstellung, die bereits Ende Mai starten sollte, wurde bewusst auf diesen Termin verschoben, um in diesen schwierigen Zeiten, in denen auch das traditionelle weltliche Paderborner Liborifest nicht stattfinden kann, „zumindest im Medium Kunst ein Zeichen der Hoffnung und der Zuversicht“ zu setzen, so Erzbischof Becker.

Professor Dr. Christoph Stiegemann und Ehrengäste der Ausstellungseröffnung Corona-gemäß mit Maske vor einem der Höhepunkte der Schau: Die „Beweinung Christi“ von Peter Paul Rubens. Foto: Bezim Mazhiqi

In den Grußworten würdigten Valentine Mangez – in Vertretung des Botschafters des Königreichs Belgien – und Nic Van der Marliere, Generaldelegierter der Regierung Flanderns, die enge Verbundenheit zwischen Deutschland und Belgien und den europäischen Geist des Ausstellungsprojektes. Nils Büttner, Professor an der Staatlichen Akademie der Künste in Stuttgart, zeichnete in seinem Festvortrag die enorme Wirkung nach, die Peter Paul Rubens auf die Ausbreitung des flämischen Barock in Nord- und Mitteleuropa hatte.

Jedes Exponat hat eine Geschichte (v.l.): Professor Dr. Christoph Stiegemann, Erzbischof Hans-Josef Becker, MdB Carsten Linnemann, Bürgermeister Michael Dreier und Landrat Manfred Müller. Foto: Bezim Mazhiqi
Jedes Exponat hat eine Geschichte (v.l.): Professor Dr. Christoph Stiegemann, Erzbischof Hans-Josef Becker, MdB Carsten Linnemann, Bürgermeister Michael Dreier und Landrat Manfred Müller. Foto: Bezim Mazhiqi

Die Ausstellung „Peter Paul Rubens und der Barock im Norden“ ist ab dem 25. Juli unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften für die Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Gestaltungselement Footer
Logo Youpax

Erzbistum Paderborn
Domplatz 3
33098 Paderborn

Tel. +49 (0)5251 125-0 (Zentrale Erzbischöfliches Generalvikariat)
Fax +49 (0)5251 125-1470
generalvikariat@erzbistum-paderborn.de